«

»

Jun 17

Bienen wurden als die wichtigsten Lebewesen des Planeten erklärt

Die Bienen wurden zu den wichtigsten Lebewesen auf diesem Planeten erklärt, so die Schlussfolgerung des Earthwatch Institute bei der letzten Sitzung der “Royal Geographical Society of London”. Laut Naturschutzexperten und Wissenschaftlern haben sich die Bienen jedoch der langen Liste der gefährdeten Arten angeschlossen.

Die jüngsten Studien zeigen einen dramatischen Rückgang der Bienenzahl, da in den letzten Jahren fast 90 Prozent der Bienenpopulation verschwunden sind. Der unkontrollierte Einsatz von Pestiziden, die Entwaldung oder der Mangel an Blumen sind die Hauptgründe für ihr Aussterben.

Aber warum sollte man ein so kleines Wesen als das wichtigste Geschöpf der Erde bezeichnen? Nun, die Antwort ist eigentlich einfacher, als du je gedacht hast. Siebzig Prozent der weltweiten Landwirtschaft sind ausschließlich von Bienen abhängig. Die Bestäubung ist natürlich die Aufgabe der Bienen, wobei sich die Pflanzen ohne sie nicht vermehren könnten, wodurch die Fauna in sehr kurzer Zeit verschwunden wäre. Darüber hinaus kam eine Studie des Imkerei-Entrepreneurship Centers der Universidad Mayor (CeapiMayor) und der Imkerei Corporation of Chile (Cach) mit Unterstützung der Foundation for Agrarian Innovation (FIA) zu dem Schluss, dass die Bienen das einzige Lebewesen sind, das keine Art von Krankheitserregern trägt.

Schließlich ist Albert Einsteins Aussage über Bienen nie wahrer gewesen.
“Wenn die Bienen verschwinden, hätten die Menschen nur noch 4 Jahre zu leben”, sagte der berühmte Physiker.

Da die Bedeutung der Bienen für die Ökosysteme unseres Planeten von entscheidender Bedeutung ist und sie auch zu einer gefährdeten Art erklärt wurden, müssen wir in dieser Angelegenheit wirklich so sorgfältig wie möglich vorgehen. Und wir müssen schnell handeln, denn wir haben noch einige Lösungen.

Um diese hart arbeitenden Kreaturen zu schützen, sind einige Aktivisten der Meinung, dass wir den Einsatz von Pestiziden sofort verbieten, völlig natürliche landwirtschaftliche Alternativen fördern und ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen sorgfältig überwachen sollten.

In letzter Zeit haben die Menschen begonnen, die Bedeutung der Bienen zu erkennen, und viele Tierrechtsgruppen versuchen ihr Bestes für den Erhalt der Art. Auch viele Prominente haben sich der Sache angeschlossen. Und das vielleicht wunderbarste Beispiel ist Morgan Freeman. Vor kurzem verwandelte der Hollywood-Star sein riesiges 124 Hektar großes Land in Mississippi in ein Bienenreservat, um die Art zu schützen.

“Es gibt eine gezielte Aktion, um Bienen wieder auf den Planeten zu bringen…. Wir erkennen nicht, dass sie die Grundlage für das funktionierende Ökosystem und damit das Überleben auf dem Planeten sind”, sagte Morgan Freeman in einem Interview.

Quelle

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/bienen-wurden-als-die-wichtigsten-lebewesen-des-planeten-erklaert/

3 Kommentare

  1. ashtar command

    Hallo, ich ernähre mich hauptsächlich von Menschenfleisch und wollte mal nachfragen, ob der Verzehr von Menschenfleisch als vegane Ernährung durchgeht. Vorab vielen Dank für Ihre Bemühungen.

  2. Inguiomer

    Wenn ein Lebewesen das „Wichtigste“ des Planeten ist, dann werden andere Lebewesen dadurch zu „weniger wichtigen“ und zwangsweise ein Lebewesen zum „unwichtigen Lebewesen des Planeten“. Nur mal so, um den Gedanken bis zum Ende zu führen.

    1. Nicole

      Wichtig wird hier im Kontext zum Ökosystem gesetzt. Wie auch ein Mensch nicht (Ausnahmen vorausgesetzt) ohne Gehirn oder Herzfunktion leben kann, sehr gut aber ohne Bein oder Arm, entsteht automatisch eine Wertigkeit von Organen, was die Lebensqualität betrifft. Genauso kann die Erde mehr oder weniger auf eine bestimmte Spezies verzichten. Auf Menschen mehr 😉 auf Bienen weniger… sie bestäuben alles, wovon andere Lebenwesen sich ernähren wollen – ohne Wind, ohne künstliches Zutun, ohne Zwang. Grandios! Und ein super wichtiger Beitrag für das Überleben aller.

      Aber was machen wir? Nehmen ihnen den Honig weg, bis sie vor Erschöpfung umfallen, weil sie einfach immer weiter arbeiten. Geben ihnen Ersatznahrung (Zuckerwasser), der sie krank macht und ihre Lebenserwartung nach unten setzt oder pumpen – wie bei so vielen anderen – Antibiotika in sie rein.

      Wie gesagt, die Welt kann sehr gut auf uns verzichten und die Bienen auch, aber wir nicht auf sie. Das macht sie FÜR UNS so wichtig. Wir dagegen sind absolut unwichtig. Richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.