«

»

Feb 04

Morgan Freeman hat seine 124 Hektar grosse Ranch in ein Bienenreservat umgewandelt, um die Bienen zu retten

Der Hollywood-Star Morgan Freeman kämpft entschlossen gegen das weltweite Bienensterben und hat sein Anwesen in ein Bienenparadies verwandelt. Morgan Freeman macht sich große Sorgen um die Notlage der Honigbiene und handelt.

Bildquelle: https://twitter.com/yoyodyne851

Auf seiner 124 Hektar großen Ranch in Mississippi hat er jetzt Bienen ein Zuhause gegeben.

Morgan Freeman ist für seinen Umweltaktivismus bekannt, so kämpft er für den Wechsel von fossilen Brennstoffen zu sauberen Energien und gegen die gefährliche Keystone-XL-Pipeline.

Es gibt eine konzertierte Anstrengung, um die Bienen auf den Planeten zurückzubringen …Ich glaube, wir wissen nicht, dass Bienen die Grundlage unseres Lebens und für das Wachstum des Planeten und die Vegetation verantwortlich sind…Ich habe so viele blühende Pflanzen und einen Gärtner habe ich auch….So haben wir hektarweise Klee und Lavendel gepflanzt. Ich habe etwa 140 Magnolienbäume und große Blüten“, so Morgan Freeman. „Ich habe viel zu tun, ich bin nun Bienenzüchter“, fügte er hinzu.

„Ich habe noch nie, wie in der Bienenzucht üblich, Imkerkleidung verwendet“, sagt er. „Sie haben mich noch nie gestochen. Zurzeit füttere ich sie nur, Honig habe ich noch nicht geerntet. Sie wissen, dass ich sie nicht störe.“

Hier spricht Morgan Freeman mit Jimmy Fallon über sein neues Paradies für Bienen.

Wissenschaftler in der EU machen den Einsatz bestimmter Pestizide für das Bienensterben verantwortlich.

Es gebe zunehmende Beweise für die negativen Auswirkungen auf andere Organismen durch Neonicotinoid-Insektizide, hieß es in einer Studie des EU Wissenschaftsnetzwerkes Easac.

Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: Die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Der Stadtrat von Vancouver hat einstimmig beschlossen, Neonicotinoide zu verbieten, eine Gruppe von Pestiziden, die wahrscheinlich das Bienensterben auslösen.

Neonicotinoide oder Neonics wurden in den 1990er-Jahren als sichere Alternative zu DDT entwickelt, aber man vermutet, dass sie Bienen töten, indem sie ihre Widerstandskraft gegen Infektionen schädigen und ihre Fortpflanzungsfähigkeit schwächen. Im Okanagan- und im Frasertal, British Columbia, werden sie verbreitet bei der Obsternte eingesetzt. 

Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren.

In Kanada starben 20 Millionen Bienen auf mysteriöse Weise. Eine Studie ergab, dass das Massensterben durch Neonicotinoide ausgelöst wurde. Bei 80 Prozent der toten Bienen wurden nachweislich Rückstände von Neonicotinioiden gefunden. Auch in Deutschland kommt es vermehrt zu einem Bienensterben, auch hier sind Pestizide der Auslöser. 

Um so mehr freuen wir uns darüber, dass die Bienen nun in Morgan Freeman einen prominenten Unterstützer gefunden haben.

 


Quellen: http://www.trueactivist.com/morgan-freeman-converted-his-124-acre-ranch-into-a-bee-sanctuary-to-help-save-the-bees/  https://netzfrauen.org/2016/09/01/morgan-freeman/

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/morgan-freeman-hat-seine-124-hektar-grosse-ranch-in-ein-bienenreservat-umgewandelt-um-die-bienen-zu-retten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.