«

»

Jul 17

Iss mehr Rote Beete, um die Regeneration zu fördern, Entzündungen zu bekämpfen, die Entgiftung der Leber zu unterstützen und um den Blutdruck zu senken

Die erstaunliche Rote Beete

Die Rote Beete sind ein wichtiges Lebensmittel für deine Gesundheit.
Die Menschen scheinen eine Hassliebe zu Rüben zu haben. Ob du sie liebst oder hasst, es steht außer Frage, dass dieses Gemüse eine Menge nahrhafter Gesundheitsvorteile enthält. Die Rote Beete sind in ihrem Geschmacksprofil vielseitig einsetzbar, je nachdem, wie sie zubereitet wird. Sie haben einen erdigen Geschmack, wenn sie roh sind, süß, wenn sie angebraten werden und säuerlich, wenn sie fermentiert werden. Dieses Wurzelgemüse hat eine Vielzahl von Anwendungen in der Küche von Saft, Salaten, Suppen, eingelegt als Spaghetti, Kuchen und sogar Eiscreme. Wenn es um Rote Beete geht, sind dir nur durch deine Fantasie Grenzen gesetzt.

Rote Beete ist nicht nur köstlich, sondern sie ist auch gut für Gehirn, Herz, Blutdruck, sportliche Leistung und mehr. Aufgrund ihrer langfristigen Verfügbarkeit auf dem Markt ist es möglich, Rüben fast das ganze Jahr über zu genießen.

Ernährungsnutzen von Rote Beete

Die Rote Beete ist ein kraftvolles Wurzelgemüse. Sie enthält einen hohen Gehalt an Folsäure,      Vitamin C, Mangan und Kalium. Diese Wurzel ist auch kalorienarm, reich an Wasser und Ballaststoffen. Während Rüben große Vorteile bieten, enthalten die Blätter einen deutlich höheren Gehalt an Vitaminen und Mineralien als ihr Wurzelgegenstück. Das Rote Beete-Grün ist besonders reich an Kalium und A, C und K.

Um nur das Beste aus der Powerwurzel zu bekommen, solltest du darauf achten:

  • Rote Bete aus biologischem und regionalen Anbau zu verwenden.
  • kühl und dunkel lagern, da die wertvollen Mineralstoffe und Vitamine allesamt hitze- und lichtempfindlich sind und Hitze die Nitratbildung erhöht.
  • Rote Bete am besten als Rohkost verzehren und bei der Zubereitung einen Dampfkochtopf zum Garen verwenden.

8 Vorteile von Rote Beete:

1) Senkt den Blutdruck

Rote Beete haben natürlich vorkommende Nitrate, die in Stickoxid umgewandelt werden. Stickoxid hilft, die Blutgefäße zu erweitern und zu entspannen, was den Blutfluss verbessert und wiederum den Blutdruck senkt. Es funktioniert so gut, dass die rohen Rote Beete den Blutdruck innerhalb weniger Stunden um 4-5 Punkte senken können.

2) Athletische Leistung

Viele Athleten genießen die erhöhten Ausdauerleistungen durch Trinken von Rübensaft. Studien zeigen, dass der Verzehr von roher Rote Beete aufgrund ihrer hohen Stickoxid-Konvertierung die Ausdauer um bis zu 16 Prozent steigern kann.

3) Herz-Kreislauf

Auch bei Herz-Kreislauf-Patienten, bei denen eine Herzschwäche und eine Einschränkung ihrer Bewegungsfähigkeit diagnostiziert wurde, wurde festgestellt, dass sie von Rote Beete-Saft profitieren. Die Teilnehmer erhielten eine 2/3 Tasse Rote Beete, die Ergebnisse zeigten eine nahezu sofortige Steigerung der Muskelkapazität um 13 Prozent.

4) Entzündungsbekämpfung

Betalaine, ein Pigment in Rüben, hat entzündungshemmende Eigenschaften. Eine Studie an Patienten mit Arthrose zeigte, dass mit Betalain hergestellte Kapseln, Schmerzen und Beschwerden reduzieren und die Gelenkfunktion verbessern.

5) Hirngesundheit

Wie bereits erwähnt, haben Rüben natürlich vorkommende Nitrate, die sich in Stickoxid umwandeln. Stickoxid hilft, die Blutgefäße zu erweitern und zu entspannen, was tatsächlich die Durchblutung verbessert und auch die Durchblutung des Gehirns verbessern kann.

6) Verdauungsfördernd

Rote Beete sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, die ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung sind. Der Konsum gesunder Mengen an Ballaststoffen ist mit einem reduzierten Risiko für viele Krankheiten wie Diabetes, Darmkrebs und Herzerkrankungen verbunden.

7) Krebsbekämpfer

Eine Studie, die an menschlichen Zellen durchgeführt wurde, entdeckte, dass der Extrakt aus Rote Beete das Wachstum von Brust- und Prostatakrebszellen reduziert. Auch wenn die Tests nicht an realen Patienten durchgeführt wurden, erfordert sie zusätzliche Forschung.

8) Leber-Entgiftung

Die Betaine in Rüben helfen nicht nur bei der Durchblutung, sie helfen der Leber-Entgiftung und haben auch die Fähigkeit, eine Fettleber umzukehren. Diese spezielle Studie wurde bei Probanden durchgeführt, aber die Einbeziehung von Roter Beete als Teil einer gesunden Ernährung stellt wenig bis kein Risiko dar.

Auswahl, Sortierung und Lagerung von Rüben
Achte auf kleine bis mittelgroße Rüben. Wähle Rüben, die sich fest anfühlen und keine weichen oder schleimigen Stellen aufweisen. Rüben, die faltig, weich oder geschrumpft sind, sind alt und sollten vermieden werden.

Wenn du Rote Beete mit Blättern kaufst, schneide alle Blätter etwa zwei Zentimeter von der Knolle entfernt ab. Dies hilft zu verhindern, dass die Blätter Feuchtigkeit aus der Rote Beete ziehen. Lagere die Blätter in einem separaten Behälter oder Aufbewahrungsbeutel. Nach dem Schneiden bleiben die Blätter nur noch 3-4 Tage haltbar.

Rote Beete können bis zu 3 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Viele Menschen essen nur die Rote Beete und werfen das Grün weg. Das ist aber wirklich ein Fehler, da das Grün einfach zuzubereiten und sehr nahrhaft ist. Sie haben tatsächlich mehr Eisen als Spinat und enthalten Nährstoffe wie B6, Kupfer, Fasern, Phosphor, Kalium, Eiweiß, Zink, Magnesium und Mangan. Rübengrün kann mit anderem Gemüse entsaftet oder wie Spinat zubereitet werden.

Fazit

Rüben sind ein vielseitiges Wurzelgemüse, das das ganze Jahr über in vielen Märkten erhältlich ist. Rübengrün ist sehr nahrhaft und kann in zahlreichen Gerichten verwendet werden.
Rüben bieten zahlreiche gesundheitliche Vorteile für die Gesundheit von Gehirn und Herz, senken den Blutdruck, entgiften die Leber, verbessern die sportliche Leistung, bekämpfen Entzündungen und vieles mehr!
Personen mit Diabetes oder Oxalatempfindlichkeit sollten ihren Rübenkonsum aufgrund des höheren Zucker- und Oxalatspiegels einschränken.

Empfehlung zum Thema:

-> Rote Bete: Die heilsamen Kräfte der Wunderknolle von Franziska von Au 


Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/iss-mehr-rote-beete/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.