«

»

Jan 08

Studie verbindet Sozialphobie damit, Empath zu sein

Empath1

Fühlst du dich ängstlich, in der Gegenwart anderer? Für manche sind die Emotionen der sozialen Phobie so intensiv, dass sie sich total paralysiert fühlen können, einfach wenn sie bloß in der Öffentlichkeit sind. Kann uns die versteckte Verbindung der Sozialphobie zur Empathie ein größeres Verständnis für das Leben der betroffenen Menschen machen?

Sozialphobie kann oft extrem verwirrend sein, herausfordernd und für viele sogar eine interessante Erfahrung. Angst ist das Gefühl, was man allgemein der sozialen Phobie zuschreibt, und diejenigen, die sie erfahren, können scheinbar oftmals nicht die Quelle ihrer Sozialphobie in sich selbst finden.

Die Logik kann im Angesicht sozialer Phobie total ausfallen. Die dazugehörigen Gefühle verschwinden scheinbar nicht, sogar mit den üblichen Methoden und Heiltechniken. Die Sozialphobie kann sich im Laufe der Zeit in Geschichten entwickeln, wie sich verurteilt zu fühlen, dass man nicht dazu gehört oder sich so entfremdet fühlt, dass man die Erde als letzten Ort sieht, nur nicht als Zuhause.

Eine neuere wissenschaftliche Studie, die auf PubMed veröffentlicht wurde, zeigt, dass Menschen mit sozialen Ängsten und Phobien hypersensitiv auf den Gedankenzustand anderer Menschen reagieren. Leute die sich eher sozial fürchten, sind fähig die Geisteszustände anderer Leute viel präziser wahrzunehmen. Die Studie folgerte:

Die Ergebnisse unterstützen die Annahme, dass Menschen die hochgradig unter einer Sozialphobie leiden, eventuell einzigartige sozial-kognitive Fähigkeiten aufweisen können, mit erhöhten Tendenzen für kognitive Empathie und einer hohen Genauigkeit bei der Zuschreibung gefühlsbedingter Geisteszustände.

Dies hilft uns dabei, ein Licht auf dieses Thema zu werfen, eine verborgene Verbindung zu finden, zwischen der Sozialphobie und damit ein Empath zu sein. Sie nutzten ein spezifisches Testverfahren, um das Ausmaß an Empathie innerhalb bestimmter Individuen zu messen, und fanden heraus, dass diese Menschen hochgradig das Verhalten aus sozialen Ängsten demonstrierten.

Empath2

Was bedeutet das alles?

Es bedeutet, dass die Fähigkeit, die Energie, Emotionen und Gefühle anderer fühlen zu können, extrem erdrückend sein kann, bis zu dem Punkt, wo dies zu einer sozialen Angst in der empathischen Person führt.

Das wichtigste ist, wenn du eine Sozialphobie erfährst, dies bedeuten kann, dass es wirklich der Fall ist, da du ein überaus einfühlsamer Mensch mit einer ganz besonderen Gabe bist.

Ich glaube dieses Gewahrsein betrifft ganz besonders diejenigen, die unter Sozialphobie leiden. Anstatt dass du dich fühlst, als wäre etwas falsch mit dir und du stabilisiert werden müsstest, psychologisch, medizinisch und mit Pharmazeutika, kannst du dir einfach sehr gewahr über deine Energie werden und welche Auswirkungen es hat mit anderen beisammen zu sein.

Man with conceptual spiritual body art

Empath zu sein bedeutet, dass du buchstäblich fühlst, was andere Menschen emotional durchmachen. Du kannst es in deinem Körper spüren, deiner Stimmung und in deinen Gedanken. Du kannst es auch bewusst fühlen und das auf einer subtilen Ebene, ohne es zu erkennen, wie diese Studie herausfand.

Kulturell gesehen scheinen wir eine emotional höchst unkultivierte Spezies zu sein. Unwissend, was wir mit unseren Emotionen anstellen sollen, wie sie zu verarbeiten sind, und wie wir sie bewusst mitteilen können. Dies kann dazu führen, dass viele Menschen ziemlich schweres emotionales Gepäck mit sich herumschleppen. Emotionale Verschmutzung. Und viele Menschen bedeuten viel Gewicht, und als Empath kannst du einfach all diese unausgesprochenen Dinge fühlen, die die anderen Menschen herumtragen.

Natürlich nimmst du, wenn du umgeben von Leuten mit viel emotionaler Verschmutzung bist, diese auch auf und fühlst all diese Energie, was zu der Verbindung zur Sozialphobie führt.

Interessanterweise korrelierte die Studie Empathie und Sozialphobie auch mit dem Verständnis für den Geisteszustand anderer. Dies bedeutet, dass du als Empath nicht nur verstehen kannst wie sich andere Menschen fühlen, du kannst verstehen wie sie denken und das Gedankengerüst, auf das sie sich bei Entscheidungen stützen.

Empath4

Als Empath kann all dies für einen Menschen echt viel sein, da die Quelle ihres Unbehagens nicht nur die Schwere ihrer eigenen Lebensherausforderungen und Erfahrungen ist, sondern auch die Energien all der anderen um ihn herum, beide, die guten und schlechten. Das kann viel zu integrieren und zu verdauen sein.

Es ist wichtig erwähnt zu werden, durch Erfahrungen und die Geschichten von denen, die aus der Sozialphobie ausbrachen, dass viele dies schafften indem sie daran arbeiteten, sich selbst zu heilen, ihre Umgebung zu verändern, achtsamer waren in was für Umgebungen sie sich selbst begaben und mit wem, als auch bewusster über die Energie zu sein die sie annahmen, mehr Zeit in der Natur verbrachten und übten dies zu reinigen, zu verarbeiten und die emotionale Energie zu integrieren, um sich bei den Gefühlen, die die Welt hergibt nicht zu vergiften.

Ich glaube dies sind großartige Neuigkeiten und dass mehr wissenschaftliche Studien wie diese benötigt werden, um uns selbst einen tiefen Einblick in das zu geben, was uns menschlich macht, so voller unbegreiflicher Erfahrungen. Wenn wir ein Licht auf die Funktionen, die innere Arbeit der menschlichen Energetik werfen, dann können wir eine bewusstere Beziehung miteinander aufbauen.

Also, wenn du ein Empath mit einer Sozialphobie bist, dann bist du nicht verrückt! Du bist ein normaler Mensch mit einem einzigartigen Entwurf, Zweck und einer einzigartigen, doch geteilten Erfahrung des Lebens an sich.

Gehe gutherzig mit dir selbst um und bewusst darüber mit welchen Leuten und Umgebungen du dich abgibst, da es ziemlich wahrscheinlich ist, dass du annimmst was sie fühlen, oder versuchen zu ignorieren. Und es ist wichtig, dass du dich dadurch nicht verrückt machen lässt!

/// Übersetzung: D.Hudalla ///

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/studie-verbindet-sozialphobie-damit-empath-zu-sein/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.