«

»

Apr 05

Löwenzahn ist kein Unkraut! Es fördert Knochenaufbau besser als Kalzium, reinigt die Leber und heilt Ekzeme

Löwenzahn ist kein Unkraut! Die 10 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Löwenzahn

Menschen besprühen ihren Rasen mit Gift, um ihn loszuwerden, während andere ihn benutzen, um ihren Körper von zahlreichen Krankheiten zu befreien. Was könnte es sein? Nun, Löwenzahn natürlich!

Ob du nun das Blattgrün isst oder entsaftest, dich den honigartigen Blüten hingibst oder etwas Löwenzahnwurzeltee trinkst, dieses Kraut ist pure Magie!

Zu den gesundheitlichen Vorteilen des Löwenzahns gehören die Gesundheit von Knochen und Haut, Hilfe bei Leber- und Harnwegserkrankungen, Akne, Gelbsucht, Diabetes, Krebs und Anämie.

Das einzige Problem ist, dass die meisten Menschen genau die Pflanze töten, die ihnen helfen könnte. Löwenzahn ist kein lästiges Unkraut und sollte zu seinem vollen Vorteil genutzt werden!

Löwenzahn ist kein Unkraut.

Erst im zwanzigsten Jahrhundert entschied der Mensch, dass der Löwenzahn ein Unkraut war. Vor der Erfindung des perfekt gepflegten Rasens wurde der Löwenzahn weniger als Naturheilmittel, Nahrungsquelle und Wundermittel gepriesen. Damals wurde Gras ausgehoben, um Platz für die Löwenzahnpflanzen zu schaffen – stelle es dir vor!

Laut der “Maine Organic Farmers and Gardeners Association” geht die Verwendung von Löwenzahn in der Heilkunst so weit zurück, dass die Verfolgung ihrer Geschichte wie der Versuch ist, einen Löwenzahnsamen zu fangen, während er über das Gras schwebt. Seit Jahrtausenden werden Löwenzahn-Tonika verwendet, um dem körpereigenen Organ, der Leber, zu helfen, Giftstoffe aus dem Blutkreislauf zu entfernen. In alten Zeiten wurden Löwenzahnpflanzen für jede Erkrankung von der Warze bis zur Pest verschrieben. Bis heute begrüßen die Kräuterkundigen den Löwenzahn als die perfekte pflanzliche Medizin: Es ist ein sanftes Diuretikum, das Nährstoffe liefert und die Funktion des Verdauungssystems bei höchster Effizienz unterstützt.”

Löwenzahnpflanzen sind auch gut für deinen Rasen. Ihre Wurzeln durchbrechen schwer verdichteten Boden, um die Erde zu belüften und die Erosion zu reduzieren. Ihre tiefen Pfahlwurzeln ziehen Kalzium und andere Nährstoffe aus der Tiefe des Bodens und machen sie anderen Pflanzen zugänglich. Diese Nährstoffe helfen tatsächlich, den Boden zu düngen und verbessern die Qualität von Rasen und anderen umliegenden Pflanzen.

Je weniger wir uns auf Löwenzahn als “Unkraut” konzentrieren, desto mehr können wir schätzen, was diese Pflanze wirklich ist – eine natürliche Medizin, die tatsächlich helfen kann, viele Krankheiten zu behandeln, die wir heute sehen.

Die 10 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Löwenzahn:

Löwenzähn ist ein grünes und wachsendes Erste-Hilfe-Set! Deren Fähigkeit, den Körper von innen heraus zu heilen und zu nähren, macht sie zu einer Pflanze, die du diesen Sommer definitiv nicht loswerden willst. Es gibt einen Grund, warum getrocknete Löwenzahnwurzel so teuer ist. Weil sie so wertvoll für die Gesundheit ist.

Stärkere Knochen

Löwenzahn ist kalziumreich, was das wichtigste Element für das Wachstum starker, gesunder Knochen ist. Sie sind auch reich an Antioxidantien wie Luteolin und Vitamin C, die vor Verlust der Knochendichte und Knochenschwund schützen (1).

Gesundheit der Leber

Einer der größten Vorteile von Löwenzahn ist seine Wirkung auf unsere Leber. Löwenzahn verbessert die Leberfunktion, indem er Giftstoffe entfernt, den Gallenfluss fördert und die Hydration und den Elektrolythaushalt wiederherstellt (2).

Diabetes

Löwenzahn hilft, der Bauchspeicheldrüse, Insulin zu produzieren, und hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Es ist auch ein natürliches Diuretikum und fördert so das Wasserlassen. Was hat das mit Diabetes zu tun? Es hilft, überschüssigen Zucker und Salz aus dem Körper zu entfernen und reduziert den Zuckeraufbau in den Nieren (und damit das Risiko von Nierenproblemen bei Diabetikern) (3).

