«

»

Okt 05

10 Wege, um dein Dopamin Level natürlich zu erhöhen, damit du dich nicht mehr antriebslos, traurig, gestresst oder deprimiert fühlst

Dopamin macht glücklich, steigert die Leistungsbereitschaft und macht uns aktiv. Und wenn wir zu wenig davon haben, dann sind wir faul und antriebslos, hängen nur rum und sehen alles grau in grau.

Brain Activity

Bild: © psdesign1 / Fotolia.com

Geht es dir manchmal auch so? Du weiß ganz genau, was du im Interesse der Gesundheit besser machen solltest, kannst dich aber nicht dazu entschließen. Mitunter ist man zu faul, das Fahrrad vom Schuppen oder aus dem Keller zu holen oder am Markt knackigen Salat einzukaufen. Oder man ist zu müde, im nahen Wald einen Spaziergang zu machen.

Manchmal kann man sich nicht einmal überwinden, ein wenig mehr Wasser zu trinken. Nicht selten bekommt man dann den wenig originellen Rat: „Du musst den inneren Schweinehund überwinden!“ Heute erfährst du: Diesen inneren Schweinehund gibt es gar nicht! Das ist eine üble Erfindung.

In Wahrheit ist diese Trägheit, gegenüber gesundheitsfördernden Aktivitäten, eine Sache der Hormone, besser gesagt eines ganz bestimmten Hormons.

Dopamin ist ein Neurotransmitter, der im Gehirn erzeugt wird, und der ist essentiell ist für zahlreiche Körperfunktionen, wie:

  • Regulierung der Bewegungen 
  • das Zentrum für Vergnügen und Belohnung des Gehirns
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen (Wissen, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Entscheidungen treffen, Evaluationen, Problem lösen)
  • Regulation des Hormons Prolactin

Wenn du also keine Lust auf Arbeit, auf Sport oder auf einen optimalen Lebensstil hast, dann kannst du davon ausgehen, dass du einen massiven Mangel an Dopamin hast. Dopamin ist ein Tausendsassa unter den Nerven-Botenstoffen. Es handelt sich dabei um eine Vorstufe des Adrenalins. Es entsteht im Mittelhirn. Es ist ein Hormon aus der Gruppe der Glückshormone.

Er ist extrem wichtig ist für unser Wohlbefinden und Glücksgefühl, ein tiefer Dopamin Level führt zu Gesundheitsproblemen, wie Depression, Traurigkeit und weitere emotionale Beschwerden.

Doch Glücklicherweise gibt es 10 effektive Wege um die Dopamin-Produktion auf natürliche Weise zu erhöhen, ohne dafür Medikamente zu sich nehmen zu müssen:

1) Ausgleichssport

Jede Art von Sport erhöht nicht nur den Dopamin Level, sondern auch den von Serotonin und Endorphinen. Regelmässiges Training bringt Glücksgefühle, stärkt den Körper und verringert Stress.

2) Meide jegliche Sucht

Ob Alkohol-, Drogen-, Spiel-, Sex-, oder sogar Shoppingsucht, sie führen alle zu einem sofortigen Glücksgefühl, sind jedoch langzeitig die falsche Lösung, denn sie befriedigen unsere Bedürfnisse nur für eine kurze Zeit.

Darüber hinaus verändert eine Sucht unseren Lebensstil immer mehr und mehr auf die Quelle der Sucht hin, dies führt unweigerlich zu einem Teufelskreis, welcher uns immer tiefer und tiefer in die Sucht hineinzieht. Deswegen solltest du das Risiko einer Suchtentwicklung minimieren, das Leben geniessen und Dinge für dich finden, die tiefere Ruhe und Freude in dir auslösen, ohne dir selbst damit zu schaden.

3) Entgiftung

Stelle sicher, dass du regelmässig dein Körper entgiftest, denn eine Ansammlung an Toxine und schädlichen Bakterien in deinem Körper verhindern die Dopamin Produktion und schwächen dein Immunsystem.

4) Musik

Den Dopamin-Level kannst du auch erhöhen, indem du Musik hörst, auch wenn es nur kurzfristig ist. Aus diesem Grund solltest du Musik, als eine der alltäglichen Wege deinen Dopamin-Level zu erhöhen, in deinen Tagesablauf einbauen, falls du das nicht schon sowieso tust. 

