«

»

Feb 25

Krebstherapie mit Natron – Der wahre Gegner der Pharmaindustrie

Niemand wird glauben, wie etwas so einfaches und günstiges wie Natron [NaHCO3], die Effektivität selbst von den teuersten pharmazeutischen Mitteln übertrifft… Wenn du das nicht glaubst, dann lies weiter.

natron11

Bild: © geografika / Fotolia.com

Es gehörte einmal zum Allgemeinwissen mit dazu, dass Natron eine einfache Erkältung verschwinden lassen kann, als auch bei einigen anderen Beschwerden seine Wirksamkeit zeigt. Man hat Geschichten von Menschen gehört, die geschworen haben, es hätte sie von Krebs befreit.

Es gibt 1000 Gründe wofür man Natron benutzen könnte, aber ein Grund vor allen anderen ist, dass Natriumhydrogencarbonat (die vollständige chemische Bezeichnung für das Natron) eine natürliche Substanz ist, die uns nicht schadet oder unseren Kindern und der Natur, weil es kein chemischer Bestandteil ist, der irgendwie negativ auf die Umwelt wirkt.

Natron ist ein Stoff der in der ganzen Natur existiert, im Meer, im Boden, in unseren Lebensmitteln und in unserem Körper. Natron neutralisiert viele andere Stoffe, was es außerordentlich effektiv als Medizin macht, im Zeitalter der Giftigkeit.

Natron ist weit verbreitet und wird seit Jahrzehnten genutzt. Es wird regelmäßig für den Schutz vor der Giftigkeit bei Chemotherapie und Bestrahlung verwendet, damit dies die Menschen nicht gleich tötet oder ihre Nieren zerstört. Millionen von Menschen in der ganzen Welt konsumieren Hydrogencarbonat-Ionen durch’s trinken von Wasser oder wenn sie klinisch behandelt wurden, durch das Hydrogencarbonat in den Medizinzentren, Krankenhäusern, usw. Natron hilft jeden Tag dabei unzählige Leben zu retten.

Lebensbedrohliches Asthma bei Kindern kann resistent gegen eine Behandlung mit Bronchodilatoren oder systemischer Corticosteroide werden. Die Forschung zeigt, dass wenn es intravenös zugeführt wird, dass Natron den pH (und PCO2) Wert [den Säure-Basen-Haushalt des Körpers], bei an Asthma erkrankten Kindern, signifikant verbessern kann. An der University of Arizona untersuchen sie Natron als ein mögliches Heilmittel bei einer Krebserkrankung. Robert J. Gillies und seine Kollegen haben bewiesen, dass die Vorbehandlung mit Natriumhydrogencarbonat in der Alkalisation des Bereiches um die Tumorzellen resultiert. (Raghunand 2003) Diese Art der Behandlung hat sich erwiesen „die Anti-Tumor Aktivität” zu steigern.

Vor ein paar Jahren dann berichteten die gleichen Forscher, dass Natron den pH des Tumors erhöht (es alkalischer macht) und auch spontane Metastasen verhindert (Robey 2009). Sie zeugten, dass Natriumhydrogencarbonat, welches oral eingenommen wurde, den pH-Wert von Tumoren erhöhte und auch die Bildung von spontanen Auswüchsen (Metastasen) bei Brustkrebs reduzierten. Es verringerte auch die Rate an Lymphknoten.

Leider sehen wir in der „modernen“ Ernährung einen Anstieg an ungesunden Säuregehalten. Ein unausgewogener pH-Wert stört die Aktivitäten und Funktionen der Zellen extrem, wenn der pH weiter fällt.

Ein übermäßig saurer pH führt zur einem Verfall der Zellen, was letztlich ernsthafte gesundheitliche Auswirkungen mit sich bringt, wie Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Knochenschwund und Sodbrennen. Es ist so, dass das biologische Leben am besten in einer nicht-sauren Umgebung existieren kann, was wieder belegt wie nützlich Natron ist.

Es wird immer und immer wieder bewiesen, dass Natron eine der nützlichsten Substanzen der Welt ist. Und es ist kein Geheimnis, dass Pharmakonzerne nicht wollen, dass Doktoren oder sonst irgendjemand zu viel darüber wissen.


