«

»

Nov 29

Studie: Kinder, die umgeben von der Natur aufwachsen, werden glücklichere Erwachsene

Eine neue 30-jährige Studie fand heraus: Je größer der “grüne Raum” ist, von dem Kinder umgeben sind, desto weniger psychische Probleme haben sie später im Leben.

Eine neue Studie zeigt, dass das Aufwachsen in einem Zuhause, das von Bäumen und grüner Vegetation und nicht von Stadtgebäuden umgeben ist, das Risiko von psychischen Störungen bei Kindern im Jugendalter und im Erwachsenenalter senkt.

Dänische Forscher haben für die Studie 900.000 Kinder von 1985 bis 2013 begleitet.
Kinder, die mit den niedrigsten Werten von “Grünflächen” aufwuchsen, hatten ein bis zu 55% höheres Risiko, eine psychische Störung zu entwickeln.

Anhand von Satellitenbildern ermittelten die Forscher, wie viel Grünraum das Zuhause der Teilnehmer umgab.
Je mehr Vegetation sie von zu Hause aus beobachten konnten, desto besser waren die Ergebnisse ihrer psychischen Gesundheit.

Das Wohnen in unmittelbarer Nähe an Naturschutzgebiete, öffentliche Parks und städtische Grünflächen schien keinen bedeutenden Einfluss zu haben, sondern nur was sie in ihrem eigenen Vorder- oder Hinterhof sehen und berühren konnten. 

Die Ergebnisse waren auch “dosisabhängig” – je mehr Zeit in der Kindheit in der Nähe von Grünanlagen verbracht wurde, desto geringer ist das Risiko für psychische Gesundheitsprobleme.

Kleinere Studien haben festgestellt, dass  dass ein Mangel an Grünflächen das Risiko von Stimmungsschwankungen und Schizophrenie erhöht und sogar die kognitive Entwicklung beeinträchtigen kann.

Der Grünflächenanteil ist jedoch ein Faktor, der in seiner Stärke anderen bekannten Einflüssen auf die psychische Gesundheit ähnlich ist, wie z.B. psychischen Gesundheitsstörungen in der Familie oder dem sozioökonomischen Status, sagen die Autoren.

“Wenn wir über ein neues Medikament sprechen würden, das diese Art von Wirkung hat, wäre das Begeisterung riesig”, sagte Kelly Lambert, eine Neurowissenschaftlerin an der University of Richmond, . “Aber diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Möglichkeit, als Kind einen Spaziergang im Park zu machen, genauso wirkungsvoll ist.”

Mehr Grünflächen könnten auch mehr Spiel, Bewegung und soziale Interaktion im Freien fördern oder die Luft- und Lärmbelastung verringern, meinte Lambert. Auch die Aussetzung an eine größere Vielfalt von Mikroben könnte eine Rolle spielen.

“Es gibt viele potenzielle Mechanismen, die es zu verfolgen gilt, aber im Allgemeinen halte ich diese Studie für äußerst wichtig”, sagt Lambert. “Es deutet darauf hin, dass etwas so Einfaches, wie eine bessere Stadtplanung, tiefgreifende Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden von uns allen haben könnte.”

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/studie-kinder-die-umgeben-von-der-natur-aufwachsen-werden-gluecklichere-erwachsene/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.