«

»

Mrz 21

12 Dinge, die passieren, wenn du jeden Tag 3 Datteln isst

Datteln weisen den höchsten Energie- und Rohfasergehalt unter allen Obstsorten auf.  Das brachte ihnen den Namen „Brot der Wüste“ ein. Sie sind wahre Nährstoffbomben und sind randvoll mit Mineralstoffen, Vitaminen und wertvollen Pflanzeninhaltsstoffen gefüllt.Sie sind reich an Vitamin B Complex (B1, B2, B3, B5, B6), Niacin, Pantothensäure, Riboflavin, Calcium, Kupfer, Eisen, Magnesium, Mangan, Phosphor, Bor, Selen, Zink und vor allem an Kalium.Außerdem sind sie reich an Vitamin A, K, Carotin, Lutein und Zeaxanthin und enthalten des weiteren viele Ballaststoffe. 

datt

Nur 3 Datteln pro Tag

Viele Studien berichten von den gesundheitlichen Vorteilen der braunen, kleinen Frucht. Eine Studie, die im Journal für Ernährungswissenschaften veröffentlicht wurde, geht sogar so weit zu sagen, dass sie nahezu die ideale Nahrungsquelle sind.

Die Studie ergab, dass Datteln mindestens wichtige 15 Mineralien, enthalten. Dazu gehört unter anderem Selen, ein leistungsfähiges Anti-Krebs-Mittel und ein potenter Immun-Booster.

Außerdem enthalten sie 23 Arten von Amminosäuren und ein paar tolle ungesättigte Fettsäuren wie Palmitoleinsäure, Ölsäure, Linolsäure und Linolensäure.

Die beste Nachricht aber ist, dass du keine Unmengen an Datteln essen musst, um von ihnen zu profitieren. In der Tat können schon drei Datteln pro Tag zu erstaunlichen Ergebnissen führen.

Hier sind 12 großartige Gründe, jeden Tag 3 Datteln zu essen:

1) Ein schneller Energieschub

Datteln sind alles, was du braucht, wenn du um 15 Uhr mittags in ein Tief sinkst. Sie liefern dir Energie, während die Ballaststoffe deinen Blutzucker stabil halten, wodurch du den gefürchteten Zucker-Crash vermeiden kannst.

2) Verbesserte Verdauung

Datteln sind besonders reich an löslichen Ballaststoffen. Diese Ballaststoffe sorgen für eine reibungslose Verdauung. Darum hat dir Omi früher bei Verstopfung immer zu ein paar Datteln geraten. Außerdem senken sie das Risiko von Darmkrebs und Hämorrhoiden.

Ironischerweise helfen Datteln aber auch gegen Durchfall, da sie ein wichtiges Gleichgewicht im Darm schaffen. Indem du jeden Tag drei Datteln isst, wirst du effektiv Darmbeschwerden lindern und die Anzahl der guten Darmbakterien erhöhen.

3) Verbessertes Immunsystem und stärkere Knochen

Wie bereits erwähnt, sind die süßen kleinen Früchte reich an Magnesium, Kupfer, Mangan und Selen und somit ein Supernahrungsmittel für starke Knochen und ein gestärktes Immunsystem. Indem du täglich 3 Datteln isst, kannst du unter anderem Knochenkrankheiten wie Osteoporose vorbeugen.

Des Weiteren enthalten Datteln die Vitamine A und K. Vitamin A schützt die Augen, pflegt gesunde Haut und Schleimhäute und schützt sogar die Lunge und den Mund vor Krebs.

4) Entzündungen werden gehemmt

Datteln sind reich an Magnesium. Dieses Mineral ist bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften. Magnesium reduziert Entzündungen an den Gefäßwänden. Eine Studie fand auch heraus, dass Magnesium das Risiko an kardiovaskulären Erkrankungen, Arthritis und Alzheimer zu erkranken effektiv reduzieren kann. 

