«

»

Aug 23

10 erstaunliche Dinge, die geschehen, wenn du lernst das Alleinsein zu genießen

alleiinsein

So manch einer denkt „allein sein“ sei etwas Schlimmes. Entweder bedeutet es, dass man nicht sozial wäre oder ungewollt, wovon beide keine sehr angenehmen Zustände sind.

Doch tatsächlich ist allein sein nicht unbedingt eine schlechte Sache, da es viele Vorteile mit sich bringt, die du erkennst, wenn du dich auf die Einsamkeit einlässt.

Hiermit meine ich nicht, dass du so wie Tom Hanks in Cast Away alleine auf einer Insel vegetierst, denn niemand kann die Vorteile bestreiten, und die Freude, die erfüllende Beziehungen zu anderen Menschen mit sich bringen.

Doch ich sage, wenn du erst mal lernst das Alleinsein zu genießen, dann wirst du als Mensch daran wachsen.

Folgend nun zehn erstaunliche Dinge, die in deinem Leben geschehen, wenn du lernst das Alleinsein zu genießen:

1) Du wirst dich wiederaufladen

Wenn wir von anderen Menschen umgeben sind, dann wenden wir oft viel Energie dafür auf. Wir versuchen sie glücklich zu machen, zum lachen zu bringen, ihre Egos zu besänftigen, ihre Emotionen zu ergründen und alles was regelmäßige Interaktionen im Wechselspiel so mit sich bringen.

Dies kann mental sehr auslaugend sein, wenn du dich durchgehend mit anderen Menschen umgibst. Ein bisschen Zeit alleine sorgt dafür, dass du eine Pause von der emotional und mental anspruchsvollen Aufgabe ununterbrochener Interaktion einlegen und dich wieder aufladen kannst.

2) Du wirst öfter reflektieren

Dein Leben bewegt sich immer ganz schnell. So schnell sogar, dass es selten für dich ist einen Moment allein sein zu können, um dich hinzusetzen und über dein Leben nachzusinnen.

Alleinsein gibt dir die perfekte Gelegenheit für etwas Selbstreflektion. Da du nicht so viel Zeit damit verbringst die Gedanken und Gefühle anderer zu verarbeiten, ist die richtige Zeit deinen Fokus nach innen zu richten.

Einsamkeit bietet die perfekte Umgebung für Reflektion.

3) Du wirst eine Beziehung zu deinen eigenen Emotionen aufbauen

Wenn du immerzu von anderen Menschen umgeben bist, dann versuchst du die ganze Zeit deren Emotionen zu lesen und dich darum zu kümmern. So sehr, dass du am Ende vielleicht den Bezug zu deinen eigenen verlierst.

Beginnst du das Alleinsein zu genießen, dann gewinnst du ein größeres Gesamtbild über deine eigenen Emotionen. Du schaffst ein tieferes Verständnis dafür was dich glücklich macht, was dich aufregt und was dich traurig macht.

Mit diesem Wissen ist es einfacher deine Emotionen zu regulieren. Doch all dies beginnt damit zu verstehen wie du dich fühlst und das schaffst du mit ein wenig Einsamkeit.

4) Du beginnst Dinge zu tun, die dir wirklich Freude bereiten

Bist du ständig mit anderen Menschen zusammen, dann gehst du ständig auf Kompromisse ein, damit du Wege und Lösungen findest an denen die ganze Gruppe sich erfreuen kann. Und leider sind die Dinge, die dir am wichtigsten sind (oder die du am meisten willst), nicht immer genau die der Gruppe.

Es ist also einfach, das Alleinsein zu genießen, wenn du erst realisiert hast, dass dies dir mehr Freiheit gibt die Dinge zu tun, die du wirklich tun magst.

5) Du wirst produktiver

In der Gesellschaft anderer Menschen zu sein kann Spaß machen und unterhaltsam sein, doch dies kann sich auch ernsthaft auf deine Produktivität auswirken. Es gibt Zeiten zu denen die Anwesenheit anderer nichts weiter ist als eine Ablenkung von der Fertigstellung deiner Arbeit.

Zeit, die du allein verbringst, kann die produktivste Zeit deines Lebens sein – vor allem, weil es weniger Ablenkung gibt und du deinen Kopf für deine Arbeit nutzen kannst.

