«

»

Nov 18

Das verborgene Gegengift bei Depression

Es ist kein Geheimnis, dass Depression eine weltweite Epidemie ist. Doch wusstest du, dass ein verborgener Auslöser der Depression die Angst vor der Selbstentfaltung ist? Falls du oftmals deinen Selbstausdruck aufopferst, im Gegenzug für Akzeptanz, Anerkennung oder Bestätigung – oder um negativen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen, wie Abweisung oder Auseinandersetzungen – wirst du vielleicht depressiv.

depri3

Immer wenn du deine Selbstentfaltung unterdrückst, damit andere deine emotionalen Anforderungen erfüllen, dann weist du eigentlich dein echtes Selbst zurück – kapselst dich selbst ab, von deiner wahren Quelle der Energie und Macht, und verminderst somit deinen natürlichen Zustand von Frieden, Freude und Liebe. Das Ergebnis dessen ist oftmals das, was wir Depression nennen.

Aber, wieso würden wir uns selbst je so etwas antun?

Von Geburt an wird uns auferlegt, zu glauben, dass es nötig sei, dass wir, um akzeptiert und geschätzt zu werden und unsere emotionalen Bedürfnisse befriedigt zu sehen, einer ganzen Reihe an Regeln, Vorschriften und einschränkender Glaubensmuster zu folgen haben, die uns von Eltern, Lehrern, Religion, Kultur und Gesellschaft vorgeschrieben werden. Befürchten wir, dass andere uns nicht lieben und annehmen, falls wir nicht konform gehen, dann engen wir unseren Selbstausdruck vermutlich ein, wenn dieser den vorgefassten Idealen von denen, um uns herum widerspricht. Wir fühlen uns vielleicht gar so, als wenn unser Überleben in Gefahr steht – was uns glauben macht, dass Selbstunterdrückung eine bessere Wahl sei als Selbstentfaltung. Wenn du dein echtes Selbst dauernd zurück drängst, dann gibt es dafür leider einen immensen, verborgenen Preis zu zahlen.

depri4

Depression ist das unvermeidbare Nebenprodukt davon, nicht zu sein wer du wirklich bist und ein direktes Resultat davon, dass du dein echtes Selbst unterdrückst.

Wenn das Bedürfnis nach Frieden sich in eine Depression verwandelt

Ja, es kann wundervoll sein, Frieden der Widrigkeit vorzuziehen, aber wenn du aus Gewohnheit heraus Frieden wählst, damit du der Auseinandersetzung aus dem Wege gehst, dann opferst du so dein wahres Selbst. Dich selbst oder deine Vorlieben zu negieren, um Konflikten aus dem Weg zu gehen, klingt vielleicht oberflächlich entwickelt und selbstlos, aber wenn wir tiefer schauen, dann sehen wir, dass das ständige Verschließen des Selbst, um Konflikte zu vermeiden, den Auslöser für chronische Depression darstellt.

Selbstentfaltung ist ein Zeichen spiritueller Evolution. Selbstentfaltung erlaubt dem Göttlichen durch dich zu scheinen, wie ein unbezahlbares Kunstwerk. Frieden dem Ausdruck vorzuziehen könnte bedeuten, die Göttlichkeit zu unterdrücken.

Tatsächlich führt es, wenn wir unser wahres Selbst zum Ausdruck bringen, manchmal dazu, dass andere sich unwohl fühlen oder uns sogar verurteilen, weil wir anders sind – und dies kann schon mal für Konflikte sorgen. Das stimmt schon. Es ist aber auch wahr, dass wenn wir den Mut aufbringen unser wahres Selbst auszudrücken, dann wecken wir eine höhere Version der Realität, in der du wirklich dein echtes Selbst sein kannst. Ja, das bedeutet wohl auf dem Weg zu diesem neuen, strahlenden Land der Selbstverwirklichung über die Meinungen der anderen hinweg zu sehen, doch das kannst du übernehmen. Wenn du erst mal dort bist, dann entdeckst du, dass es nichts einfacheres gibt, als einfach du selbst zu sein. Die Menschen in deinem Leben werden dein neues Lied lernen und die Schritte deines neuen Tanzes, und viele von ihnen werden mit dir singen und tanzen. Und diejenigen, die das nicht tun, die gehen einfach ihren eigenen frohen Weg.