5) Bekämpfung von Anämie

Anämie ist weiter verbreitet als man denkt und ist in der Regel eine direkte Folge der typisch westlichen Ernährung. Datteln stecken voller Eisen und sind somit eine ausgezeichnete Nahrungsquelle, um Anämie vorzubeugen und zu bekämpfen.

6) Schlaganfallrisiko senkt

Dafür ist das in der Dattel enthaltende Magnesium verantwortlich. Nach der Auswertung von 7 Studien, welche über einen Zeitraum von 14 Jahren veröffentlicht wurden, fanden die Wissenschaftler heraus, dass das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden um 9%, pro 100mg Magnesium täglich, sank.

7) Förderung der Herzgesundheit

Anatomy_Heart_Latin_TiesworksAufgrund ihres Magnesiumgehalts senken Datteln den Blutdruck, das kann Medikamente überflüssig machen. Ausserdem sind Datteln großartig für den Kreislauf.

Es gibt ausreichend Beweise, dass Datteln gut fürs Herz sind, vor allem wenn man sie über Nacht einweicht und dann morgens zerquetscht und isst.

Der hohe Kalium-Gehalt ist gut für dein Herz und kann laut Studien das Risiko von Schlaganfällen und anderen Herz-Erkrankungen verringern.

Die süße braune Frucht kann zudem das LDL-Cholesterin senken, was Ärzten zufolge eine große Rolle bei Herzproblemen, wie Infarkten sowie Schlaganfällen spielt.

8) Linderung von Allergien

Datteln enthalten auch einen hohen Anteil Schwefel, der bekannt dafür ist, allergische Reaktionen zu mindern. Laut einer Studie aus dem Jahr 2002 können organische Schwefelverbindungen helfen, die Anzahl und Intensität von saisonal allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) zu lindern.

9) Deine Gehirnleistung steigt

Datteln geben dem Gehirn und den Nerven nachhaltige Energie. Die enthaltene Pantothensäure (Vitamin B5) sorgt für eine ausreichende Energieproduktion und stärkt die Konzentration. Auch Vitamin B6 wirkt sich positiv auf den Zustand deines Gehirns aus.

10) Du kannst besser einschlafen und wirst glücklicher

Bei Arabern gilt die Dattel als natürliches Einschlafmittel. Reich an Tryptophan, einem Eiweißbaustein, der im Gehirn zu Serotonin und zu Melatonin verwandelt wird, verbessern Datteln die Schlafqualität und wirken außerdem beruhigend. In den langen und dunklen Wintermonaten sind sie sehr geschätzt aufgrund ihrer stimmungsaufhellenden Eigenschaft.

11) Leichtere Geburt

Schwangere Frauen, haben einen Extragrund, täglich Datteln zu essen, denn gemäß einer Studie  der “University of Science and Technology” : “Haben Frauen es bei der Entbindung leichter, wenn sie mindestens 4 Wochen vor der Entbindung anfangen, regelmäßig Datteln zu essen.”

 

12) Gewichtsverlust

Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Datteln sind die Grundlage für viele Abnehmdiäten und das aus gutem Grund. Sie schmecken großartig, lassen dich satt fühlen, und können als ein gesünderer Snack verwendet werden, was viel besser ist als die industriell hergestellten Süßigkeiten, die du normalerweise essen würdest. Ausserdem sind die Ballaststoffe in den Datteln gut für die Darmflora und helfen das LDL (schlechte Cholesterin) zu absorbieren. Damit helfen sie auch, Stoffe zu binden, die krebserregende Chemikalien enthalten.

Bei der Auswahl der Datteln solltest du frische, pralle Früchte mit weichen, gleichmäßigen Falten aussuchen. Finger weg von Datteln, die seltsam riechen oder hart sind. 