Bildschirmfoto 2016-02-26 um 09.05.09

Natron in der Krebstherapie

Der Arzt Mark Sircus erklärt in seinem Buch “Sodium Bicarbonate: Rich Man’s Poor Man’s Cancer Treatment” (Natriumbicarbonat: Die Krebstherapie für reiche und arme Leute) die Anwendung von Natriumhydrogencarbonat als billigstes, sicherstes und vielleicht wirkungsvollstes Krebsmedikament, das je existiert habe. Natriumhydrogencarbonat könne, laut Dr. Sircus, Krebszellen vernichten.

Interessanterweise werde es auch in der schulmedizinschen Krebstherapie eingesetzt. Er berichtet von Onkologen, die Bicarbonat in Kombination mit Chemotherapie verabreichen. Sie tun das deshalb, weil Bicarbonat dabei hilft, lebenswichtige Organe vor dem Gift der Chemotherapie zu schützen. Er sagt sogar, dass alle Chemotherapie-Patienten ohne die Beigabe von Hydrogencarbonat sterben würden.

Dr. Sircus selbst verabreicht seinen Patienten das Natron oral (in Verbindung mit Ahornsirup oder Melasse) und intravenös. 

Der in Rom lebende Onkologe Dr. Tullio Simoncini dagegen injiziert Natriumhydrogencarbonat direkt in die karzinösen Tumorregionen, um diese regelrecht „auszuwaschen“. Beide Wissenschaftler konnten sehr grosse Erfolge bei ihren Krebspatienten verzeichnen.

Wie sich Vernon Johnston von Prostata- und Knochenkrebs heilte

Nachdem bei Vernon Krebs festgestellt wurde, riet ihm sein Bruder Larry, dass er darauf achten solle, den ph-Wert seines Körpers möglichst hoch zu halten, da Krebs bei hohem, also alkalischem pH-Wert schlechter gedeihen könne.

Larry empfahl seinem Bruder zu diesem Zwecke Cäsiumchlorid. Damit könne man den pH-Wert in den Krebszellen steigern. Cäsiumchlorid ist übrigens ein weiteres, ebenfalls noch wenig bekanntes, alternatives Krebsheilmittel.

Die Behandlung mit nicht radioaktivem Cäsium, die von manchen Ärzten in Verbindung mit Ozon oder Dimethylsulfoxid (DMSO)2 durchgeführt wird, ergab offiziell eine nicht gerade berauschende 50%ige Heilungsrate. Trotzdem war sie immer noch besser als jene bei herkömmlichen Behandlungsmethoden. Ausserdem muss hier berücksichtigt werden, dass sich schätzungsweise 90 Prozent aller Krebspatienten schulmedizinisch behandeln lassen, bevor sie einen Versuch mit alternativen Heilmethoden wagen.

Und genau solche – von der Schulmedizin austherapierten – Patienten senken die Heilungsraten der alternativen Methoden enorm. Menschen, die erst das gesamte schulmedizinische Repertoire über sich ergehen lassen, verfügen in den meisten Fällen kaum noch über aktivierbare Selbstheilungskräfte. Aggressive schulmedizinische Behandlungen zerstören skrupellos unzählige gesunde Zellen und beeinträchtigen viele Organe so extrem, dass dann, wenn im Anschluss an zahllose Operationen, Bestrahlungen und Chemobehandlungen die alternativen Therapien keine Rettung mehr bringen, letztere wohl kaum für das Versagen der Schulmedizin zur Rechenschaft gezogen werden können.

Vernon jedoch unterzog sich keiner einzigen gesundheitsschädigenden herkömmlichen Behandlung. Stattdessen bestellte er sich – optimistisch und positiv denkend – Cäsiumchlorid.

Auf dem Postweg kam das Päckchen leider abhanden und Vernon suchte panisch nach einer anderen Möglichkeit, seine pH-Werte in den alkalischen Bereich anzuheben. Da erfuhr er von o. g. Krebsspezialisten, Dr. Mark Sircus und Dr. Tullio Simoncini, die bereits seit Jahren Krebs höchst erfolgreich mit Natron behandelten.

Das Natron (Natriumhydrogencarbonat) sollte zusammen mit Ahornsirup eingenommen werden. Da Vernon jedoch keinen Ahornsirup zur Hand hatte, benutzte er als Ersatz einfach Melasse. Er war fest entschlossen, den Krebs zu töten, bevor dieser ihn töten würde.