Deine einzige Aufgabe ist es, du zu sein. Wenn du nicht du bist, wer dann? Du zu sein bedarf, dass du deiner Freude folgst, auf dein Herz hörst und dich auf all die Wege zum Ausdruck bringst, die sich anfühlen wie DU.

depri36

Häng dich rein!

Drücken wir unser echtes Selbst aus, dann sind wir verbunden mit der Quelle dessen, wer wir wirklich sind und das bedeutet, wir hängen an der unendlichen Energie der Lebenskraft. Verbergen wir unser wahres Selbst und unterdrücken unseren Ausdruck, dann trennen wir uns von dieser immensen Quelle der Energie und Macht. Tun wir dies über längere Zeit, dann werden wir letztlich depressiv und es scheint als sei die ganze Welt gegen uns gestellt. Dies bedeutet, damit wir dazu gehören oder um akzeptiert zu werden und den Frieden zu bewahren, opfern wir oft genau diese Lebenskraft, die uns die Sicht und Vision gibt, ein außergewöhnliches Leben zu kreieren und die Energie und den Enthusiasmus gibt, um dies durchzuziehen.

Depression resultiert daraus, getrennt von der höchsten Energie des Universums zu sein. Doch du kannst dich in jedem Moment wieder hinein hängen, indem du dich entscheidest, zu sein, wer du wirklich bist.

Natürlich kannst du dir professionelle Hilfe für die Depression suchen, wenn du sie brauchst, aber mache deine Rettung nicht abhängig von Pillen und Doktoren. Du kannst dich nur selbst retten, indem du dein wahres Selbst findest und dich an das Universum wendest, das dich liebt.

Hör auf dein Herz

Du kannst dein Leben nicht nach den Idealen, Werten oder Erwartungen von irgendjemand anderem leben. Du musst dich dafür entscheiden, für dich selbst zu leben. Jedes mal, wenn du ein Verlangen danach hast, etwas neues auszuprobieren, dich mit anderen Menschen zu verbinden, zu lachen, Spaß zu haben oder zu kreieren und dies dann unterdrückst, dann unterdrückst du auch die Macht der Lebenskraft in dir – somit schaltest du die Quelle eines erfüllenden und bedeutungsvollen Lebens aus.

Depression ist die Folge davon, wenn du für eine lange Zeit dein Leben nicht so lebst, wie es dein innerstes Selbst wirklich leben will.

Der Weg, ein lebenswertes Leben zu führen, geht durch dein Herz. Du musst das Konzept von richtig und falsch, gut und schlecht, sündig und heilig verwerfen und anfangen deine eigene, innere Wahrheit zu entdecken, die von nichts und niemandem beeinflusst wird (so lange es dir oder anderen nicht körperlich schadet, ist der Himmel das Limit).

Unmöglich, denkst du vielleicht – doch das ist es, wonach du dich unwissentlich sehnst. Du wirst die Antworten für deine Glückseligkeit nicht in dem Tagebuch oder auf dem Plan eines anderen finden. Du kannst die Antwort nur für dich selbst finden – vielleicht unabhängig von allem, was du je gelernt hast. Wenn du Frieden, Glückseligkeit und ein „lebenswertes“ Leben leben willst, gibt es keinen anderen Weg.

Wie weit hinab musst du im Kaninchenbau der Selbstunterdrückung sinken, bevor du beginnst die Illusionen zu hinterfragen, die du gelebt hattest?