Die getrockneten Früchte können im Kühlschrank tatsächlich bis zu einem Jahr aufbewahrt werden. Frische Datteln solltest du in einem engen, gut verschlossenen Behälter an einem dunklen Ort aufbewahren. Somit sind auch sie bis zu acht Monate haltbar.

Empfehlungen zum Thema:

>Datteln Deglet Nour 5 kg ROHKOST BIO –HIER KAUFEN


Quelle:  dailyhealthpost.com

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/12-dinge-die-passieren-wenn-du-jeden-tag-3-datteln-isst/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Torsten

    Ich habe gelesen, dass Datteln auch glücklich machen sollen. Wisst Ihr vielleicht mehr dazu?!

  2. Torsten

    Hallo Monique Mennicken, Bei den kleinen Packerln im Supermarkt muss Du auf den “Glanz” schauen. Datteln aus dem Supermarkt haben oft mindere Qualität. Oft ist eine Schicht aus Glukose aufgetragen. Wenn Du einmal sehr gute Datteln gesehen und gegessen hast, wirst Du beim nächsten Mal einen Blick dafür haben.

  3. ANDI KRAEMER

    Hi Friends, ich bim Stammkunde bei ALNATURA. Alleine für gesunde, richtige Ernährung brauchst du finanziele Freiheit. Die bekommst du bei mir. DANKE für die super starken Artikel auf dieser extrem wichtigen Homepage. Herzlich Andi

  4. Mila

    Hey wirklich super Artikel. Man kann auf http://www.Königsdatteln.de
    ziemlich gute Datteln bestellen. Kann ich nur empfehlen.

    Würde mich freuen, wenn ihr mehr über Datteln in der Schwangerschaft schreiben könntet, das soll Wunder bewirken 🙂

  5. Nayef

    MIT DEM NAMEN GOTTES, DES GNÄDIGEN, DES ERBARMERS

    Ich möchten Ihnen hiermit eine Zusammenfassung über den islamischen Glauben geben, welcher die Basis unserer Gesetzgebung ist. Für uns Muslime bildet der Glaube an einen Schöpfer die Grundlage unserer Religion.

    Durch die Kenntnis des Glaubens kann man die Verhaltensweise der Muslime verstehen, welche ihre Religion in allen Lebensbereichen praktizieren, sei dies in wirtschaftlichen, praktischen, wissenschaftlichen, sozialen, erzieherischen und in anderen Bereichen.

    Jeder Mensch ist in der Lage, die Existenz Gottes mit Hilfe seiner Einsicht zu erkennen. Der Mensch findet in der Natur und in sich selbst unzählige Zeichen, welche die Existenz Gottes beweisen. Die wunderbare Natur mit ihrer Farbenvielfalt, den Pflanzen und der Tierwelt, die Vielfalt der Menschen auf dieser Welt und viel anderes, sind Zeichen der Existenz Gottes. Doch trotz ihrer Unterschiede verbindet sie, dass ihre Zeit in dieser irdischen Welt beschränkt ist.

    Einige sagen, dass man die Existenz Gottes nicht beweisen könne, weil man Ihn nicht sieht. Denjenigen stellen wir daraufhin die Frage: Ist das Sehen eine Voraussetzung für Wissen? Die Antwort lautet: Sicher nicht! Auch stellen wir, um ein Beispiel zu geben, die Frage: Kann der Mensch seinen Verstand sehen? Die Antwort: Sicher nicht! Also wird es niemandem gelingen seinen Verstand zu sehen, aber dennoch wird man nicht leugnen, dass man einen Verstand besitzt. So können wir die Existenz von Gott beweisen, ohne das Sehen zu benützen. Denn woher kommt der menschliche Körper, die Natur, das Weltall? Wer lässt die Sonne scheinen? Wer lässt es Tag und Nacht, Frühling, Sommer, Herbst und Winter werden? Wer lässt unser Herz schlagen, damit wir atmen und weiterleben können? Doch etwa kein menschliches Geschöpf, das doch selbst all diesen Dingen unterworfen ist.

