«

»

Mai 10

10 wirksame pflanzliche Heilmittel von denen dein Arzt nichts weiss

Hippokrates sagte einmal:
“Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.”

Und er hatte Recht. Es gibt viele pflanzliche Heilmittel, von denen wir umgeben sind, aber dennoch erkennen wir nicht ihr volles Potenzial. Was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass der Löwenzahn in deinem Hinterhof helfen könnte, deine Leberprobleme zu heilen und deinen Blutdruck zu senken?

Da die medizinischen Fakultäten die Schulung über Ernährung vernachlässigen, ist es kein Wunder, dass die Ärzte nicht einmal die Wunder und Heilmittel kennen, die pflanzliche Lebensmittel bieten können. Selbst wenn sie es wüssten, würden sie ihren Patienten diese Naturheilmittel wahrscheinlich nicht preisgeben, weil sie von Pharmaunternehmen für die Verwendung ihrer Medikamente bezahlt werden.

Die Sorge um deine Gesundheit beginnt bei dir, und nur bei dir.
Wie ich immer sage: “Iss lebendig, lebe lebendig!”

Hier sind 10 pflanzliche Heilmittel, die dein Arzt nicht preisgibt:

1) Weintrauben

Könnten ersetzen: Blutdruckmittel wie Lisinopril und Norvasc (d.h. Zestril) und Diuretika wie Esidrix oder Zaroxolyn.

Weintrauben schmecken nicht nur gut. Die Weintraubenschale enthält eine nützliche Verbindung namens Resveratrol, die den Blutdruck bei bluthochdruckkranken Patienten senken soll. Trauben sind auch natürliche Diuretika, und so helfen sie dem Körper, überschüssiges Natrium (Salz) und Wasser loszuwerden, was natürlich hilft, den Blutdruck zu senken.

2) Kurkuma

Könnte ersetzen: nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen (Advil und Motrin), Hydrokortison und Tylenol.

Kurkuma ist eines der besten rein natürlichen Entzündungshemmer, was auch bedeutet, dass es eine der besten natürlichen Substanzen ist, um Beschwerden wie Schmerzen und Schwellungen zu lindern. Es wird seit Jahrhunderten zur Behandlung von Entzündungskrankheiten wie Arthritis, Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis eingesetzt. Eine Studie ergab sogar, dass Curcumin (der Wirkstoff in Kurkuma) die Fähigkeit besitzt, die Aktivität von COX-2-Enzymen zu hemmen, einem wichtigen Enzym, das an der Entzündungsreaktion beteiligt ist.

Die entzündungshemmenden und antiarthritischen Wirkungen der Kurkuma wurden sogar mit denen der beliebten pharmazeutischen Entzündungshemmer wie Motrin und Hydrocortison gleichgesetzt (aber natürlich ohne all die bösen Nebenwirkungen, die diese Medikamente verursachen).
Weitere Infos: 12 Dinge, die passieren, wenn du täglich Kurkuma zu dir nimmst

3) Löwenzahn

Könnte ersetzen: Medikamente, die helfen, Knochen zu stärken, wie Fosamax und Boniva, Leber- und Blutdruckmedikamente wie Lisinopril und Norvasc (z.B. Zestril).

Löwenzahn-Blattgrün ist eines der besten Mittel, um die Knochen und Zähne zu stärken und die Leber zu entgiften. 100 Gramm Löwenzahn versorgt den Körper mit 535% des empfohlenen Tageswertes an Vitamin K, was bedeutet, dass er eine der wichtigsten pflanzlichen Quellen zur Stärkung der Knochen ist. Vitamin K wird zur Verbesserung der Knochendichte gebraucht – Menschen, die wenig Vitamin K haben, leiden oft an einem höheren Frakturrisiko. Löwenzahn hält die Knochenmineralisierung im Gleichgewicht und hilft, Osteocalcin zu erhöhen, das den Knochenaufbau steuert.