Wenn du mich jetzt kennenlernst, dann würdest du dir nie vorstellen, dass ich mal an chronischer Depression litt. Es begann, als ich noch ein Kind war und hielt Jahrzehnte lang an. Mit der Depression zu leben war so, wie unter einer unsichtbaren Behinderung zu leiden, die jeden Blickwinkel meines Lebens beeinflusst hat. Ich versuchte alles, um sie zu besiegen, und manchmal hatte ich Erfolge, die über Wochen und Monate hielten. Aber die dunkle Wolke zog immer wieder heran. Ich wollte nichts sehnlicher, als Freude zu erfahren und wollte im reinen mit mir selbst sein, aber ich brauchte Jahre über Jahre um diese dauerhafte Heilung zu finden.

depri7

Menschen, die liebevoll ihr wahres Selbst zum Ausdruck bringen, sind nicht depressiv. Sie sind Menschen, die singend und tanzend durchs Leben gehen. Sie trafen die Wahl, ihr Leben von innen nach außen zu leben und sich überhaupt gar nicht dafür zu interessieren, was die anderen vielleicht wohl denken. Freudvolle Menschen wissen, dass am Ende nur das zählt was sie selbst über sich und ihr Leben denken. Es sind diese Menschen, die mit einem Lächeln auf den Lippen sterben und im tiefsten Sinne die Dankbarkeit spüren, dafür dass sie das beste Leben lebten, dass sie sich hätten vorstellen können. Du stehst genau jetzt vor genau dieser Entscheidung.

Du hast vielleicht Depressionen, weil du in deiner Vergangenheit viel Unterdrückung erfahren hast, aber so lange wie du die äußere Welt dafür verantwortlich machst, wirst du machtlos sein, dich selbst zu heilen. Anstatt zu versuchen die Bedrückung zu überstehen, wende deine Aufmerksamkeit auf den Ausdruck. Der Weg, wie du aus der Grube der Depression heraus kletterst, ist mit der Leiter des Selbstausdrucks. Es ist wahr, wenn du depressiv bist, dann ist es oft schwer sich mit der Selbstverwirklichung auseinander zu setzen, aber du kannst immerzu kleine Schritte gehen, du wirst Fortschritte machen. Die Reise aus der Depression in die Expression findet tagtäglich aufs neue statt. Jedes mal, wenn du dich selbst zum Ausdruck bringst, kommst du der emotionalen Freiheit einen Schritt näher.

Das einzige, das du für ein außergewöhnliches Leben wirklich brauchst, ist dein wahres Selbst in die Welt hinaus zu tragen.

depri8

Was braucht es um dein echtes Selbst zu sein?

Kümmere dich um deine eigenen emotionalen Bedürfnisse

Bis wir erwachen und bewusst werden, bestimmen unsere emotionalen Bedürfnisse unser Verhalten. Der Bedarf nach Bestätigung, Anerkennung, Verständnis und Akzeptanz bestimmen oft unser Leben, was uns dazu verleitet, uns selbst aufzuopfern, um diese, und andere Bedürfnisse erfüllt zu bekommen. Aber, das funktioniert nie, denn wenn du beispielsweise dein echtes Selbst verstecken musst, um Anerkennung zu bekommen, dann wird auch bloß dein falsches Selbst anerkannt, also erfährst du nie echte Anerkennung. Stattdessen fühlst du dich vielleicht sogar wie ein Betrüger.

So lange wie du von anderen erwartest, dass sie dir deine emotionalen Bedürfnisse erfüllen, wirst du in einem Gefängnis gefangen sein, das du dir selbst errichtet hast. Du öffnest die Türen deines Gefängnisses, indem du aufhörst bei anderen danach zu suchen und du deinen eigenen emotionalen Bedürfnissen entgegen kommst. Wie kannst du erwarten, dass dich irgendwer wertschätzt, wenn du dich selbst nicht mal schätzt? Ironischerweise wird die Welt, wenn du Selbstwertschätzung betreibst, dies auch auf dich zurück reflektieren. Erst wenn du niemand anderen mehr brauchst, um deine emotionalen Bedürfnisse zu erfüllen, dann wirst du dich selbst nicht mehr aus irgendeinem Grund für irgendjemanden verändern oder verstecken müssen. Du wirst frei dafür sein, du selbst zu sein – dein reales, wahres, authentisches, schönes und wundervolles Selbst! Darum geht es.