    Man erzählt, dass ein Lehrer, welcher glaubte intelligent zu sein, eines Tages zu seinen Schülern sagte: “Seht ihr die Wandtafel” – “Ja”, antworteten sie, “Also existiert die Wandtafel”, erwiderte der Lehrer. “Aber”, sagte er, “ich sehe Gott nicht, also existiert er nicht”. Da erhob sich einer der Schüler und fragte seine Mitschüler: “Seht ihr die Lampe?” – “Ja”, sagten sie. “Also existiert die Lampe”. “Seht ihr den Verstand unseres Lehrers?” – “Nein”, antworteten die Schüler. “Also existiert er nicht, unser Lehrer hat keinen Verstand”.

    Allah ist der arabische Ausdruck für Gott. Selbst die Christen in arabischen Ländern benützen das Wort Allah, wenn sie über Gott sprechen wollen. In der französischen Sprache wird das Wort Dieu benutzt, im Englischen God, im Italienischen Dio, usw. Dies sind Namen in verschiedenen Sprachen, die auf den Schöpfer hinweisen.

    Gott hat die Menschen erschaffen, um Ihn anzubeten und dem Weg der Propheten zu folgen. Islam ist ein arabisches Wort, das “sich unterwerfen“ bedeutet. Das heisst, an einen Schöpfer zu glauben, Ihm nichts zuzugesellen und dem Propheten der Zeit zu folgen. Es gab 124’000 Propheten und nur vier unter ihnen waren Araber. Die Mehrheit aller Propheten war von den Kindern Israels und hat kein Arabisch gesprochen. Sie sprachen unter anderem Hebräisch wie Moses und Altsyrisch wie Jesus. Also haben sie das arabische Wort Islam nicht benutzt, verwendeten jedoch andere Worte in ihrer Sprache, welche dieselbe Bedeutung hatten. Somit ist der Islam keine neue Religion, sondern die Religion aller Propheten. Die Botschaft des Islams richtet sich an die ganze Menschheit. Durch den Islam findet der Mensch gesellschaftliche Harmonie und Frieden mit sich selbst.

    Die Glaubensbasis der Muslime

    Die Aussage, dass es keinen Gott gibt ausser GOTT bedeutet, dass diese Welt keinen anderen Schöpfer ausser Gott hat, und dass nichts ausser Ihm die Anbetung verdient.

    Gott, der Allmächtige, hat alle Geschöpfe (Körper, Taten, Gedanken usw.) aus dem Nichtsein in die Existenz gebracht.

    Der Verstand bestätigt, dass jede Tat einen Täter braucht und es kein Buch ohne Autor gibt und kein Gebäude ohne Erbauer. So ist es vernunftmässig vorrangig, dass diese Welt einen Schöpfer braucht, der sie in die Existenz gebracht hat.

    Gott benötigt keinen Platz, da Er der Schöpfer aller Plätze ist. Gott war, bevor Er die Plätze erschuf, und nachdem Er die Plätze erschaffen hat, wie Er war – nämlich ohne Platz. So ist Gott weder im Himmel noch oben noch überall, sondern Er existiert ohne Platz.

    Gott hat unzählbare Eigenschaften, darunter die Unvergleichbarkeit, welche uns verdeutlicht, dass Gott und Seine Eigenschaften nicht mit den Geschöpfen und deren Eigenschaften gleichzusetzen sind. Zu Seinen Eigenschaften gehören: die Existenz, die Einzigkeit, die Anfangslosigkeit, die Endlosigkeit, die Allmacht, der Wille, das Wissen, das Hören, das Sehen, das Leben, das Wort, die Unabhängigkeit.

