«

»

Jul 10

Wir sind geborene kreative Genies und das Schulsystem verdummt uns, so die Wissenschaftler der NASA

Unser natürliches kreatives Talent wird von Geburt an erstickt.

Bild: Roman Stetsyk / Shutterstock

Dr. George Land lies bei seinem Vortrag eine Bombe platzen, als er seinem Publikum von dem schockierenden Ergebnis eines für die NASA entwickelten Kreativitätstests erzählte, der später zum Testen von Schulkindern verwendet wurde (siehe das vollständige Video bei Youtube).

Die NASA hatte Dr. George Land und Beth Jarman kontaktiert, um einen hochspezialisierten Test zu entwickeln, der ihnen die Möglichkeit geben würde, das kreative Potenzial der Raketenwissenschaftler und -ingenieure der NASA effektiv zu messen. Der Test erwies sich für die Zwecke der NASA als sehr erfolgreich, aber den Wissenschaftlern wurden einige Fragen gestellt: Woher kommt die Kreativität? Werden einige Menschen damit geboren oder wird es gelernt? Oder kommt es aus unserer Erfahrung?

Die Wissenschaftler führten den Test dann an 1.600 Kindern im Alter von 4 bis 5 Jahren durch. Was sie fanden, schockierte sie.

Das war ein Test, der die Fähigkeit untersucht, neue, differenzierte und innovative Ideen für Probleme zu entwickeln. Welcher Prozentsatz dieser Kinder fiel deiner Meinung nach in die geniale Kategorie der Phantasie?

Volle 98 Prozent!

Es wird interessanter.

Aber das ist nicht die wahre Geschichte. Die Wissenschaftler waren so erstaunt, dass sie sich entschieden, eine Langzeitstudie durchzuführen und die Kinder fünf Jahre später, als sie zehn Jahre alt waren, erneut zu testen.

Das Ergebnis? Nur noch 30 Prozent der Kinder fielen in die geniale Kategorie der Begabung.

Als die Kinder mit 15 Jahren getestet wurden, war die Zahl auf 12 Prozent gesunken!

Was ist mit uns Erwachsenen? Wie viele von uns stehen nach Jahren der Schulzeit noch in Kontakt mit unserem kreativen Talent?

Leider nur 2 Prozent.

Und für diejenigen, die die Konsistenz dieser Ergebnisse in Frage stellen – oder denken, dass es sich um isolierte Vorkommnisse handelt -, wurden diese Ergebnisse tatsächlich mehr als eine Million Mal wiederholt, berichtet Gavin Nascimento, dessen Artikel mich zum ersten Mal auf diese erstaunliche Studie und ihre schockierende Schlussfolgerung aufmerksam machte: dass das Schulsystem, unsere Bildung, uns unser kreatives Talent nimmt.

“Die Begründung dafür ist nicht allzu schwer zu verstehen; die Schule, wie wir sie schlichtweg nennen, ist eine Institution, die historisch gesehen geschaffen wurde, um letztlich den Bedürfnissen der herrschenden Klasse und nicht dem einfachen Volk zu dienen.

“Damit die so genannte Elite ihre üppigen Lebensstile von offenem Luxus beibehalten kann – wo sie am wenigsten dazu beitragen, aber am meisten Spaß haben – verstehen sie, dass Kinder betäubt und einer Gehirnwäsche unterzogen werden müssen, um ihr raffgieriges System von künstlicher Knappheit, unendlicher Ausbeutung und unaufhörlichem Krieg zu akzeptieren (und sogar zu bedienen)”, schreibt Nascimento.

Und was jetzt? Können wir unsere Kreativität wiederherstellen?

Wir haben die Möglichkeit, bei 98 Prozent zu liegen, wenn wir wollen. Von dem, was sie aus den Studien mit Kindern und der Funktionsweise des Gehirns gelernt haben, gibt es zwei Arten von Denken, die im Gehirn stattfinden. Beide verwenden verschiedene Teile des Gehirns und es ist eine völlig andere Art von Paradigma im Sinne dessen, wie es etwas in unserem Geist bildet.

Man nennt sie divergent – das ist Phantasie, die dazu dient, neue Möglichkeiten zu generieren. Die andere nennt man konvergent – das ist, wenn man ein Urteil fällt, eine Entscheidung trifft, etwas testet, kritisiert, bewertet.

So funktioniert divergentes Denken wie ein Beschleuniger und konvergentes Denken bremst unsere Bemühungen.

“Wir haben festgestellt, dass wir bei der Erziehung den Kindern beibringen, beide Arten des Denkens gleichzeitig zu tun”, sagt Land.

Wenn dich jemand nach neuen Ideen fragt, und du sie dann bringst, wird dir meistens in der Schule eingeprägt: “Das haben wir schon mal versucht”, “Das ist eine dumme Idee”, “Es wird nicht funktionieren” und so weiter.

Das ist der Punkt, und das ist es, was wir nicht mehr tun dürfen:

“Wenn wir tatsächlich in das Gehirn schauen, stellen wir fest, dass Neuronen sich gegenseitig bekämpfen und die Kraft des Gehirns schwächen, weil wir ständig urteilen, kritisieren und zensieren”, sagt Land.

“Wenn wir unter Angst arbeiten, benutzen wir einen kleineren Teil des Gehirns, aber wenn wir kreatives Denken benutzen, leuchtet das Gehirn einfach auf.”

Was ist die Lösung?

Wir müssen diesen Fünfjährigen in uns wiederfinden. Die Fähigkeit, die wir als Fünfjähriger besaßen, geht nie verloren.  “Das ist etwas, was man jeden Tag trainiert, wenn man träumt” Wie findet man diese Fünfjährige? George Land fordert uns alle auf: Morgen nimmst du eine Essgabel, machst den Fünfjährigen in dir an und denkst dir 25 oder 30 Ideen aus, wie du die Essgabel verbessern kannst.


Quelle: 

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/wir-sind-geborene-kreative-genies-und-das-schulsystem-verdummt-uns-so-die-wissenschaftler-der-nasa/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.