Bewerte dein Leben neu

Wenn du dich nun endlich entscheidest, dass der Preis dafür, nicht du selbst zu sein, zu hoch ist, so ist der erste Schritt eine Einschätzung deines jetzigen Lebens, ohne zu verurteilen. Damit du feststellen kannst, wo du mit deinem echten Selbst nicht im Einklang bist, ist deine Bereitschaft gefordert, über alle Bereiche deines Lebens ehrlich zu sein. Es ist wichtig, diese Schätzung mit Neugier anzugehen, anstatt mit Urteilen. Urteile sperren dich in die Negativität, während ein Gefühl der Neugier für ein auflockern deiner vergangenen Realität sorgt und es erlaubt dir anzufangen, darüber nachzudenken, was alles möglich ist.

Höre auf deine innere Stimme

depri9

Tief in dir ist eine Stimme, die dir göttliche Anweisungen zuflüstert. Diese stille, ruhige Stimme ertönt durch deine geheimen Wünsche, deine Kreativität und deine größten Fantasien eines gut zu lebenden Lebens. Du denkst vielleicht: „Ich weiß nicht was mein inneres Selbst sagt“, aber das ist nur so, weil du deine tiefsten Sehnsüchte so lange Zeit unterdrückt hast. Hörst du dieser inneren Stimme nicht zu, dann wird es fast unmöglich sein, sie zu hören. Aber wenn du anfängst zuzuhören und inspirierte Taten vollbringst, dann wird deine göttliche Stimme lauter und klarer.

Erlaube es dir bedingungslos du selbst zu sein

Es ist an der Zeit den inneren Kritiker zu entlassen, der sich ständig auf das fokussiert was falsch läuft. Es ist die Zeit dein Selbst aus einer liebevollen Perspektive der Selbsterlaubnis zu betrachten. Du musst nichts akzeptieren. Es geht nicht um Akzeptanz. Kannst du aber anfangen, dir selbst zu erlauben, da zu sein, wo du jetzt stehst, wirst du bestimmt ein Gefühl des Friedens erfahren, das dir erlaubt, Zugriff auf dein inneres Selbst zu erlangen. Aus einem Blickwinkel bedingungsloser Selbsterlaubnis heraus, kannst du deine Wahrheit finden, und ein für alle mal die Wahrheit in einer Weise manifestieren, die dein großartigstes und außergewöhnlichstes Selbst bekräftigt.

Umarme den Wert deiner Seele

Stützt du deinen Selbstwert auf Besitztümer, Errungenschaften oder darauf, was andere von dir halten, dann ist dein Wert flüchtig – und bleibt unzugänglich, so lange wie dieser von äußeren Dingen abhängig ist. Diese Art von künstlichem Wert ruft Angst und Furcht hervor, auch wenn du so etwas wie vermeintlichen Erfolg damit erfährst. Doch, wie kannst du dein wahres Selbst sein, wenn dein Wert von Dingen bestimmt wird, die du nicht unter Kontrolle hast?

Die größte Heilung geschieht, wenn du es dir wert bist (und über deinen Wert bestimmst). Hör auf, diesen abzutreten und hör auf, im Außen nach Bestätigung dafür zu suchen. Schaue tief in dich selbst. Dein Wert ist garantiert und bedingungslos. Du bist etwas wert, einfach weil es dich gibt. Dies ist Seelen-Wert! Wenn du dich daran erinnerst, dass dein Wert wesentlich und bedingungslos ist, bekommst du Zugriff auf deine eigene Freiheit, wo es nicht zählt, was die Welt denkt oder sagt. Stell dir vor, die Freiheit zu haben, dich selbst zu entdecken und letztlich die Freiheit prächtiger Ausdrucksweise.