    Alle Seine unzählbaren Eigenschaften haben, wie Er selbst, keinen Anfang und kein Ende. Er ist Derjenige, Der mit aller Vollkommenheit beschrieben wird, die zu Ihm passt und Derjenige, Der über jede Unvollkommenheit erhaben ist. Die Machtlosigkeit, die Krankheit, die Ignoranz und der Tod sind für uns denkbar und dies sind alles unvollkommene Eigenschaften. Wenn Gott uns gleichen würde, wäre es denkbar, dass Er diese unvollkommenen Eigenschaften hätte und dies steht im Widerspruch zur Gottheit.

    Gott ist keinem der Dinge, die Er erschuf, ähnlich, und keines der Dinge, die Er erschuf, ist Ihm ähnlich. Gott gleicht weder den Menschen noch den Engeln noch den Geistern. Er gleicht weder dem Mond noch den Sternen noch der Sonne. Er gleicht weder der Dunkelheit noch der Helligkeit noch dem Licht.

    Man versteht von einem grossen islamischen Gelehrten, dass Gott verschieden ist von allem, was man sich vorstellen kann. Die Vorstellung ist ein Geschöpf Gottes und somit ist es unmöglich, sich Gott, den Schöpfer vorzustellen.

    Unser Verstand ist wahrlich begrenzt, um alles, was auf den guten Weg führt, zu erkennen. Darum wurden uns durch die Gnade Gottes Propheten gesandt, welche uns den guten Weg zeigen, um gerettet zu werden.

    Durch die Propheten von Gott lernen wir, was Gott uns befohlen hat, was erlaubt und was verboten ist, usw. Er hat Ihnen Bücher offenbart, welche der Ausdruck des Göttlichen Wortes sind. Durch dieses Wort, welches weder Sprache noch Silben ist, befiehlt, warnt, verspricht, kündigt Gott an, usw.

    Der Prophet Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam) hat die Propheten, im übertragenen Sinn, mit Brüdern eines “Vaters” – dem Islam – verglichen (da die Religion der Propheten eine ist) und verschiedenen “Müttern” – Gesetzgebungen – (da diese teils unterschiedlich sind). Deshalb glauben und sagen wir, dass Jesus – an den wir als Prophet glauben – nie gesagt hat, er sei Gott oder dessen Sohn. Auch Jesus gehörte – wie die anderen Propheten – zu den Menschen. Er hatte menschliche Bedürfnisse, wie schlafen, essen, trinken, usw. Dies sind Beweise für sein Menschsein und es ist unmöglich, dass der Bedürftige Gott sein kann. Alle Propheten verkündeten den richtigen Glauben und lehrten die Menschen Gutes zu tun und Schlechtes zu unterlassen.

    Die Aussage, dass Muhammad Sein Prophet ist bedeutet, dass Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam) Sohn von ^Abdullah, Diener und Verkünder Gottes ist. Er wurde zur gesamten Menschheit gesandt. Er ist in Mekka geboren und erhielt im Alter von 40 Jahren die Prophezeiung durch den Engel Gabriel. Später wanderte er auf Gottes Befehl nach Medina aus, wo er im Alter von 63 Jahren verstarb und bestattet wurde. Er ist der abschliessende Prophet, d.h. dass kein neuer Prophet nach ihm kommen wird.

    Zu den Pflichten der Gemeinschaft des Propheten Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam) gehören unter anderem das Gebet, das Fasten im Mondmonat Ramadan, die Zakat (obligatorische Pflichtabgabe) und der Hajj (die Pilgerreise), die jeder Muslim, welcher die Pubertät erreicht hat und bei Verstand ist, erfüllen muss.

    Die Propheten vereinten alle die folgenden Eigenschaften: Intelligenz, Wahrheitstreue, Glaubwürdigkeit, Mut, Tapferkeit, eine klare Ausdrucksweise, ein schönes Aussehen, usw. Der Prophet Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam) war, bevor er die Prophezeiung erhielt, bereits als “Muhammad der Ehrliche“, bei den Leuten bekannt.

