«

»

Okt 15

14 Gründe, um Kokosöl in deinem Badezimmer zu haben

Kokosöl hat sehr viele Vorteile. Es ist bekannt, dass es hilft, das Immunsystem zu stärken, die Haut zu vitalisieren und deine Energie zu erhöhen. Ausserdem ist Kokosöl für seine vielen Einsatzmöglichkeiten in der Küche bekannt und man kann nie genug davon bekommen, immer wieder von neuen Anwendungsmöglichkeiten von Kokosöl zu erfahren.  Dieses Öl ist so vielseitig, dass es eine unzählige Anzahl von Vorteilen und Verwendungen hat. 

Aber wusstest du, dass du es auch vielseitig im Badezimmer verwenden kannst? Heute zeigen wir dir, warum du biologisches Kokosöl unbedingt auch in deinem Badezimmer haben solltest:

1) Ölziehen

Das Kokosöl-Ölziehen kann sich auf die Mundflora und damit auch auf die komplette Zahngesundheit positiv auswirken. Das Zahnfleisch wird durch regelmäßige Ölziehkuren gestärkt und Bakterien, sowie Toxine, die den Zahnschmelz und die Schleimhäute angreifen, werden abgetötet. Alles was du dafür tun musst, ist, 1 Esslöffel Kokosöl für 10-20 Minuten durch deinen Mund zu ziehen, achte darauf, dass das Kokosöl keine Stelle in deinem Mund unberührt lässt. Spucke es dann aus und spüle deinen Mund mit warmem Wasser. Wiederhole es jeden Tag,

2) Hausgemachte Zahnpasta

Du kannst eine hausgemachte Zahnpasta zubereiten, indem du 2 Esslöffel kaltgepresstes Bio-Kokosöl mit einem Teelöffel Kurkuma, 10 Tropfen ätherischem Öl deiner Wahl  (z.B Minzöl) und einem Teelöffel Xylitol oder Stevia, nach Geschmack (optional), mischst. Gib etwas davon auf deine Zahnbürste und putze deine Zähne wie gewohnt. So hergestellte Zahnpaste ist antibakteriell, wirkt gegen Pilze, Bakterien und Viren, wirkt entzündungshemmend, wirkt aktiv gegen Karies und ist chemiefrei!

3) Es repariert dein Haar

Du kannst Kokosöl anstelle von deiner üblichen Haarspülung verwenden, welche meist voll von Chemikalien ist. Du solltest 1 Esslöffel Kokosöl auf deine Haarwurzeln geben und es dann bis in die Spitzen deines Haares einmassieren. Lass es für 30 Minuten einwirken, bevor du deine Haare wäschst. Spüle es dann mit warmem Wasser ab. Du kannst es auch über Nacht einwirken lassen und es erst am nächsten Morgen abspülen.  

4) Make-up-Entferner

Verwende Kokosöl um Make-up zu entfernen. Eignet sich übrigens auch hervorragend als Augen-Make-up-Entferner. Zudem entfernt es nicht nur das Make-up effizient, sondern es spendet der Haut auch Feuchtigkeit.

5)  Feuchtigkeitscreme

Idealer Feuchtigkeitsspender für sowohl dein Gesicht als auch für den Rest deines Körpers. Verwende es jeden Tag nach dem duschen.

6) Lippenbalsam und Sonnenschutz

Kokosöl macht die Lippen weicher und gibt einen natürlichen Schutz mit Lichtschutzfaktor 4. Ausserdem schützt es deine Lippen vor Umweltverschmutzung und vor Giftstoffen. Zudem hydratisiert es die Lippen. Verwende es als Teil deiner täglichen Routine.

7) Verhindert Rasierbrand

Verwende Kokosöl als Ersatz von Rasierschaum, um deine Haut vor Rasierbrand zu schützen. Darüber hinaus hält es deine Haut weich und glatt. Kokosöl hat einen Heileffekt, der der Haut nach dem Rasieren hilft, sich zu erholen ohne die Poren zu verstopfen. 

8) Beruhigt Hautausschlag

Wenn du mit leichten allergischen Hautreaktionen oder Ausschlägen zu kämpfen hast, verwende Kokosöl als natürliche Behandlung. Zudem beruhigt es auch juckende Haut.

9) Pflege für Nagelhaut

Durch das Einmassieren von Kokosöl, in und um dein Nagelbett, ein paar Mal pro Tag, wird trockene und rissige Nagelhaut verhindert.

10) Feuchtigkeitsspendendes Bad

Verwende einen Esslöffel Kokosöl und ein paar Tropfen von einem ätherischen Öl und füge sie in die Wanne für ein luxuriöses und duftendes Bad.

11) Hilft gegen Fusspilz

Du kannst Pilzinfektionen bekämpfen, indem du, nach dem duschen, Kokosöl auf deinen Fuß aufträgst. 

12) Körperpeeling

Du kannst einfach ein hausgemachtes Körperpeeling zubereiten, indem du die gleichen Mengen an Kokosöl und Meersalz mischst. Verwende es in der Dusche und spüle es dann ab. Anstatt von Meersalz kannst du auch Zucker oder Natron verwenden.

13) Gegen Kräuseln

Kräuselndes Haar kann behoben werden indem du ein paar Tropfen Kokosöl auf nasses oder trockenes Haar aufträgst.

14) Natürliches Deo

Du kannst Kokosöl anstelle von Antitranspirantien verwenden, die voll von synthetischen Chemikalien sind. Mische einfach¼ Tasse Kokosöl mit ¼ Tasse Natron,  ¼ Tasse Maisstärke und 10 Tropfen ätherisches Öl ( Lavendel oder Teebaumöl) zusammen. Bewahre die Mischung in einem Glas auf und verwende es täglich. Natron absorbiert Gerüche, Maisstärke absorbiert Nässe und Kokosöl ist ein Anti-Oxidant und ein Feuchtigkeitsspender mit antifungalen und antibakteriellen Eigenschaften. Die ätherischen Öle, die du hinzufügen kannst, haben ihre ganz eigenen Eigenschaften. Ich füge Lavendelöl hinzu, als Antiseptikum und Teebaumöl, weil es antibakterielle, antifungale und antiseptische Qualitäten besitzt.

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/14-gruende-um-kokosoel-in-deinem-badezimmer-zu-haben/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.