Vernons wunderbaren Resultate

Vernon führte akribisch Tagebuch und notierte jede Einzelheit über seine gewählte Therapie, die er “meinen Tanz mit dem Krebs” nannte. Er nahm also Natron mit Melasse. Darüber hinaus hatte er sich für eine basische Ernährung entschieden, nahm Mineralstoffe und Vitamine und ging oft hinaus in die Sonne.

Der plötzliche Anstieg des pH-Wertes aufgrund seiner Natroneinnahme führte zu einem rapiden Anstieg der Sauerstoffkonzentration in seinem Organismus. Um die Wirkung des Sauerstoffes noch besser auszunutzen und noch zu steigern – Krebszellen hassen Sauerstoff – machte Vernon zusätzlich spezielle Atemübungen. Seine täglichen Berichte sind auf seiner Webseite sowie in Dr. Mark Sircus’ Buch über die Heilkraft des Natrons (“Sodium Bicarbonate: Rich Man’s Poor Man’s Cancer Treatment” – Natriumhydrogencarbonat: Die Krebstherapie für reiche und arme Leute) zu finden.

Der Krebs ist verschwunden

Nach einigen Wochen erhielt Vernon die Ergebnisse seiner letzten medizinischen Untersuchung. Sie bestätigten, dass er vollständig geheilt war, sowohl vom Prostatakrebs als auch vom Knochenkrebs. Seine Story wurde später in einer kalifornischen Lokalzeitung, den Valley News, veröffentlicht. Vernons Beispiel belegt Mark Sircus’ Theorie, dass die orale Einnahme von Natriumhydrogencarbonat ein enormes Potenzial für die Heilung von Krebs besitzen kann.


Krebstherapie mit Natron und Ahornsirup (Melasse)

 

1. Das Prinzip: Krebs kann nur in einem sauren Milieu leben – in einem basischen Körper stirbt Krebs sofort ab!
Das Prinzip: Krebs kann nur in einem sauren Milieu leben. Wird der Körper basisch, stirbt jeglicher Krebs sofort ab. Natron bewirkt, dass der Körper basisch wird und jeglicher Krebs stirbt sofort ab.

2. pH-Wert messen
Man kann den pH-Wert messen lassen – in einem Labor oder in einer Klinik. Man nimmt also eine kleine Flasche mit seinem frischen Urin mit. In ca. 20 Minuten kommt das Resultat. Man kann sich auch Messausrüstungen besorgen und selber den pH-Wert messen.

Ein pH-Wert pH7 ist neutral, unter pH7 ist sauer, unter pH6 ist gefährlich sauer. Dann kann sich Krebs bilden. Das Ziel ist nun, den pH-Wert auf pH7 (neutral) und auf pH8 (basischer pH-Wert) zu steiern – denn dann stirbt jeder Krebs sofort ab.

3. Natron und Ahornsirup (Melasse) besorgen

In einem Lebensmittelgeschäft oder Einkaufszentrum besorgt man sich Natron und Ahornsirup (Melasse). Das Natron sollte ohne Aluminiumverbindungen sein (aluminiumfrei). Der süsse Träger macht das Getränk zu einem Süssgetränk, und das Natronpulver geht noch schneller ins Blut.

4. 1TL Natronpulver + 1TL Ahornsirup (Melasse) in 1 Glas Wasser einnehmen – 1x täglich (kleine Menschen) oder 2x täglich (grosse Menschen)

Die Therapie besteht nun aus 1Teelöffel Natronpulver +1 Teelöffel Ahornsirup (Melasse) in 1 Glas Wasser.

Kleinere Menschen (z.B. bis 50kg) nehmen dies 1mal pro Tag ein, grössere Menschen (z.B. 80kg) 2mal pro Tag.

Je nach Geschmack kann man die süsse Komponente vermehren oder verringen.

Der pH-Wert steigt ungefähr um 0,3 Punkte pro Tag.