6) Du wirst deine Beziehungen und Freundschaften noch mehr genießen

Nimmst du dir regelmäßig Zeit für dich allein und genießt letztlich endlich das Alleinsein, dann findest du bald heraus, dass du deine Beziehungen zu anderen Menschen sogar noch mehr genießt.

Und das liegt daran, dass die Zeit allein mit dir mehr Bewusstsein für dich selbst gibt.

Aber dies lässt dich auch all die tollen Dinge wertschätzen, die deine Beziehungen mit sich bringen, viele sogar, die dir vorher gar nicht klar waren.

7) Du fühlst dich unabhängiger

Wenn du das Alleinsein erst einmal genießt, dann fühlst du dich gefestigter dabei, auch mal allein zu sein. Und dies sorgt auf natürliche Weise dafür, dass du dich unabhängiger fühlst.

Du spürst nicht länger diese Furcht oder diesen unstillbaren Wunsch nach Gesellschaft, wenn du lernst das Alleinsein zu genießen. Du fühlst nicht mehr das Verlangen danach dich ständig mit Leuten unterhalten zu müssen, oder die Furcht, die davon kommen könnte, dass du dich umsiehst und niemand außer dir sonst da ist.

8) Du wirst mal eine Pause einlegen, ständig alle Menschen zufrieden zu machen

Das Leben ist voller Beziehungen, und die meisten davon halten nur so lange wie beide dabei zufrieden gehalten werden. Und dies kann zu einem anstrengenden Job werden, je nachdem mit wem man es in der Beziehung zu tun hat. Dies trifft nicht nur auf persönliche Beziehungen zu, sondern auf jede Art von Beziehungen.

Bist du allein, dann ist die einzige Zufriedenheit, um die du dich in dem Moment kümmern musst, deine eigene. Du kannst Sachen machen die dich glücklich machen, aber vielleicht jemand anderen stören würden.

9) Du musst dich für nichts entschuldigen

Beginnst du damit dich allein wohl zu fühlen, dann merkst du bald, dass Einsamkeit nicht bedeutet sich dafür entschuldigen zu müssen was man getan hat. Oft tun wir Dinge, die dann andere aufregen oder sogar deren Gefühle verletzen und müssen uns dann schnell dafür entschuldigen.

Doch bist du allein, dann musst du dich für gar nichts entschuldigen. Das nimmt vielen Situationen den Druck. Du hörst auf ständig alles abzuwägen was du sagst oder jeden Schritt den du gehst, weil du dich fürchtest jemand könnte sich dadurch angegriffen fühlen, traurig oder wütend gemacht werden.

10) Du wirst aufhören nach Bestätigung zu suchen

Oft fühlen wir uns, als bräuchten wir das „OK“ von unseren Freunden und unserer Familie, bevor wir handeln. Ständig schauen wir nach Ratschlägen anderer, was wir denn als nächstes tun sollten.

Natürlich gibt es Zeiten zu denen es nicht nur total akzeptabel ist nach Rat zu fragen, sondern einfach nötig. Aber es gibt auch Zeiten, zu denen wir einfach fähig sind eigenständig zu handeln, statt bei anderen nach Antworten zu suchen.

Wenn du anfängst mehr Zeit für dich aufzubringen, dann lernst du deiner Intuition zu vertrauen und triffst Entscheidungen ohne die Bestätigung anderer.


Übersetzung: BVF-TEAM @ D.Hudalla

Quelle: peacefulcentury.net

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/10-erstaunliche-dinge-die-geschehen-wenn-du-lernst-das-alleinsein-zu-geniessen/

1 Kommentar

  1. Pius Vögel

    Wie ich meine, kommen Menschen mit der Geburtszahl 7 (Kabbala) am besten mit sich selbst, sprich ALLEINE zurecht. Diese Zahl ergibt sich als Quersumme des Geburtsdatums mit Jahreszahl (so auch bei mir). 7 ist die einzige Zahl von 1 – 12 mit zwei Silben. Das heißt: Sie hat naturgegeben schon den Ausgleich der Polarität YIN und YANG inn sich. Damit meine ich, dass man Menschen meidet, wo die Zeit “verschwendet”, denn man fühlt sich unabhängig. Ich unterhalte mich sehr gerne mit interessanten Personen, bin aber nicht abhängig von diesen Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.