Richte Beziehungen neu aus

Triffst du die bewusste Entscheidung dein echtes Selbst zu sein, dann bringst du vielleicht die Dynamik bestehender Beziehungen durcheinander, in denen du nicht dein wahres Selbst zum Ausdruck gebracht hattest. Einige deiner Beziehungen werden sich verbessern, während andere auf natürliche Weise zerfallen. Es ist normal auf das zu schauen, was man vielleicht verlieren wird, aber es gibt so viel mehr zu erreichen, wenn du dich so ausrichtest, wie du wirklich bist. Die Beziehungen, die bleiben und die neuen, die sich dann entwickeln, werden zufriedenstellender sein, als du es dir je vorgestellt hast. Nur wenn du wirklich du selbst bist, kannst du dich wirklich mit anderen verbinden. Der essentielle Aspekt einer jeden Verbindung, ist das wahre Selbst, das echte du. Hast du den Mut dein echtes Selbst zu entfalten, dann dringt positive Energie in jeden um dich herum ein. Drückst du dein echtes Selbst aus, dann lädst du somit andere ein, es dir gleich zu tun. Wenn du die Veränderung sein möchtest, die du in der Welt sehen willst, dann ist dies deine Gelegenheit!

Übe dich auszudrücken

Wenn wir depressiv sind, dann ist es einfach, mehr und mehr in der Einsamkeit zu versinken, doch dann fühlen wir uns nur noch schlechter. Es kann gut sein, wenn du dich zurück ziehst, dass du immer mehr Erlebnisse verpasst, Menschen und Gelegenheiten in deinem Leben – dies sorgt für nur noch mehr Depression. Ist unser Leben kein Ausdruck unseres wahren Selbst, dann ist es leicht, dass wir alles ausschließen. Aber um über die Depression hinweg zu kommen, ist es wichtig, Dinge in unser Leben zu implementieren, bei denen wir uns besser fühlen. Du musst keine riesigen Veränderungen bei dir selbst über Nacht erwarten – du musst Schritt für Schritt in die Richtung des Selbstausdrucks gehen.

Praktizierst du selbst kleine Taten des Selbstausdrucks, jeden Tag, dann wirst du dich auf natürliche Weise in Richtung der emotionalen Freiheit bewegen. Tanze, singe, male, zeichne, schreibe, mach ein Video, zieh dich so an, wie du bist und mehr oder stelle deine verborgenen Gaben und Talente zur Schau. Jeder Ausdruck von dir macht’s!

Sprich deine Wahrheit

Ein essentieller Aspekt des Selbstausdrucks ist: die eigene Wahrheit zu verkünden. Das bedeutet nicht, jedem alles zu erzählen – darum geht es nicht, das ist nicht sehr hilfreich. Es geht darum, dass du es willst und auch fähig bist dich selbst verbal auszudrücken, egal was für Konsequenzen dies mit sich bringt. Die heftigste Konsequenzen wäre es nämlich, das schöne Geschenk, dein Leben, zu opfern, weil du zu viel Furcht davor hast, dich für deine Wahrheit einzusetzen und gesehen zu werden. Welche Wahrheit musst du den Menschen in deinem Leben verkünden? Erinnere dich, deine Wahrheit zu sprechen, kommt am stärksten aus der Liebe heraus. Liebe für dich selbst, Liebe für einander und Liebe für deine Wahrheit.

Kümmere dich um dich selbst

Es ist nicht dein Sache, was andere Leute über dich denken. Jedes mal, wenn du dein Verhalten veränderst, weil du dir Sorgen machst, was andere vielleicht denken mögen, behinderst du dich, dein wahres Selbst zu sein. So lange wie die Meinungen der anderen dir wichtig sind, wirst du nie frei sein, um du selbst zu sein. Du weißt bereits, dass du es nicht jedem recht machen kannst, egal wie sehr du auf deine Verhaltensweisen achtest. Also wieso kümmerst du dich nicht einfach um dich selbst? Ja, du kannst dich immer noch um andere kümmern, ohne dich darum zu scheren, was sie über dich denken. Wenn du dir Mühe gibst, dein wahres und authentisches Selbst zu sein, so gibst du anderen die Berechtigung und den Raum, um das selbe zu tun. Dies ist ein unbezahlbares Geschenk für jene, die du liebst.