5) Ordne dein Leben 

Du kannst die Produktion von Dopamin auch ankurbeln, wenn du deine täglichen Aufgaben organisierst, auch wenn es manchmal mühsam sein kann. Dazu solltest du eine Liste erstellen, damit du am Schluss ein Häkchen dahinter setzten kannst, denn es wird dir Freude bereiten zu sehen, wie sich ein Häkchen unter dem anderen anreiht. Dabei sollten die Aufgaben in kleine Teile aufgeteilt werden, sodass die Aufgaben dich nicht überfordern und der gesamte Abarbeitungsprozess angenehmer gestaltet wird.

6) Setze dir Ziele und ziehe es durch

Dokumentiere deine Fortschritte und setze dir Ziele. Nimm dir dafür einen Kalender oder ein Tagebuch zur Hilfe, schreib alles hin, du kannst dir auch Deadlines setzen und so einen Überblick des Ganzen bekommen. Dies führt zu Zufriedenheit und du kannst natürlich auch stolz auf dich selber sein, all diese Emotionen sind auf deinen in die Höhe geschnellten Dopamin Level zurückzuführen.

7) Kreativität

Der Dopamin Level in deinem Gehirn kann auch mit einer kreativen Aktivität erhöht werden. Dies wird dich auch dabei unterstützen, fokussiert zu bleiben. Du sollst jetzt nicht gleich ein weltberühmter Künstler werden, aber versuch doch mal zu singen, tanzen, schreiben, töpfern, malen, zeichnen, kochen, stricken, basteln, das Auto zu reparieren und du wirst dich gleich besser fühlen.

8) Früh ins Bett gehen und früh aufstehen

Auch mit frühem Zubettgehen kann man den Dopamin-Spiegel anheben, denn man muss wissen: Das meiste Dopamin wird im Gehirn zwei Stunden vor Mitternacht produziert. Von 22 bis 24 Uhr. Damit  stimmt wieder Omas Lebensregel: Der Schlaf vor Mitternacht ist am wertvollsten.

9) Ernährung

Nimm Nahrungsmittel zu dir, die reich an Tyrosin sind. Um Dopamin produzieren zu können, benötigt dein Körper Tyrosin.Tyrosin ist eine von 20 essentiellen Aminosäuren, die für die Proteinherstellung verwendet werden. Durch einen komplizierten Umwandlungsprozess wird dadurch der Treibstoff für dein Wohlbefinden hergestellt. Mandeln, Avocados, Bananen, Wassermelone, Limabohnen, Sesamsamen, Kürbiskerne, dunkle Schokolade oder Kacao helfen deinem Körper dabei, mehr Dopamin zu produzieren.

Man fördert auch die Produktion von Dopamin, wenn man Walnüsse in den Speiseplan einbaut. Die wertvollen Omega 3-Fettsäuren der Nüsse sind eine gute Basis für das Antriebs-Hormon. Auch der Wirkstoff Curcumin, welcher im Kurkuma zu finden ist, hat einen positiven Einfluss auf deinen Dopamin Level. Doch ist Kurkuma nicht alleine unter den Superfoods. Ginkgo zum Beispiel hat auch die Eigenschaft den Dopamin Level zu erhöhen.

10) Meditaion

Meditation erhöht deinen Dopamin-Level auf einem andern Weg als ein Cardio-Training. Es verbessert deine Laune, kreiert mentale Energie und entspannt den Geist. Meditation ist eine effektive Methode Stress täglich zu minimieren.


Quellen: healthyfoodhouse.com / fitlife.tv / besthealthyguide.com

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/10-wege-um-deinen-dopamin-level-natuerlich-zu-erhoehen-damit-du-dich-nicht-mehr-traurig-gestresst-oder-deprimiert-fuehlst/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Christa Margarete Egger

    hHallo ihr Lieben,
    würde ab und an gerne einen eurer Berichte ausdrucken und bei uns in der Praxis ( natürlich mit Weblink und Namen des Autors ) auflegen. Doch das geht leider nicht. Finde das schade, denn von eurer Seite sollten mehr und mehr Menschen erfahren.
    Mit freundlichen Grüßen
    christa Margarete Egger
    Ganzheitliche Praxis Stehaufmännchen

    1. Tanja

      Direkt unter dem letzten Punkt 10.) Meditation ist ein kleines, rotes Druckerzeichen. Einfach draufklicken und ausdrucken. Hab auch ne Weile gebraucht, bis ich es entdeckt habe.

  2. Lisa Hamuzupulos

    Ich würde das auch gerne ausdrucken, geht aber nicht. Schade

  3. Bjorn

    Danke für die Anregung bzw. Zusammenstellung. Stimmt einfach, auch wenn man es selbst eher unbewusst wahrnimmt. In Summe hält man es sich dann nicht vor Augen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.