    Die Eigenschaften der Lüge, des Betrugs, der Feigheit, der Obszönität, usw. sind für alle Propheten unmöglich. Sie sind auch immun gegen die Gotteslästerung, gegen die grossen Sünden und die kleinen Sünden, welche Zeichen eines niedrigen Charakters sind. Es ist für sie auch unmöglich, dass sie an abstossenden Krankheiten litten, wie es in manchen falschen Büchern erwähnt wurde.

    Als Beweis ihrer Wahrhaftigkeit hat Gott die Propheten durch Wunder unterstützt. Er hat dem Propheten Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam) sehr grosse Wunder gegeben, unter anderem dieses:

    Einmal war der Prophet (sallallahu ^alajhi wa sallam) mit einer grossen Anzahl seiner Gefährten zusammen in der Wüste und es herrschte grosser Mangel an Wasser. Als die Leute zu ihm kamen und sich darüber beklagten, tauchte er seine Hand in ein Gefäss, in welchem sich ein Rest Wasser befand. Dann nahm er die Hand heraus und seine 1’500 Gefährten sahen, dass das Wasser wie Quellen aus seinen Fingern strömte, wovon sie alle einen Nutzen zogen. Selbst wenn es 100’000 gewesen wären, hätte das Wasser gereicht. Dieses Ereignis wurde von einer sehr grossen Anzahl der anwesenden Gefährten weitererzählt und bis zur heutigen Zeit überliefert. Also ist an dessen Wahrheit nicht zu zweifeln, da es unmöglich ist, dass eine solch grosse Anzahl Leute sich auf eine Lüge einigt.

    Das grösste Wunder des Propheten Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam), welches wir bis in unsere Zeit wahrnehmenkönnen, ist der Qur`an. Er ist das Wort Gottes. Der Qur`an ist das himmlische Buch, welches durch den Engel Gabriel auf dem Weg der Offenbarung zum Propheten Muhammad herab gesandt wurde. Der Qur`an ist die letzte der Offenbarungsschriften. Er existiert bis heute auf dieser Erde und ist unverändert geblieben, da er von Gott geschützt ist. Auch nichtmuslimische Kritiker anerkennen die Tatsache, dass er nicht verändert wurde.

    Nicht nur der gesamte Qur`an, sondern jedes Kapitel, selbst das Kleinste gilt als Wunder. Sein sprachlich hohes Niveau ist ein Wunder und sein Stil ist einzigartig. Er ist weder poetisch noch prosaisch. Er wurde während der Lebzeit des Propheten Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam) in Abschnitten offenbart und auf seine Aufforderung hin niedergeschrieben. Ausserdem gab es viele der Gefährten des Propheten (sallallahu ^alajhi wa sallam), die den heiligen Qur`an auswendig lernten.

    *sallallahu ^alajhi wa sallam bedeutet: “Gott möge unseren Propheten Muhammad noch mehr ehren und preisen und seine Gemeinschaft vor dem schützen was er für sie fürchtet.“

    Zusammenfassend beinhaltet die Glaubenslehre:

    – Den Glauben an die Einheit Gottes, des Ewigen, des Allwissenden, des Allerbarmers, des Gerechten Schöpfers und Ernährers von allem. Er allein ist anbetungswürdig. Seine Eigenschaften sind alle vollkommen und einzigartig.

    – Den Glauben an alle Gesandten Gottes, von denen der erste `Adam und der letzte Muhammad waren. Dies bedeutet, dass die Muslime auch an das Prophetentum von Nuh (Noah), `Ibrahim (Abraham), Musa (Moses) und ^Isa (Jesus) usw. glauben. Alle wurden von Gott auserwählt. Ihre Aufgabe bestand darin, die Botschaft Gottes zu verkünden und ein Vorbild für die Menschen zu sein. Alle Propheten hatten die gleiche Religion, den Islam und sie verkündeten, dass es keinen Gott ausser Gott gibt. Während der Glaube immer derselbe war, gab es Unterschiede in der Gesetzgebung. Jeder Prophet wurde zu einem bestimmten Volk gesandt, bis auf den Propheten Muhammad (sallallahu ^alajhi wa sallam), welcher zu allen Menschen gesandt wurde. Er ist das Siegel der Propheten (^alajhimu s-salam).