Löwenzahn hilft auch, die Verdauung und den Gallenfluss anzuregen, und gilt als Diuretikum, das hilft, den Blutdruck zu senken und die prämenstruelle Flüssigkeitsansammlung zu mildern. Forscher haben auch festgestellt, dass Löwenzahn hilft, gesunde Lipidprofile zu fördern und die Fettansammlung in der Leber zu unterdrücken. 
Weitere Infos: Löwenzahn ist kein Unkraut! Es fördert Knochenaufbau besser als Kalzium, reinigt die Leber und heilt Ekzeme

4) Zitrone

Könnte ersetzen: Blutdruckmittel wie Lisinopril und Norvasc (d.h. Zestril) und cholesterinsenkende Medikamente wie Lipitor.

Zitrone ist ein weiteres, unterschätztes Naturheilmittel, das hilft, Schleimhautablagerungen in den Arterien und Venen aufzulösen und den Blutdruck zu senken. Im Jahr 2010 fand eine im “Journal of Basic and Applied Sciences” veröffentlichte Studie heraus, dass Zitronensaft helfen kann, den Gesamtcholesterinspiegel, Triglyceride und Low-Density-Lipoprotein (LDL – das “schlechte” Cholesterin) zu senken und gleichzeitig das High-Density-Lipoprotein (HDL – das “gute” Cholesterin) zu erhöhen.

Zitrone stimuliert auch das Lymphsystem und hilft, Giftstoffe auszuspülen, unsere Zellen zu straffen und Fettablagerungen zu beseitigen, die zur Cellulite beitragen. Probiere jeden Tag Zitrone in deinem Wasser zu trinken!

Weitere Infos: 20 Gründe warum du Zitronen-Wasser am Morgen trinken solltest;
Von ihrem Saft, über ihre Schale, bis hin zu ihren Samen…. Zitronen sind die ultimativen Krebszerstörer

5) Koriander

Könnte ersetzen: eine Vielzahl von Medikamenten – dieses Kraut ist ein wichtiger Entgifter, und hilft bei vielen Problemen!

Koriander ist bekannt für seine Vorteile bei der Schwermetallausleitung, durch natürliche Verbindungen, die sich an giftige Metalle binden und diese aus dem Gewebe lösen. Schwermetalle wurden mit vielen ernsthaften Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht, darunter Krebs, Herzerkrankungen, Hirnschädigung, emotionale Probleme, Nierenerkrankungen, Lungenerkrankungen und brüchige Knochen.

Koriander verhindert auch kardiovaskuläre Schäden, besitzt eine antidiabetische Eigenschaft, ist ein starkes Antioxidans und verbessert die Schlafqualität. Es ist auch ein bekanntes Anti-Angst-, Anti-Bakterien-, Anti-Pilz- und natürliches inneres Deodorant.

Weitere Infos: Dieses Kraut kann innerhalb von 42 Tagen, bis zu 80% der Schwermetalle aus deinem Körper entfernen;

6) Brunnenkresse

Könnte ersetzen: Medikamente gegen Atemwegsinfektionen

Wenn du unter geschwollenen Atemwegen in der Lunge, Husten oder Bronchitis leidest, kann Brunnenkresse genau das Richtige für dich sein. Es wirkt entzündungshemmend, hilft bei der Reduzierung von Entzündungen und klärt die Atemwege. Es hilft, Hitze zu beseitigen und die Lunge zu schmieren, und hat sich sogar als wirksames chemopräventives Mittel gegen Lungenkrebs erwiesen, der durch Tabak verursacht wird.

Weitere Infos: Dies ist das gesündeste Gemüse der Welt und wir haben es total vergessen!

7) Ingwer

Könnte ersetzen: nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDS) gegen Schmerzen, selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs) gegen stimmungsbedingte Symptome und Emetrol gegen Morgenübelkeit.