Gesundheit der Harnwege

Wie bereits erwähnt, ist der Löwenzahn ein großartiges natürliches Diuretikum und hilft so, toxische Ansammlungen in Nieren und Harnwegen zu beseitigen. Die antimikrobiellen Eigenschaften von Löwenzahn verhindern auch das Bakterienwachstum in der Harnröhre, was für Menschen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen (UTIs) von großem Vorteil ist (4).

Bessere Haut

Löwenzahn ist ein hervorragender Entgifter und Antioxidans, was ihn zu einem der besten pflanzlichen Heilmittel zur Behandlung von Akne und anderen Hautproblemen wie Psoriasis und Ekzemen macht. Es hilft, das Blut zu reinigen und verbessert die Leberfunktion, was zu einer schönen, strahlenden Haut führt. Der Hauptchlorophyllgehalt im Löwenzahngrün ist auch ein Gewinn für die Hautgesundheit.

Krebs

Eine weitere wichtige Anwendung für Löwenzahn ist seine starke Wirkung gegen Krebs. Viele Studien haben ergeben, dass Löwenzahnwurzelextrakt bei der Behandlung von Leukämie und Brustkrebs wirksam ist. Es wirkt, indem es in Leukämiezellen Apoptose auslöst und gesunde Zellen in Ruhe lässt. Es hat auch eine positive Wirkung gegen Krebszellen, die gegen Chemotherapie resistent sind.

Gelbsucht

Dank der leberheilenden Eigenschaften des Löwenzahns hilft es auch bei Gelbsucht, einer Lebererkrankung, wo Gallensaft überproduziert wird und den Stoffwechsel des Körpers durcheinander bringt. Löwenzahn hilft, die Gallenproduktion zu regulieren, und fördert auch das Wasserlassen und hilft, überschüssige Galle loszuwerden (5).

Gallenblasenerkrankungen

Löwenzahnblatt ist großartig, um eine träge Gallenblase zu stimulieren (die Gallenblase speichert den Gallensaft und scheidet ihn aus, wenn der Körper ihn braucht). Gallensteine können sogar mit einer Kombination aus Löwenzahn und Mariendistel ausgespült werden.

Verdauungsprobleme

Löwenzahn enthält Schleim und Inulin (6), die den Verdauungstrakt beruhigen und die Lebensmittelverarbeitung erleichtern. Es ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, die für die Gesundheit des Darms und die Verbesserung der Darmflora entscheidend sind. Wenn du an Verstopfung oder Durchfall leidest, iss etwas Löwenzahn-Grün!

Herz-Kreislauf-Gesundheit

Der hohe Gehalt an Eisen, B-Vitaminen und Eiweiß im Löwenzahn macht ihn zu einer perfekten Nahrung, wenn du an Anämie oder anderen blutbezogenen Störungen leidest. Löwenzahn ist auch ein natürliches Diuretikum, das dabei hilft, den Blutdruck zu senken, indem er überschüssiges Salz im Körper abbaut. Die Ballaststoffe im Löwenzahn helfen auch bei der Senkung des Cholesterinspiegels, das, wie wir alle wissen, ein wesentlicher Bestandteil der Aufrechterhaltung eines gesunden Kreislaufsystems ist.

Wie man Löwenzahn verwendet

Löwenzahn kann in all seinen Formen verwendet werden. Ob du das Blumen- und Blattgrün in deinem Salat verwenden möchtest oder einen körpereigenen Tee aus der Wurzel machen möchtest, du kannst so viele Vorteile von der Pflanze erhalten!

Hier sind einige Möglichkeiten, Löwenzahn in den Alltag zu integrieren:

  • Löwenzahn ernten, die Wurzeln reinigen, trocknen und dann einen Tee daraus machen. Alternativ kannst du den Löwenzahnwurzeltee auch fertig hergestellt bekommen, aber das ist viel teurer.
  • Sammle Löwenzahn-Blattgrün und stecke es in einen Entsafter für einen großen leberreinigenden “Saft-Shot”.
  • Füge einige Löwenzahnblüten zu deinem Salat hinzu oder um eine weitere Mahlzeit zu verzieren.
  • Bereite einen grünen Löwenzahnsalat gemischt mit anderen zarten Blattgemüsen zu, um die Bitterstoffe durch angenehmere Aromen und Texturen auszugleichen.

Es gibt so viele Möglichkeiten, wie du die Vorteile von Löwenzahn genießen kannst. Welche Möglichkeiten hast du in deinem Leben mit Löwenzahn genutzt?

Lasst es uns in den Kommentaren unten wissen!

Empfehlung zum Thema:

-> 500 g Löwenzahnblätter getrocknet und geschnitten Löwenzahnblättertee Kräutertee
->
Bio Löwenzahnwurzel gemahlen – Ein Superfood aus der Heimat! – 200g-Beutel

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/loewenzahn-ist-kein-unkraut-es-foerdert-knochenaufbau-besser-als-kalzium-reinigt-die-leber-und-heilt-ekzeme/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.