    – Den Glauben an alle Offenbarungsschriften Gottes in ihrer ursprünglichen Form. Diese Schriften, welche die Propheten-Verkünder erhielten, wurden alle zum Himmel emporgehoben ausser dem Qur`an. Besonders erwähnt werden im Qur`an die Bücher des Propheten `Ibrahim (Abrahams), die Bücher und die Thora des Propheten Musa (Moses), die Psalmen des Propheten Dawud (Davids) und das Evangelium des Propheten ^Isa (Jesus) (^alajhimu s-salam). Alle Offenbarungsschriften, die Thora, die Psalmen, das Evangelium, der Qur`an usw., haben zum Islam eingeladen.

    – Den Glauben an die Existenz der Engel. Der Islam lehrt, dass Gott die Engel aus Licht erschuf. Sie sind weder männlich noch weiblich und sie pflanzen sich nicht fort. Sie essen, trinken und schlafen nicht. Ihre Anzahl ist sehr gross. Die Engel führen alle Befehle Gottes aus und begehen keine Sünden. Alle sind Muslime mit einem hohen Rang.

    – Den Glauben an den “letzten Tag“. Der Qur`an lehrt, dass das diesseitige Leben eine Prüfung für die Menschen ist, um sich durch Geduld und gute Taten auf das ewige Leben nach dem Tode vorzubereiten. Nach ihrer Auferstehung werden die Menschen im Jenseits für ihre weltlichen Taten zur Rechenschaft gezogen.

    – Den Glauben an die Vorbestimmung Gottes. Der Muslim glaubt, dass alles, was in dieser Welt geschieht, von Gott vorbestimmt ist. Gott hat alles erschaffen, ob Gutes oder Schlechtes, jedoch liebt Gott das Schlechte nicht und warnt uns davor.

    Viele Menschen auf der ganzen Welt sind in den letzten Jahren zum Islam übergetreten, weil sie durch die Lehre des Islams wahrnahmen, dass es die Richtige und verstandesgemäss logische Religion ist. Es ist einfach in den Islam einzutreten.

    Man schliesst sich der Gemeinschaft der Muslime an: Mit dem Bekennen, dem Glauben in seinem Herzen und dem Bezeugen durch das Aussprechen von:

    “Es gibt keinen Gott ausser Gott und Muhammad ist Sein Verkünder“.

    Somit wird man eine/r von Millionen Muslimen dieser Welt, denen Gott den ewigen Frieden versprochen hat.

    Nach dieser Zusammenfassung über den Islam ist es uns ein wichtiges Anliegen, das verfälschte Bild unserer Religion in der westlichen Welt zu korrigieren und festzuhalten, dass der Islam gegen den Extremismus und Terrorismus ist, welcher in verschiedenen Ländern ausgeübt wird. Der Extremismus und der Terrorismus sind nicht im Sinne des Islams! Wir verurteilen das Töten von Unschuldigen, welche von Leuten fälschlicherweise im Namen des Islams umgebracht werden.

    Ebenso möchten wir betonen, dass die Frau im Islam nicht unterdrückt ist. Sie besitzt Rechte, wie auch ihr Mann Rechte besitzt. Der Islam ist die Religion, welche auf alle Belange der Gläubigen eingeht. Dies ist zu ihrem Vorteil und Nutzen und darum überrascht es nicht, dass viele Leute zum Islam übertreten.

    Wir hoffen, dass Sie einen Einblick in die Religion des Islam gewinnen konnten
    weitere infos auf http://www.ivwp.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.