5. Symptome (Ausscheidung von Giftstoffen): Schwitzen, Blähungen, kleiner Durchfall, Pickel etc.

Während der Krebsheilung mit Natron und dem Ansteigen des pH-Werts werden nun laufend Giftstoffe ausgeschieden. Entsprechend werden Symptome auftreten, die mit dem Ausscheiden von Giftstoffen in Verbindung stehen:
— Schwitzen
— Blähungen
— kleine Durchfälle
— Pickel etc. Dabei sind diese Ausscheidungssymptome von Mensch zu Mensch verschieden. Es müssen nicht alle auftreten. Am Ende nach ca. 8 bis 10 Tagen können neue Symptome auftreten, die bei pH8 auftreten:
— Kopfweh
— Ameisenlaufen
— kurze, stichartige Schmerzen an Gelenken etc. Dann sollte man wieder mal den pH-Wert messen! Wer täglich seinen pH-Wert messen lassen will, kann das tun. In manchen Ländern gibt es Sets und Messgeräte, mit denen man selbst den pH-Wert messen kann.
6. Faktor Schlaf für gesunde Körperzellen
Tiefschlaf ist für einen Heilungsprozess wichtig, damit sich der Körper richtig erholt. Hierzu sind Fussbäder empfehlenswert. Ausserdem braucht es für einen Tiefschlaf eher ein frühes Schlafengehen bis 22 Uhr, um den Vormitternachtsschlaf auszunutzen. Mit dem Vormitternachtsschlaf und Tiefschlaf sind die Körperzellen maximal ausgeruht und sind deswegen auch weniger krebsanfällig.

7. pH-Wert messen
Ab pH7 (neutraler pH-Wert) ist Krebs gelähmt – ab pH8 (basischer pH-Wert) stirbt Krebs ab8. Neue Untersuchung machen und die Heilung feiern
Mit dem neuen pH-Wert 8 kann man nun neue Untersuchung machen lassen, und man wird sehen, dass der Krebs VERSCHWUNDEN ist. Nun kann man die Heilung feiern. Geheilt mit der Kraft des Natrons!
9. Prävention: 1mal jährlich den pH-Wert kontrollieren – ausgewogene Ernährung

Man kann nur empfehlen, dass alle Menschen sich einmal jährlich den pH-Wert kontrollieren lassen sollten. Sodann kann bei einem pH-Wert unter pH6 eine kleine Natrontherapie den pH-Wert auf den neutralen pH7 anheben, so dass garantiert keine Krebsgefahr besteht.
Die Ernährung soll ausgeglichen sein. >>> Beispiele von Lebensmitteln, die im Körper Säuren bilden
Jeden Tag suchen Menschen nach alternativen Behandlungen für Krebserkrankungen, Nierenschäden oder andere Beschwerden – lasse andere an dem Wissen teilhaben, wie wichtig einfaches Natron als Medizin ist und dazu noch eines der sichersten, die es gibt. Stelle bloß sicher Bio-Natron zu kaufen, das kein Aluminium enthält!

Natriumhydrogencarbonat (Trivialname: Natron) hat die Summenformel NaHCO3, ist ein Natriumsalz der Kohlensäure und zählt zu den Hydrogencarbonaten. Die Verbindung sollte nicht mit Natriumcarbonat (Soda, Summenformel Na2CO3) verwechselt werden. Gelegentlich werden für Natriumhydrogencarbonat auch die veralteten und chemisch unzutreffenden Trivialnamen doppeltkohlensaures Natron und Natriumbicarbonat verwendet. Im Handel wird die Verbindung auch unter den Bezeichnungen Speisesoda, Backsoda, Speisenatron, Natron sowie den Markennamen Bullrich-Salz und Kaiser Natron angeboten.

Hinweis: Nicht zu dauerhaften Einnahme geeignet und sollte nur als Nothelfer genommen werden. Kurz vor und nach den Mahlzeiten nicht einnehmen, da es die Magensäure neutralisiert, welche wir unbedingt zur Verdauung benötigen. 

Bitte beachten: Wir möchten ausdrücklich keine Heilversprechen unterstützen, sondern Informationen aus naturheilkundlicher Tradition und moderner Wissenschaft wiedergeben. Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr. Bei bestehenden Erkrankungen raten wir stets zu einer Absprache mit dem behandelnden Arzt.

