«

»

Jan 31

8 Lebensmittel, mit denen du deine Leber reinigen kannst

Die Leber ist wie eine Putzfrau für deinen Körper, sie säubert dich von all den Giftstoffen, die du tagtäglich zu dir nimmst und lässt alle internen Systeme flüssig weiterlaufen. Die moderne Ernährung, Umweltverschmutzung, die wachsende Abhängigkeit von toxischen Pflegeprodukten und nicht zu vergessen der übermäßige Tabak- und Alkoholkonsum strapazieren die Leber enorm. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wie man seine Leber effektiv und natürlich reinigen kann.

Urheber: decade3d / 123RF Standard-Bild

Deine Leber arbeitet, um das Blut zu reinigen und toxische Substanzen, welche wir gegessen, inhaliert oder auf unseren Körper geschmiert haben, auszuscheiden. Wenn sie überarbeitet ist – so wie es bei vielen modernen Erwachsenen der Fall ist – oder wenn du unter einer signifikanten Menge physischem oder mentalem Stress stehst, kann deine Leber manchmal nicht mehr ganz mithalten.

Die tausenden Enzymsysteme, welche für praktisch jede Körperaktivität verantwortlich sind, werden in unserer Leber gebildet, erklärt Dr. Karl Maret, M.D. „Das vernünftige Funktionieren der Augen, des Herzens, des Gehirns, der Gonaden, der Gelenke und der Nieren sind alle von einer guten Leberaktivität abhängig. Wenn die Leber darin beeinträchtigt wird, auch nur eins der tausenden vom Körper benötigten Enzyme zu bilden, gibt es eine Beeinträchtigung in der gesamten Körperfunktion, was in größerem metabolischem Stress resultiert.

Wie du deine Leber reinigen kannst

Was kannst du also tun, um deine Leber voll funktionstüchtig zu halten? Dafür musst du keine teuren Nahrungsergänzungsmittel kaufen, denn du findest deine Heilmittel in fast jedem Bioladen oder Supermarkt, vermutlich hast du schon mehrere davon in deiner Küche. 

Diese 8 Lebensmittel helfen dir dabei, deine Leber zu reinigen:

1) Wasser

Da der menschliche Körper zu ungefähr 70% aus Wasser besteht, ist eine angemessene Hydrierung für nahezu alles was wir tun, absolut notwendig. Daher sind alle weitergehenden Reinigungsverfahren auf jeden Fall nutzlos, wenn Sie nicht ausreichende Mengen Wasser am Tag trinken. Der wichtigste Moment des Tages, um Wasser zu trinken, ist direkt nach dem Aufstehen, da der Körper während der Nacht quasi gefastet hat und jetzt bereit dazu ist, Giftstoffe auszuscheiden. Daher empfehlt es sich, etwa einen halben Liter Wasser direkt nach dem Aufstehen zu trinken und eine halbe Stunde später einen weiteren halben Liter hinterherzutrinken (am besten noch vor dem Frühstück). Sorge dafür, dass du ausschließlich gefiltertes reines Wasser trinkst. 

2) Zitronen

Neben dem sehr hohen Anteil an Vitamin C hat die Zitrone den Vorteil, ein hervorragendes Mittel zur Reinigung der Leber zu sein. Zitronenwasser hilft dabei, Giftstoffe in eine wasserlösliche Form umzuwandeln, so dass diese einfacher aus dem Körper gespült werden können. Laut Jethro Kloss, dem Autor des Buches Back to Eden, verflüssigt Zitronenwasser die Gallenflüssigkeit und reguliert außerdem die Gallenproduktion. Die Zitrone stärkt zudem die Leberenzyme und kann bei der Regulation des Sauerstoff- und des Kalziumgehalts in der Leber behilflich sein, was zugleich positive Auswirkungen auf die Sauerstoffwerte im Blut hat. Experten wie A.F. Beddoe, welcher das Buch „Biologic Ionization As Applied to Human Nutrition“ schrieb, glauben, dass die Leber als Reaktion auf Zitronenwasser mehr Enzyme produziert, als zu jedem anderen Lebensmittel. Gib den ausgepressten Saft einer halben Zitrone an den ersten halben Liter Trinkwasser des Tages hinzu.

3) Knoblauch

Diese vielseitige Heilpflanze ist ein sehr wirksames Antioxidans und ein natürliches Antibiotikum. Knoblauch enthält schwefelhaltige Verbindungen, die die Leberenzyme aktiviert, welche Giftstoffe ausfiltern und den Blutkreislauf anregt. Die Schwefel- und Wasserstoffbestandteile des Knoblauchs sind hervorragende Chelate für giftige Schwermetalle, so dass diese unbedenklich aus dem Körper ausgeschieden werden können. Außerdem enthält Knoblauch Allizin und Selen, welche beide gut für den Schutz der Leber sind. Knoblauch kann man in nahezu jedem Gericht verwenden. Wenn du nicht so gerne nach Knoblauch riechst, kannst du auch auf geruchs- und geschmacksfreie Formen von Knoblauchextrakten zurückgreifen, die ebenfalls viele antioxidative Eigenschaften des ursprünglichen Gewächses aufweisen. Es ist aber klar, dass roher frischer Knoblauch einen besseren Reinigungseffekt erzielen kann.

