«

»

Mai 16

Das “Kein-Shampoo-Experiment”

Ein Beitrag von Katherine Martinko:


Das Experiment, sich Haare nur mit Natron und Apfelessig zu waschen, sollte nur einen Monat dauern,  aber jetzt kann ich nicht mehr damit aufhören.

Es sind nun bereits sechs Monate vergangen, seitdem ich den Gebrauch von Shampoo gestoppt habe. Es begann alles mit einem kleinen Experiment, als mein Redakteur mich fragte, ob ich die ‘Kein-Shampoo Methode’ für einen Monat versuchen würde. Ich stimmte widerwillig zu und tauchte kopfüber in die Welt der alternativen Haarpflege ein. Ich wusch mein Haar mit Natron und verwendete als Conditioner Apfelessig. Es gibt so viele Dinge, die ich daran liebe und das sage ich den Leuten, die wegen meiner seltsamen Gewohnheit neugierig sind. Es gab für mich fast keine Anpassungsfrist, was sonst, bei Menschen mit dicken Haaren oder Haaren, die nicht mehr als einmal oder zweimal pro Woche gewaschen werden, üblich ist. Die grösste Hürde war der Apfelessig, der nach dem Duschen im Haar drin bleibt. (Keine Sorge, es ist halb so schlimm;-) ) 

 

Mein Haar wird gesünder und schöner, je länger ich Shampoo vermeide. Es wird weniger fettig und ich wasche es in der Regel alle 4-5 Tage. Es ist weicher, glänzender und weniger kraus als vorher. Manchmal gebe ich etwas Kokosnussöl in die Spitzen, was sie nicht nur schön aussehen lässt, sondern sie auch noch pflegt.
Es kam nur zwei Mal vor, dass ich ein natürliches Shampoo, anstelle von Natron und Essig, verwendet habe, und das war, als ich auf einer Reise war. Beide Male dachte ich, es wäre besser, nicht mit einem weissen Pulver im Gepäck zu fliegen.

Ich bemerkte einen grossen Unterschied nach dem Waschen mit Shampoo. Mein Haar war trockener und krausiger, zudem sahen sie nach 2 Tagen fettig aus. Ich habe auch bemerkt, dass meine Kopfhaut juckte nachdem ich Shampoo verwendete, vielleicht weil die natürlichen Öle abgezogen wurden.

Ich liebe es, wie die ‘Kein-Shampoo-Methode’ zu meiner Suche nach dem ‘Null-Abfall-Leben’ passt. Ich habe keine leeren Plastikflaschen von Shampoo und Conditioner für den Abfall. Das Natron und der Apfelessig halten ziemlich lange. Wenn es dich fasziniert, warum solltest du es nicht versuchen? Du könntest von dem Ergebnis angenehm überrascht sein.

Und so mache ich es: 2 EL Natron in 500 ml Wasser vermischen. Wasche das Haar. Gebe es über deinen Kopf und reibe es in dein Haar ein. Spüle es aus. Gebe etwa 2-3 EL Apfelessig wieder in 500 ml Wasser. Giesse es über dein Haar und wasche es nicht aus.

(Diese Mengen sind für langes Haar. Wenn du kurzes bis mittellanges Haar hast, dann verwende 1 Esslöffel Natron in einer Tasse Wasser. Wenn das Haar im trockenen Zustand nicht sauber genug scheint, verwende das nächste Mal etwas mehr Natron.)


Quelle: treehugger.com

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/das-kein-shampoo-experiment/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.