«

»

Feb 05

Neues Gesetz in Kanada verbietet Gefangenschaft von Walen und Delfinen

Delfine und Wale werden nicht mehr in kanadischen Aquarien gehalten, nachdem die Regierung ein Gesetz verabschiedet hat, das ihre Gefangenschaft verbietet. Der Gesetzentwurf, S-203, wurde erstmals 2015 vorgelegt, und er wurde schließlich nach drei Jahren intensiver gesetzlicher Auseinandersetzungen verabschiedet. Mit dem in Kraft getretenen Gesetz hat Kanada einen weiteren Schritt auf dem Weg zu mehr Umweltverantwortung getan.

Urheber : Xavier MARCHANT

Das Aufregendste an dem Gesetzentwurf ist, dass es Unterstützung in den politischen Parteien gab. Das bedeutet, dass Umweltfragen nicht der Parteipolitik unterliegen, und jeder ist entschlossen, sich besser um unsere Umwelt zu kümmern. Umweltfragen sollten nicht Gegenstand der Parteipolitik sein, denn am Ende leben wir alle auf dem gleichen Planeten.

Bill S-203 verbietet die Zucht von Delfinen und Walen in Gefangenschaft und ändert das geltende Strafgesetzbuch, um dies als Verbrechen aufzunehmen. Das bedeutet, dass kanadische Meeresparks wie Marineland noch alle Wale unter ihrer Obhut halten können, aber sie können keine neue Generation züchten oder weiterhin in freier Wildbahn fangen. Das Gesetz verbietet auch die Einfuhr von Walsperma, Gewebe oder Embryonen. Ziel ist es, die Praxis der Haltung von Delfinen und Walen in Gefangenschaft langsam auslaufen zu lassen, und die Regierung will weitere Praktiken dieser Art verhindern.

Aktivisten setzen sich immer noch dafür ein, dass die restlichen 55 Wale in Marineland in ein Freiwasserreservat gebracht werden. Besonders nach der Veröffentlichung von schockierenden Dokumentationen wie Black Fish werden sich die Menschen immer mehr bewusst, wie sich ihre Aktivitäten auf die Umwelt auswirken. Lobbyarbeit für Veränderungen auf Regierungsebene ist eines der wichtigsten Instrumente, um die Art und Weise, wie wir die Dinge tun, zu ändern, denn individueller Aktivismus kann nur so funktionieren. Mit einem geltenden Gesetz werden mehr Menschen geneigt sein, diesem Beispiel zu folgen.

Kanada hat auch Bill S-238 verabschiedet, der den Import von Haifischflossen verbietet. Die politischen Parteien des Landes mögen in vielen Punkten unterschiedlicher Meinung sein, aber es ist erstaunlich zu wissen, dass sie sich alle über die Verabschiedung von Rechtsvorschriften zum Schutz der Umwelt einig sind. Wale können weiterhin glücklich schwimmen, weil sie wissen, dass sie nicht mehr in einem kanadischen Aquarium landen werden, um den Menschen das Vergnügen zu bereiten.

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/neues-gesetz-in-kanada-verbietet-gefangenschaft-von-walen-und-delphinen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.