«

»

Apr 22

Earth Day – Was jeder von uns jeden Tag tun kann

earth2

Heute am 22. April ist der Tag der Erde. Jährlich nutzen über 175 Länder diesen Tag, um sich über die Auswirkungen unseres Handelns auf unseren Planeten Gedanken zu machen, besonders die Art unseres Konsumverhaltens steht dabei im Vordergrund. Doch warum dies auf nur einen Tag im Jahr beschränken? Warum nicht jeden Tag zum Tag der Erde erklären und jeden Tag bewusst etwas tun, um die Umwelt zu schützen?

Eigentlich sollte jeder Tag ein „Tag der Erde“ sein!  Denn schon eine Maßnahme am Tag kann helfen, die Umweltverschmutzung und den Ressourcenverbrauch  zu verringern.

 

Wie? Mit dieser Liste:

 

1. Ziehe die Stecker aller Geräte, die nicht permanent Strom brauchen. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Stromrechnung.

 

2. Schüttle Deine Hände trocken, anstatt Papiertücher zu benutzen, wenn Du Dir auf öffentlichen Toiletten die Hände wäschst.

 

3. Ernähre dich vegetarisch, am besten VEGAN.

 

4. Bei der Toilette reicht oft auch ein kurzes Spülen. Sei Dir des Wasserverbrauchs bewusst.

 

5. Verzichte auf Fertiggerichte und verwende stattdessen unverarbeitete Lebensmittel. Je naturbelassener die Lebensmittel sind, desto weniger Energie, Verpackung und Transportwege werden benötigt.

 

6. Benutze den Greendex Calculator, um Dein umweltbewusstes Handeln im Vergleich zu anderen zu sehen.

 

7. Leere den Kofferraum Deines Autos. Schon ein geringes Mehrgewicht erhöht den Verbrauch und Abgasausstoß merklich.

 

8. Besorge Dir einen wassersparenden Duschkopf. Damit kannst Du bis zu 10 000 Liter Wasser im Jahr sparen – Ganz zu schweigen von der Energie, die benötigt wird, um das Wasser zu erhitzen!

 

9. Lass das Auto stehen und erledige Deine Einkäufe zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

 

10. Ersetze Deine Putzmittel durch umweltfreundliche oder sogar selbst hergestellte Reiniger.

 

11. Vermeide unnötige Ausdrucke und verwende recyceltes Papier.

 

12. Gehe eine Stunde früher ins Bett. Damit tust Du Dir nicht nur selbst etwas Gutes, Du sparst auch Energie für Licht und elektronische Geräte.

 

13. Falls du noch nicht Rohklöster bist, was natürlich besser für dich und die Umwelt wäre, verwende einen Schnellkochtopf zum Kochen. Der abgedichtete Topf verliert weniger Energie und ist daher besonders umweltschonend.

 

14. Ersetze Kosmetikprodukte, die Paraffine oder Erdölprodukte enthalten, durch nachhaltig hergestellte Alternativen oder stelle eigene Produkte her.

 

15. Informiere Dich über Community Supported Agriculture(CSA) oder auch Gemeinschaftshöfe in Deiner Nähe: Du unterstützt einen Hof und bekommst im Gegenzug frische landwirtschaftliche Produkte.

 

16. Bilde Fahrgemeinschaften mit Freunden, zum Beispiel zum Einkaufen.

 

17. Versuche, einen Tag komplett auf elektronische Geräte zu verzichten.

 

18. Reinige die Kühlrippen des Kühlschranks, dadurch kühlt er effizienter.

 

19. Arbeite einen Tag lang von Hause aus, um die Transportwege zu vermeiden.

 

20. Versuche, einen Tag lang nichts wegzuschmeißen, sondern alles weiterzuverwenden.

 

21. Kaufe eine oder mehrere Zimmerpflanzen. Sie verbessern die Luft im Raum.

 

22. Suche alte Zeitungen und Zeitschriften zusammen und spende sie oder finde eine andere Möglichkeit, sie wiederzuverwenden.

 

23. Achte beim Lebensmittelkauf auf regionale und saisonale Produkte.

 

24. Lade Dir die App Ecotastic herunter und versuche, Nutzer des Monats zu werden.

 

25. Kaufe einen Tag nur Bio-Produkte, nach Möglichkeit am besten immer.

 

26. Informiere Dich über Petitionen, die der Umwelt zu Gute kommen und unterschreibe die, denen Du zustimmst.

 

27. Ersetze Deine Glühlampen durch LED-Lampen.

 

28. Wechsle zu einem nachhaltigen Stromanbieter (z.B . Entega, Polarstern, Greenpeace Energy oder energieGUT).

 

29. Engagiere Dich ehrenamtlich bei einer umweltfreundlichen Organisation in deiner Nähe.

 

30.  Lege dir einen eigenen ökologischen Obst- und Gemüsegarten an. So entfallen Transportwege, Verpackungsmaßnahmen, Lagerung, und damit verbundene Umweltgifte weg. Außerdem bringt dir  das Ausgleich für die Seele, Erdung, positive Energien und das Beste daran:  die Erträge sind nicht mit Chemikalien und Konservierungsstoffen belastet, sind äußerst еnergievoll, schmackhaft und bekömmlich.

 

Wenn du auch noch eine tolle Idee hast, was man für die Erde und den Umweltschutz tun kann,

dann schreibe es als Kommentar hier drunter !

 

Quellen:

http://www.redaktionzukunft.de/ein-gemüsegarten-auf-zeit

http://bonsum.de/earth-day-was-jeder-von-uns-tun-kann/

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/earth-day-jeder-von-uns-jeden-tag-tun-kann/

1 Kommentar

  1. Anchi

    Toilette mit Abspül- oder Badewannenwasser spülen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.