Nutze Gelegenheiten und schaffe Veränderungen

depri10

Hast du nicht als dein wahres Selbst gelebt, dann basieren dein Leben und deine Beziehungen auf einem falschen Bild. Dein echtes Selbst zu sein, bedeutet, Gelegenheiten zu nutzen und Entscheidungen zu treffen, die dich unterstützen, egal ob andere das abnicken oder nicht. Das bedeutet, dass du die Spreu vom Weizen trennst und das tust, was für dich richtig ist, einfach weil es sich richtig anfühlt. Die Menschen in deinem Leben reagieren vielleicht negativ, doch es ist dein Leben um das es hier geht, und dein Leben ist viel wichtiger als jede Reaktion, die du von irgendwem anders bekommen könntest. Beginnst du damit, dein Leben um dein authentischstes Selbst neu zu erschaffen, wird eine neue Freiheit zu Tage treten, die dich in ein atemberaubendes neues Leben führt.

Setze Grenzen

Ob du es glaubst oder nicht, Grenzen erlauben es dir, mehr zu sein, wer du wirklich bist. Wenn du dir Grenzen setzt und sie einhältst, gibt dies anderen die Möglichkeit zu verstehen, was für dich akzeptabel ist und was nicht und was sie von die erwarten können. Wenn du „nein“ sagst und es so meinst, dann sparst du dir Zeit und Energie, damit du „ja“ zu all den Dingen sagen kannst, die ein Ausdruck von dem sind, wer du wirklich bist. Welche Begrenzungen brauchst du, damit du dein echtes Selbst verkörperst? Denke daran, dass manche der wichtigsten Grenzen diejenigen sind, die du in dir selbst setzt (oder zerstörst), beispielsweise: Ich werde mich selbst nicht verurteilen, kritisieren oder mich selbst in irgendeiner Art und Weise einschränken.

Sprich dir selbst gut zu

Du kannst die Depression nicht überwinden, wenn du weiterhin negativ über dich selbst denkst oder sprichst. Jedes Wort das du denkst oder sagst, wird in deinem Unterbewusstsein gespeichert und später in der Manifestation der Realität wieder abgespielt. Wähle deine Gedanken und Worte weise, sodass sie dein Selbst zum Ausdruck bringen.

Aktiviere deine Sinne

Unsere fünf Sinne sind unsere Verbindung zur Welt und der Weg, wie sich die Welt uns mitteilt. Doch, wenn wir depressiv sind, dann verschließen wir unsere Sinne oft und weigern uns, den Ausdruck des Lebens zu empfangen. Bewusst deine Sinne zu wiederzubeleben, hören, schmecken, fühlen, sehen und riechen, wird dir dabei helfen, aus der Depression zu gelangen und bringt dich zurück in die empfängliche und liebende Welt.

Meditiere

Um dich mit deinem wahren Selbst selbst wieder zu verbinden, musst du nach innen gehen. Die Meditation ist eine der direktesten Methoden, um dort hin zu gelangen. Als Nebenprodukt wird sie dir erlauben, auch mit deinem sechsten Sinn in Berührung zu kommen.FokusRuheMeditation

Sei in der Natur

Einer der Gründe, wieso es so kraftvoll ist, sich in der Natur aufzuhalten, so glaubt man, ist, dass das natürliche DMT in deinem Körper mit dem DMT in der Natur kommuniziert und dies hilft dir, deinen Körper, den Verstand und deinen Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Aaaaatmeeee

Sind wir depressiv, dann ist unser Atem eher flach. Tief zu atmen, selbst für nur zehn Minuten am Tag, kann deinen Körper regelrecht wiederbeleben. Du kannst dir auch vorstellen goldene Lichtenergie in jede Zelle deines Seins einzuatmen.

