«

»

Dez 10

Frankreich ist das erste Land in Europa, das alle Pestizide verbietet, die Bienen töten

Frankreich hat einen radikalen Schritt zum Schutz seiner schrumpfenden Bienenpopulation unternommen, indem es als erstes Land in Europa alle fünf Pestizide verboten hat, von denen Forscher glauben, dass sie die Insekten töten. Das Verbot wurde mit dem Beifall der Bienenzüchter und harter Kritik der Bauern aufgenommen.

Nach Untersuchungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die Anfang 2018 veröffentlicht wurden, stellen Neonicotinoid-Pestizide, die manchmal als “Neonics” bezeichnet werden, ein Risiko für Wildbienen und Honigbienen dar. Die Überprüfung “einer beträchtlichen Datenmenge” durch die EFSA ergab, dass “in vielen Fällen Bienen, die auf der behandelten Kultur auf dem Feld und in ihrer Umgebung Futter suchen, wahrscheinlich schädlichen Werten der Neonicotinoid-Pestizide ausgesetzt sind. Denn Pollen und Nektar der behandelten Pflanzen enthalten Pestizidrückstände, und auch Pflanzen in der Umgebung können durch das Abwehen des Staubs vom Feld verunreinigt sein. 
Das französische Verbot gilt für alle fünf neonischen Pestizide, die von Landwirten verwendet werden (Clothianidin, Imidacloprid, Thiamethoxam, Thiacloprid und Acetamiprid). Das Verbot gilt für die Verwendung auf landwirtschaftlichen Flächen sowie in Gewächshäusern. Dieser Schritt ist umfassender als das Verbot von drei Pestiziden durch die Europäische Union Ende 2018. Diese Verbote reagieren auf Beweise, dass Pestizide zu einer ” Koloniezerstörung ” beitragen, die in einigen Gebieten zu einem Rückgang der Bienenpopulationen um 90% geführt hat. Bienenvölker müssen auch Bedrohungen durch Milben, Viren und Pilze bekämpfen.
Neonics erhalten ihren Namen von ihrer grundlegenden Chemie, die dem Nikotin ähnlich ist. Es handelt sich um ein so genanntes systemisches Pestizid, das oft bei der Saatgutbehandlung eingesetzt wird und durch das Gefäßsystem einer Pflanze wandert und seinen Weg in das gesamte Pflanzengewebe, einschließlich Nektar und Pollen, findet.
Nach Angaben des Nationalen Forschungsrates: “etwa drei Viertel, der mehr als 240.000 Arten der blühenden Pflanzen der Welt, verlassen sich auf Bestäuber – Insekten, Vögel, Fledermäuse und andere Tiere – in unterschiedlichem Maße, um Pollen von den männlichen zu den weiblichen Teilen der Blumen zur Fortpflanzung zu transportieren. Bestäuber sind für die Landwirtschaft lebenswichtig, da die meisten Obst-, Gemüse-, Saatgut- und andere Kulturen, die Nahrung, Medikamente und Brennstoffe liefern, von Insekten bestäubt werden. 

Quelle: telegraph.co.uk

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/frankreich-ist-das-erste-land-in-europa-das-alle-pestizide-verbietet-die-bienen-toeten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.