«

»

Mrz 06

So stärkst du deine Aura und schützt dich vor emotionaler Erschöpfung

So stärkst du deine Aura und schützt dich vor emotionaler Erschöpfung

Fühlst du dich jeden Abend so, als hättest du beim Marathon mitgemacht, obwohl du eigentlich nur mit Menschen zu tun hattest? Du bist damit nicht allein! Deine Energie ist eine beschränkte Quelle und bringt dich nur so weit, bis sie erschöpft ist.

Versuche diese Techniken und vielleicht findest du unter unten stehenden Punkten die Ursache, weshalb dir so oft Energie verloren geht. Folge diesen Ratschlägen, um deine Energie zu optimieren, um eine glückliche und gesunde Aura zu behalten.

Was entzieht der Aura Energie?

Hier sind einige Fehler, die die Menschen der modernen Gesellschaft tagtäglich machen, welche ihre Aura schwächen. Ebenso kann dir die folgende Liste eine Idee davon liefern, was du vermeiden solltest!

– zu wenig Bewegung
– schlechte Ernährung
– Alkohol-, Drogen- und Tabakkonsum
– zu wenig frische Luft
– Stress
– zu wenig Ruhezeiten

Zum Anfang solltest du versuchen, deine Gewohnheiten zu verbessern. Wenn du Schwierigkeiten hast, Motivation für diese gesunden Gewohnheiten zu finden, denke an ihren Einfluss, nicht nur auf deinen physischen Körper, sondern auch auf dessen Energien. Das sollte dir dabei helfen, den richtigen Kick zu bekommen!

Was kannst du tun, um eine gesunde Aura aufrechtzuerhalten?

1) Vermeide es, dich in Situationen zu bringen, die dir Energie ziehen

Wenn du bemerkst, dass bestimmte Leute dich mit einem Gefühl der Erschöpfung hinterlassen, kann es durchaus sein, dass diese Leute, meistens ungewollt, die Energie deiner Aura stehlen!

In vielen Fällen benutzen solche Leute die Energien der anderen, um ihre damit aufzustocken, eher als dass sie sich ihre eigenen Energien erschaffen. Wenn Menschen dir erzählen, dass sie sich besser fühlen, nachdem sie mit dir gesprochen haben, ist es oft so, dass sie deine Energien in dieser Weise benutzen.

Du kannst und solltest absolute Kontrolle darüber haben, worin deine Energie verwickelt ist. Um zu verhindern, dass sich andere in deine Aura einklinken und sie aussaugen, musst du deinen Energiekreislauf schließen. Ströme an Energien fließen in und um dich herum in deinem Aurafeld. Wenn du diesen Kreislauf offen läßt, können andere Menschen sich ganz leicht von ihr nähren.

So geht’s:

Wenn du mit jemanden sprichst oder beisammen bist, der oft Energie von dir absaugt, kreuze währenddessen deine Fussknöchel und bringe deine Hände zusammen, berühre mit den Fingerspitzen, die jeweiligen gegenüber liegenden. Das schafft einen geschlossenen Kreislauf. Die Energie fließt weiterhin in und um dich herum, aber kann nicht von anderen abgesaugt werden.

Wenn du das eine Zeit lang gemacht hast, werden andere eventuell sagen, du hättest dich verändert oder sie sagen, du erfrischt sie nicht mehr wie zuvor. Das liegt ganz einfach daran, dass sie keine Energie mehr von dir stehlen können. Bestimmt wirst du dich nicht mehr so ausgelaugt fühlen am Ende des Tages, wenn du diese praktische Übung anwendest!

2) Energie-Atmungs-Technik

Deine Atmung ist essentiell, um dein Energielager zu vitalisieren, und um deine Energie der Aura zu erhöhen. Einer der meisten Gründe, warum wir Energie der Aura verlieren ist, weil wir zu wenig frische Luft haben. Dennoch ist die Art der Atmung genauso wichtig.

Wenn wir durch die Nase einatmen, wärmt das nicht nur die Luft auf, bevor sie die Lunge erreicht, es reduziert ebenso das Risiko von Entzündungen der Atmungsorgane, denn die Nasenatmung filtert ebenso die Luft, welche wir in unserem Körper aufnehmen. Deine Nasenlöcher fangen und entfernen eine Menge Schmutz und Schadstoffe, die in der Luft um uns herum sind.

Deine Energie hat Polaritäten, positiv und negativ, männlich und weiblich, Sonne und Mond. Die Balance davon nennt sich: Sushumna. Die folgende Atemtechnik energetisiert die Aura und balanciert die Polaritäten des Körpers.

So geht’s:

Beginne damit, dass du deine dominante Hand auf deine Nase legst, der Daumen auf der einen Seite, die Finger auf der anderen. Bringe deine Zunge zum Gaumen, aber bleibe entspannt.

Schließe mit deinem Daumen das Nasenloch (rechte Hand, rechtes Nasenloch), atme langsam ein und zähle bis vier. Dann schließe das andere Nasenloch, in dem du es mit den Fingern zu hältst (jetzt sind beide Nasenlöcher geschlossen) und halte deinen Atem während du bis 16 zählst. Wenn dir das zu lange ist, dann beginne mit weniger und arbeite dich vor.

Wenn du das geschafft hast, lockere den Daumen (aber lasse die Finger das andere Nasenloch noch zuhalten), atme langsam aus während du bis acht zählst. Jetzt kannst du wieder durch beide Nasenlöcher atmen. Wiederhole dies ca. 5 bis 6 Mal.

3) Der Reinigungswirbel

Diese Technik ist eine kraftvolle Visualisierung und ist fantastisch, um Energiemüll aus der Aura zu entfernen, den man sich im Laufe des Tages eingefangen haben könnte. Diese Technik ist besonders hilfreich, wenn du den Tag über mit vielen Menschen zu tun hattest. Sie könnten dich mit negativer Energie aufgeladen haben!

So geht’s:

Finde eine bequeme sitzende Position, wenn du willst, beginnst du mit der 2. Technik, um dich vorzubereiten.

Als nächstes visualisiere einen kleinen Wirbelwind ein kristallines weisse Feuer, 6 Meter über deinem Kopf. Stelle dir vor, wie der Trichter des Wirbelwindes in dein Scheitel einfließt und durch deinen gesamten Körper fließt.

Er sollte sich im Uhrzeigersinn drehen und während er deine Aura berührt, kannst du beobachten, wie er all den Müll absaugt und verbrennt. Während er sich durch dich hindurch bewegt, siehst du mehr und mehr negative Energie, die hinweggeschwemmt wird, bis dieser Energiemüll dich durch deine Füße verlässt und in den Boden fließt.

Lass es einen Versuch wert sein

Das nächste Mal, wenn du dich ausgelaugt fühlst, versuche diese Techniken. Vielleicht glaubst du, dass du ein Opfer eines Energievampirs geworden bist, dass du keine Zeit zum Durchatmen hattest oder dass es sich so anfühlt, als bist du voll mit Energiemüll.

Einfach weil du dir einen Moment Zeit nimmst, um deine Aura zu korrigieren und sie wieder aufzufüllen, kannst du weiter machen mit einer glücklichen und gesunden Aura.

 


Quelleriseearth / Übersetzung: Andrea Deelaia

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/so-staerkst-du-deine-aura-und-schuetzt-dich-vor-emotionaler-erschoepfung/

1 Kommentar

  1. Efeu

    lol Jetzt weiß ich warum man aus den Fingern eine Raute bilden sollte, besonders unter Politikern. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.