Quellen: 

D.Hudalla

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/krebstherapie-mit-natron-der-wahre-gegner-der-pharmaindustrie/

16 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Uta Schmidt

    Ich finde diesen Artikel über Krebsbehandlung mit NATRON sehr interessant!!!
    Würde es sehr gerne zwei Freundinnen weiterschicken, denen es helfen könnte……aber wie???
    Sorry, aber für mich unmöglich!

    1. Hagen Hünniger

      Kopieren den Text und setzt in in deine private E Mail und alles ist erledigt.LG für mich War er auch sehr interessant. LG Hagen

      1. anonym

        Zum kopieren muss man vorher markieren, was aber nicht geht.

    2. Tanja Meljes

      Am Textanfang rechts ist ein Druckersymbol, über das der Text als PDF abgespeichert werden kann.

  2. anonym

    Kann man das Natron dann auch vorbeugend nehmen? Z.B. 1x tälich od. aller 2 Tage eine Tablette Bullrichsalz, um einer Krebserkrankung vorzubeugen? Oder gibt es besser andere Empfehlungen wegen der kleinen “Nebenwirkungen”?

    1. Ashatur

      Wenn der ph-Wert des Körpers im basischen Bereich ist, dann braucht man nicht vorbeugend etwas einnehmen. Man kann den ph-Wert messen lassen.

  3. Ria

    Wieso redet die Dame oben ueber Natriumhydrocarbonat?
    Alle in english veroeffentlichten Studien reden ueber
    NatriumBIcarbonat.
    Erst checken bitte.

    1. Ashatur

      Gelegentlich werden für Natriumhydrogencarbonat auch die veralteten und chemisch unzutreffenden Trivialnamen doppeltkohlensaures Natron und Natriumbicarbonat verwendet 😉 Im Handel wird die Verbindung auch unter den Bezeichnungen Speisesoda, Backsoda, Speisenatron sowie den Markennamen Bullrich-Salz und Kaiser Natron angeboten.

      1. Iris zell

        Weiss jemand, ob Kaiser Natron geignet ist und auch kein Aluminium enthält?

    2. ChemDoc

      Habe noch eine Ergänzung zu Ashaturs völlig richtiger Antwort:
      Im Englischen wird Natron auch als “baking soda” bezeichnet.
      Man darf das nicht mit der deutschen Bezeichnung “Soda” verwechseln. Hierzulande ist das Natriumcarbonat. Das ist aber zu alkalisch, um es gefahrlos schlucken zu können.

  4. Sommer

    Mein Grossvater hat 1890 Bullrich Salz verwendet gegen Magensäure und ich habe immer davon als Kind genascht, weil ich es gut fand !! Die modernen Mittel Rennie etc. helfen bei weitem nicht so gut – Letztendlich kann man einfach Natron nehmen – das hilft genau so !

  5. ChemDoc

    Wer es schafft, seinen KÖRPER-pH-Wert alkalischer zu machen, stirbt. Abweichungen um ca. 0,2 Einheiten nach oben oder nach unten sind tödlich.
    Der URIN sollte man NICHT alkalisch machen. Saurer Urin schützt vor Harnwegsinfektionen! Außerdem spielt der pH-Wert des Urins keine Rolle für den übrigen Körper.

  6. tara

    Hallo ihr Lieben,
    wer von euch hat die Natron Therapie selbst durchgeführt? Hat euch jemand, wie ein Heilpraktiker, dabei begleitet und wenn mit wem?

  7. fra

    Tara das würde ich auch dringend wissen!!
    Meine Werte:
    Linke Prostata Seite, Glason 8;7;8; PSA 100,4
    und schon an zwei Knochen stellen Metastasen geworfen.
    Ich muss vorab schon mal Hormontherapie anfangen.
    Ich kann mich nicht entscheiden!!

  8. tina krause

    kann man auch kaiser natron einehmen?..lg tina

  9. Waltraud Friz

    Bitte mach´ es wie ich, nimm´deinen Laptop und geh´ damit zum nächsten Copy Shop.
    Die drucken jeden Text ohne Probleme aus. Ich habe einen Apple Air und dort ist ein
    Mitarbeiter der sich damit auskennt. Inzwischen weiß ich aber Bescheid und kann selbst
    kopieren und an eine Mail-Adresse senden.
    Liebe Grüße wally pree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.