«

»

Dez 21

Studie: Weihrauch ist ein wirksames psychoaktives Antidepressivum

Die Verwendung von Weihrauch in Form von Räucherwerk ist seit einem Jahrtausend ein großer Teil der religiösen und anderen kulturellen Zeremonien, wie es sie beispielsweise bereits im alten Ägypten gab. Neben dieser Nutzung im Rahmen von vielerlei Riten hat Weihrauch, das bereits im Altertum als eine der kostbarsten Substanzen galt, auch auf unsere Gesundheit und auf unsere Emotionen sehr hilfreiche Wirkungen, die es nun auch für die moderne Wissenschaft immer spannender machen. Das Harz vom Boswellia-Baum, auch bekannt als Weihrauch oder Olibanum, gilt als ein Aroma, das deiner Seele helfen kann, spirituelle Erhöhung zu erreichen.

Weihrauchharz wird in vielen verschiedenen alten Texten erwähnt, einschließlich des alten und neuen Testaments, und es wird gesagt, dass es mystische Fähigkeiten hat, ein Glaube, der zu den spirituellen Praktiken von heute übertragen wurde.

Vor kurzem hat ein Team von Forschern der “Johns Hopkins University” und der “Hebrew University” in Jerusalem eine Studie durchgeführt, um zu sehen, welche Auswirkungen diese uralte Praxis hat. Sie untersuchten Weihrauch, um festzustellen, warum er psychoaktive Wirkungen hat.

Die Wissenschaftler haben die Wirkung der Boswelliasäure Incensol, die im Weihrauch enthalten ist, an Probanden getestet, die zur Bewertung von antidepressiven und angstreduzierenden Psychopharmaka erzeugt wurden. Das Team stellte fest, dass das “incensole acetate” die Gehirnareale beeinflusst, die Emotionen regulieren. Danach reduziert das Einatmen des Rauchs Angst und Depression.

Insbesondere die Sensibilität aktivierte das Protein TRPV3, das in allen Gehirnen von Säugetieren vorkommt. Es ist bereits bekannt, dass dieses Protein dazu beiträgt, eine Rolle bei der Wahrnehmung von Wärme in unserer Haut zu spielen. Die Wirkung auf den Geist hat jedoch eine starke antidepressive und angstlösende Wirkung, die dich offen und entspannt fühlen lassen kann.

Es kann kein Zufall sein, dass viele Religionen und spirituelle Praktiken Weihrauch verbrennen. Dies kann den Teilnehmern helfen, ein Gefühl der Ruhe zu vermitteln, das Leben zu reflektieren und gleichzeitig viel einfacher und stressfreier für die Zukunft zu planen. Ein Besuch der Zeremonie mit Weihrauch hilft den Menschen im Allgemeinen, sich ruhiger und glücklicher zu fühlen.

Im Nahen Osten galt Boswellia-Harz in der Antike als wertvolles Gut, das aus den Regionen südlich der Sahara mit Karawanen kam. In der heutigen Zeit ist es immer noch ein wichtiges Exportgut.

Die alten Griechen benutzten das Edelharz als Opfer für die alten Ägypter. Weihrauch wurde verwendet, um Menschen zu helfen, die Anwesenheit verschiedener Götter zu manifestieren und als Zeichen der Befriedigung. Im alten Judäa und in der Neuzeit verwendeten sie auch Weihrauch als Mittelpunkt ihrer Zeremonien. Das Harz wird auch in vielen christlichen Kirchen verwendet.

“Trotz Informationen aus alten Texten waren die Bestandteile von Bosweilla nicht auf Psychoaktivität untersucht worden”, sagte der Mitautor der Studie Raphael Mechoulam. “Wir haben festgestellt, dass Incensoleacetat, ein Bestandteil des Boswellia-Harzes, bei Tests die Angst senkt und antidepressives Verhalten verursacht. Anscheinend gehen die meisten heutigen Anbeter davon aus, dass das Räuchern mit Weihrauch nur eine symbolische Bedeutung hat.

Heute wird Weihrauch nicht nur wegen seiner spirituellen Komponente anerkannt, sondern auch als eine praktische Behandlungsform für Menschen, die an Depressionen und Ängsten leiden. Nach Angaben der National Institutes of Health ist eine schwere Depression die Hauptursache für eine Behinderung der Menschen im Alter von 15-44 Jahren.

Sehr viele Menschen haben eine dysthymische Depression, die eine weniger schwere Form der Depression ist, und über 8 Millionen Menschen berichten von einer Form schwerer Angst. Depressionen und Angstzustände sind miteinander verbunden und überschneiden sich in vielen Fällen. Am Ende scheint alles auf den Versuch zurückzuführen, zu einem ausgeglichenen Zustand des geistigen Friedens zurückzukehren.