4) Chilis (Cayenne-Pfeffer)

Chilis schmecken bekanntlich scharf – und genau dieser scharfe Stoff namens Capsaicin ist höchst gesund. Neueste Studien zeigen, dass Capsaicin die Leber vor Schäden bewahren kann. Auch das Fortschreiten bereits bestehender Leberprobleme könnte mit Hilfe von Capsaicin gestoppt werden. Wer daher seiner Leber Gutes tun möchte, baut regelmässig Chilis bzw. Cayennepfeffer in seine Ernährung ein oder nimmt Capsaicin als Nahrungsergänzung. Dieses Gewürz hilft bei der Verdauung und verbessert den Blutkreislauf –beides hat signifikante Auswirkungen auf den Reinigungsprozess. Cayenne-Pfeffer gilt zudem als ein Katalysator für andere Kräuter, weswegen er eine herausragende Ergänzung zu Knoblauch darstellt. Er enthält viele Phytochemikalien und Nährstoffe, die besonders gut für das Herz, die Nieren, die Lunge, die Bauchspeicheldrüse, die Milz und den Magen sind. Wenn du einen kleinen Muntermacher brauchst, rühre einen halben Teelöffel Cayenne-Pfeffer in ein Glas Wasser oder gib das Gewürz an dein Zitronenwasser.

5) Avocados

Neben den vielzähligen anderen Vorteilen, enthält die Avocado Verbindungen, welche vor Leberschäden schützen können. Der regelmäßige Konsum von Avocados hilft, die Leber gesund zu halten. Diese Frucht zeichnet sich nämlich durch zahlreiche wertvolle Nährstoffe aus und fördert die Produktion von Glutathion, einem Wirkstoff, der für die Reinigung der Leber von Giftstoffen notwendig ist.

6) Koriander

Das dieses Kraut die Leber entgiftet, predigte bereits Paracelsus. Koriander kann hervorragend als Gewürz für allerlei Gerichte dienen. Dieses Kraut kann dabei helfen, Schwermetalle aus deinem Körper zu entfernen, womit die Leber oftmals große Probleme hat. Weitere Infos: “Dieses Kraut kann innerhalb von 42 Tagen, bis zu 80% der Schwermetalle aus deinem Körper entfernen”

7) Kurkuma

Kurkuma ist der Leber liebstes Gewürz. Es ist eines der sichersten, kostengünstigsten und wirksamsten Heilmittel zur Entgiftung der Leber. Der in dieser Wurzel enthaltene antioxidative Stoff Kurkumin schützt die Leber gegen Schädigungen durch Gifte und kann sogar geschädigte Leberzellen wieder regenerieren. Kurkumin kurbelt auch die natürliche Produktion der Gallenflüssigkeit an und verbessert die allgemeine Funktion der Gallenblase und hilft dabei den Körper frei von Giftstoffen zu halten.

8) Grünes Blattgemüse

Alle Sorten grünen Blattgemüses enthalten große Mengen Chlorophyll, welches bei der Beseitigung von Giftstoffen von Nutzen ist (insbesondere von Schwermetallen) und die Leberfunktion verbessert. Nimm am besten biologisch angebautes Gemüse zu sich – vor allem Spinat, Grünkohl, Blattsalat, Bok Choy und Rüben – du kannst es es roh oder leicht dampfgegart verspeisen. Grünes Gemüse wie Brunnenkresse und Rucola wirkt leicht diuretisch (harntreibend) und unterstützt die Nieren und die Leber bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Außerdem enthält grünes Blattgemüse viele Mineralstoffe, die die inneren Organe stärken und effektiv bei der Reinigung des Körpers helfen.

4 weitere natürliche Massnahmen, die die Funktion der Leber unterstützen:

  1. Meide in jedem Falle Alkohol, weissen Zucker, industriellen Fruchtzucker (besonders in Süsswaren, süssen Getränken oder Dips enthalten) und wenn möglich auch Statine (Cholesterinsenker)
  2. Nimm zwei Mal täglich je 6 getrocknete Papayakerne ein. Das enthaltene Papain aktiviert massiv die Leberregeneration und sorgt dafür, dass sich die Leber nach grösseren Strapazen schneller erholen kann. Sogar bei Leberzirrhose erhöhen die Papayakerne offenbar die Chancen einer Besserung.
  3. Nimm Probiotika (z.b Sauerkraut) zu sich. In einer Studie hatte sich nämlich gezeigt, dass die 30-tägige Einnahme von Probiotika die bei einer Fettleber eingelagerte Fettmenge erheblich reduzierte und sich gleichzeitig die Entzündungswerte im Blut besserten.
  4. Bereite im Frühjahr und Sommer so oft wie möglich Salate aus Löwenzahn zu, da seine Bitterstoffe die Leber aktivieren und ihre Regeneration beschleunigen.

Wenn du noch mehr dafür tun willst, dass der Entgiftungsprozess deines Körpers in Gang kommt, solltest du den Konsum tierischer Produkte reduzieren, mehr Rohkost zu sich nehmen und ein oder mehrere Tage Fasten. Pflanzliche Darmreinigungen, Saunas und Atemübungen können bei der Entgiftung ebenfalls äußerst hilfreich sein

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und schreibe uns unten in die Kommentare, falls du noch weitere Heilmittel für die Leber kennst.

 


Quelletruththeory.com; Übersetzung: Daniel Schröer

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/5-lebensmittel-mit-denen-du-deine-leber-reinigen-kannst/

1 Kommentar

  1. Ludwig Vysocan

    Leberstärkungs Tee mit Löwenzahn,Erdrauch,Süsholz,Mariendistel,Artischocken,Berberitzenwurzel,Eichenrinde,Yamwurzel,Odermenning 170g für eine Kür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.