Ingwer (Zingiber officinale) ist wahrlich eine tolle Knolle: Seine Heilkräfte gegen Übelkeit und Brechreiz lassen sich mit der Wirkung des chemischen Mittels Dimenhydrinat vergleichen. Deshalb ist Ingwer ein wirkungsvolles Mittel gegen Reiseübelkeit.
Ingwer ist auch ein weiteres großartiges entzündungshemmendes Rhizom, das hilft, Prämenstruelles Syndrom (PMS) zu lindern und die Durchblutung zu verbessern. Die entzündungshemmenden Verbindungen im Ingwer, die Gingerole genannt werden, helfen, Schmerzen bei Arthritispatienten zu lindern und helfen Frauen, die unter schmerzhaften Menstruationskrämpfen leiden.

Weitere Infos: 12 Dinge, die passieren, wenn du regelmäßig Ingwer isst

8) Gurken und Sellerie

Könnte ersetzen: Diuretika wie Esidrix oder Zaroxolyn

Gurke und Sellerie sind beide starke Diuretika. Sie fördern die Spülung von überschüssigen Giftstoffen und Salz aus dem Körper, indem sie die Nieren stimulieren und die Urinproduktion erhöhen. Da diese beiden Gemüse dem Körper helfen, überschüssiges Natrium loszuwerden (der Hauptgrund, warum so viele Menschen an Bluthochdruck leiden – auch wegen der übermäßigen Fettaufnahme), helfen sie auch, den Blutdruck zu kontrollieren.

Ganz zu schweigen davon, dass die Gurke einen hohen Anteil an Kieselsäure hat, die Haare, Haut und Nägel verschönert.

Weitere Infos: 9 gute Gründe, jeden Tag eine Gurke zu essen;
Reiner, frisch gepresster Selleriesaft – eine einfache und wirkungsvolle Möglichkeit zur Verbesserung und Wiederherstellung von Gesundheit und Wohlbefinden;

9) Knoblauch

Könnte ersetzen: Antibiotika wie Amoxicilin

Knoblauch ist das beste und wirksamste Antibiotikum der Natur. Die meisten medikamentös synthetisierten Antibiotika (wie Amoxicilin) hemmen den Zellwandaufbau des Bakteriums, so dass es sich nicht mehr vermehren kann. Diese Antibiotika hemmen jedoch auch die Proteinsynthese der guten Bakterien, die unser Körper für eine gute Immunität und Verdauung benötigt.

Knoblauch enthält Thiosulfinate, die eine starke antibiotische Wirkung haben. Es enthält auch eine Verbindung namens Diallylsulfid, die bei der Bekämpfung von Darminfektionen über 100-mal wirksamer ist als bei dem beliebten Antibiotika.

Weitere Infos: Studien zeigen: Knoblauch hilft gegen 14 Arten von Krebs und 13 Arten von Infektionen. Warum empfehlen Ärzte das nicht?

10) Rote Beete

Könnte ersetzen: Eisenpräparate wie Eisensulfat und Blutdruckmittel wie Lisinopril und Norvasc (z.B. Zestril).

Rote Beete sind eines der besten Lebensmittel, die du essen kannst, um dein Blut aufzubauen und deine Eisenspeicher zu verbessern. Rote Beete sind reich an Eisen, das hilft, unsere roten Blutkörperchen zu regenerieren und zu reaktivieren und den Körper mit frischem Sauerstoff zu versorgen. Praktischerweise enthalten Rote Beete auch Kupfer, das mit Eisen zusammenarbeitet, um es dem Körper leichter zugänglich zu machen.

Rote Beete enthalten eine Aminosäure namens Betain, die hilft, anorganische Kalziumablagerungen in den Arterien aufzulösen, den Blutdruck zu senken und das Risiko einer Atherosklerose zu verringern. Nicht nur das, sondern Rote Beete helfen auch, die Galle zu verdünnen (die für etwa 80% der Immunantwort im Darm verantwortlich ist) und das Lymphsystem zu stimulieren.

Weitere Infos: Dieses Gemüse kann fast alles, was in deinem Körper falsch ist, reparieren! 


Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/10-wirksame-pflanzliche-heilmittel-von-denen-dein-arzt-nichts-weiss/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.