Wir müssen nicht direkt auf die nebenwirkungsreichen Medikamente der Pharmaunternehmen eingehen, die oft die gleichen Probleme verursachen, die sie behandeln. Stattdessen können wir uns an Mutter Natur wenden und natürliche Mittel wie Weihrauch ausprobieren und andere Methoden wie Yoga, Meditation und richtige Ernährung in unser Leben aufnehmen, um uns zu helfen, zu einem ausgeglichenen Gesundheitszustand zurückzukehren.

Unser Geruchssinn ist stark mit dem limbischen System im Gehirn verbunden, in dem wir Motivation und Emotion regulieren. Angst und Depressionen betreffen in Deutschland fast 8 Millionen Menschen. Wenn es in Maßen verwendet wird, ist das Inhalieren von diffusem Weihrauch ein mäßiges bis geringes Risiko und kann sich für diejenigen, die unter Stress leiden, durchaus lohnen.

Am einfachsten anzuwenden ist Weihrauch (der englische Begriff hierfür ist Frankincense) in Form seines ätherischen Öls. Gewonnen wird dieses Öl mittels Wasserdampf-Destillation aus dem Harz von Boswellia-Bäumen.

Entspannung und Stress-Abbau

Der warme, holzige Balsamduft von Weihrauch-Öl ist eine wunderbare Unterstützung, wenn du abends nach einem stressigen und anstrengenden Tag entspannen möchtest. Du kannst beispielsweise einfach 1-2 Tropfen des Öls auf den Handflächen verreiben und diese dann vor Mund und Nase halten, um das Öl so zu inhalieren. Oder du gibst einige Tropfen in heißes Badewasser, um die Wirkstoffe des Öls so noch effektiver auch über die Haut aufzunehmen.

Regeneration der Haut

Bekannt ist ätherisches Weihrauch-Öl auch für seine regenerierende und verjüngende Wirkung auf unsere Haut. Einige Tropfen vermischt mit einem neutralen Trägeröl (wie beispielweise fraktioniertem Kokosnussöl) ergeben eine Mischung, die effektiv bei Hautunreinheiten hilft und den natürlichen Alterungsprozess der Haut verlangsamt.
Auch bei Narben, Hautverletzungen und bei Schwangerschaftsstreifen hat sich dieses Öl durch seine heilende und hautstraffende Wirkung als sehr hilfreich erwiesen.

Erleichterung bei Arthritis und anderen Entzündungsbeschwerden

Das im Weihrauch-Öl enthaltene Alpha-Phellandren reduziert, wie auch in wissenschaftlichen Studien bestätigt wurde, die Schmerzwahrnehmung beispielsweise bei Arthritis. Der traditionelle Einsatz von Weihrauch bei rheumatischer Arthritis, Osteoarthritis oder chronischen Gelenkentzündungen wird von der modernen Weihrauchforschung bestätigt.

Unterstützung bei der Heilung von Krebs

Es gibt immer mehr Forschungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass ätherisches Weihrauch-Öl sogar bei der Heilung von Krebs eine sehr hilfreiche Rolle spielen kann. Einen sehr guten Überblick über diverse dieser wissenschaftlichen Studien gibt der Artikel “Frankincense Oil and Cancer in Perspective” des Tisserand Instituts.

Weitere neue Erkenntnisse der Forschung

Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass Weihrauch auch bei Asthma hilfreich sein kann und dessen Wirkstoffe sogar dabei helfen können, die Nervenkrankheit Multiple Sklerose zu mildern.

Es hat sich herausgestellt, dass Weihrauch unserem Körper in mehrfacher Hinsicht als nur der psychischen Gesundheit hilft. Es hat sich auch als Mittel gegen Übelkeit, tiefsitzender Husten, Fieber, Bluthochdruck und als eine gute Möglichkeit zur Abwehr von Schadinsekten wie Moskitos erwiesen!

Empfehlungen zum Thema:
-> Weihrauch-Harz (Olibanum) 
-> Naturreines ätherisches Weihrauch Öl


Quellen:
Incensole Acetate, an Incense Component, Elicits Psychoactivity by Activating TRPV3 Channels in the Brain.” The FASEB Journal. The Federation of American Societies for Experimental Biology, n.d. Web. 11 Oct. 2015.Siddiqui, M. Z. “Boswellia Serrata, A Potential Antiinflammatory Agent: An Overview.” Indian Journal of Pharmaceutical Sciences. Medknow Publications & Media Pvt Ltd, n.d. Web. 11 Oct. 2015.
The Story of Frankincense.” MEI.edu. Middle East Institute, n.d. Web. 11 Oct. 2015.
Federation of American Societies for Experimental Biology. “Burning Incense Is Psychoactive: New Class Of Antidepressants Might Be Right Under Our Noses.” ScienceDaily. ScienceDaily, 20 May 2008.

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/studie-weihrauch-ist-ein-wirksames-psychoaktives-antidepressivum/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.