Bewege deinen Körper

Ich weiß, dass es schwierig ist, sich zu bewegen, wenn man sich depressiv und teilnahmslos fühlt. Aber tu dein bestes und bewege dich trotzdem. Jede Art von Bewegung ist gut – Tanz, Yoga, spazieren gehen. Jede Bewegung ist eine Ausdrucksweise.

Drücke Emotionen aus

depri12

Halten wir Emotionen über eine lange Zeit hinweg zurück, dann werden wir depressiv. Um uns von der Depression zu befreien, ist es eigentlich notwendig, dass wir unsere Emotionen ausdrücken. Oftmals liegt unter der Depression unterdrückte Wut, die heraus will, um Klarheit zu schaffen. Du musst dich vor der Wut nicht fürchten, da es ein Schritt heraus aus der Verzweiflung sein kann, sie zum Ausdruck zu bringen. Es gibt keine guten oder schlechten Emotionen. Sie sind alle ein wundervolles Geschenk der Ausdruckskraft.

Wach auf!

Du kannst nicht depressiv und gleichzeitig ‘erwacht’ sein. Egal wie viel du darüber weißt, was es bedeutet wach zu sein. Du kannst nur erwachen, indem du dich an die Quelle dessen hängst, wer du wirklich bist – und dies vollkommen zum Ausdruck bringst.

Bringst du einen Einsatz und die Hingabe dein echtes Selbst zu sein, dann greifst du auf die Macht zu, um die Depression auf natürliche Art und Weise zu transmutieren, durch die Macht des Selbstausdrucks.

Du bist vielleicht erst mal nicht in der Lage, zwischen dem wahren Selbst und dem Phantom-Selbst zu unterscheiden, aber dies ist nur so, weil du dich an die Art gewöhnt hast, dein falsches Selbst am Leben zu erhalten. Dein wahres Selbst braucht eine tägliche Analyse darüber, was dich unterstützt und bekräftigt und was nicht. Es ist fast wie ein inneres Navigationsgerät, das man einstellt, für deinen Kurs, wieder und wieder – bis du endlich dein Ziel im Leben erkennst. Während dein echtes du, natürlicherweise über die Zeit hinweg durch scheint, wird dein Weg klar und deine Entscheidungen werden sich nahtlos an das angleichen, was du wirklich bist.

Um ehrlich zu sein, das ist eine riesige Aufgabe und du musst diesen Berg erklimmen, um aus dem Tal der Depression zu entkommen. Es wird all die konzentrierte Energie und den Einsatz brauchen, den du wahrscheinlich gerade nicht hast. Aber wenn du dich entscheidest, die Macht als Schöpfer deines eigenen Lebens zu übernehmen, dann beginnst du, Zugriff auf uneingeschränkte Energie zu erlangen, die dich überall hin bringt – dahin wo du hin willst und sollst. Von der Bergspitze da oben wird das Leben zu einem aufwandlosen Fluss, der dir in jedem Moment Freude, Frieden und Erfüllung bringt.

Es ist ein helles Licht am Ende des Tunnels und du musst alles tun was geht, um dort hin zu gelangen. Hör auf dein Herz, entdecke wer du wirklich bist, und finde den Mut, um wirklich dein wahres Selbst zum Ausdruck zu bringen.

Du bist dazu bestimmt, glücklich zu sein und dazu ein brillantes und außergewöhnliches Leben zu erschaffen und egal wie es nun scheint, du kannst das von jetzt an schaffen.


Übersetzung: D.Hudalla / Quelle: Nanice Ellis via Wake Up World

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/das-verborgene-gegengift-bei-depression/

1 Kommentar

  1. eMBiene

    Die eine: “Warum hast du Depressionen? Die Welt ist doch schön!”
    Die andere: “Und warum hast du Asthma? Es gibt doch genug Luft!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.