«

»

Okt 02

UNSER KÖRPER  ist der beste Arzt – Aktiviere deine Selbstheilungskräfte

heal

Wenn wir seelisch und körperlich gesund sind, dann herrscht in unserem Körper ein inneres Gleichgewicht. Diese innere Harmonie ist jedoch sehr empfindlich.

Durch negative Gedanken und Gefühle gerät es sehr schnell aus dem Gleichgewicht. Wenn dies unser Gehirn feststellt, dann schlägt es Alarm und leitet Gegenmaßnahmen ein, die das Gleichgewicht wieder herstellen sollen.

Unser Gehirn ist eine Art Überwachungsbehörde, die darauf achtet, dass einzelne Mitglieder nicht aus der Reihe tanzen.

Unser Gehirn ist eine Schaltzentrale, die mit jedem Organ und jeder Zelle unseres Körpers in ständiger Verbindung steht.

Fällt ein Teil aus, dann registriert dies unser Gehirn. Es leitet sofort Maßnahmen ein, die zum Ziel haben, die Ordnung wieder herzustellen.

Wenn wir stürzen und uns einen Knochen brechen, dann läßt unser Körper diesen Knochen wieder zusammenwachsen. Er tut dies ganz ohne fremde Hilfe.

Alles, was ein Arzt tun kann, ist dass er einen Gipsverband anlegt, damit der Knochen gerade zusammenwächst. Unser Körper ist es jedoch, der diesen Knochen wieder zusammenwachsen lässt.

Jeder Arzt kann nicht mehr tun, als die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen, damit der innere Arzt und die im Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte in Tätigkeit treten können.

Ein Arzt kann eine Krankheit nicht heilen. Dies kann nur unser Körper.

Da unser Körper in der Lage ist, sich selbst zu heilen, sagt man auch, dass wir einen inneren Arzt haben. Dieser innere Arzt bedient sich der Selbstheilungskräfte, über die unser Körper in großer Zahl verfügt.

Dem englischen Arzt David Colemann zufolge sind die Selbstheilungskräfte unseres Körpers so wirksam, dass sie ohne fremde Hilfe mehr als 90 Prozent aller Krankheiten selbst überwinden können.

Unser Körper verfügt über eine körpereigene Apotheke. Er hat die wichtigsten 30 bis 40 Medikamente, die man für die Heilung der verschiedenen Krankheiten benötigt, auf Lager. Bei Bedarf gibt er sie an unseren Körper ab.

 

Kein Arzt kann den Körper heilen. Er kann nur den Heilprozeß fördern und unterstützen. Jede Wunde schließt sich von selbst. Der Körper wurde so erschaffen, dass er mit allen möglichen und unmöglichen Problemen fertig wird, und gibt die bewährten Methoden und Erfahrungen an die nächste Generation weiter. Das heißt, für alle ‘alten’ Krankheiten haben wir die dazupassenden Heilverfahren in uns eingespeichert, wenn wir sie nur nicht unterdrücken. Wir sollten meiner Meinung nach ohnehin wieder etwas mehr Vertrauen und Hoffnung in die Schöpfung setzen. Wäre die Welt wirklich so gefährlich, grausam und der Menschenhilfe bedürftig wie viele meinen, gäb’s doch nur mehr gepanzerte, unerbittliche Kampfmaschinen anstatt der vielen bunten Schmetterlinge und Orchideen !

 

Alles, was dieses Wunderwerk Körper braucht, um zu funktionieren und dir ein schönes Leben zu ermöglichen, ist: 

 

Ein naturgemäßes Leben führen

8 wichtige Punkte über das Leben6

 

Wem dieser Satz zu einfach ist, überlege sich eben im Detail, welche Lebensbereiche, wie zu ändern sind:

Gedanken:

POSITIV3

  • nur schöpferische, positive Gedanken
  • nichts unbedacht tun !
  • keine unnötigen (das sind fast alle!) Sorgen machen
  • keine negativen, destruktiven Gedanken
  • sich beim Denken beobachten
  • alles kindlich, einfach hinterfragen
  • Autogenes Training, Meditation, etc.
  • Gedanken auch zur Ruhe kommen lassen
  • keine überflüssigen Gedanken (etwas einmal denken, reicht !)
  • negative Gedanken meiden bzw. nur durchziehen lassen
  • alles, was wir wünschen, im Geiste segnen
  • kindliches Staunen, Bewundern und Beobachten wieder lernen
  • sich auch unrealistische, schöne Phantasien gönnen (Engel, ..)

Licht:

8 wichtige Punkte über das Leben7

  • alle Lebensinformation ist im Licht
  • Kunstlicht meiden
  • Natur- Licht bewußt genießen
  • Farben und Formen wahrnehmen
  • auch an bedeckten Tagen ins Freie
  • die ganze Haut braucht Licht !

Luft:

wieser03

  • möglichst reine Luft atmen (muß die Stadtfahrt sein?)
  • nicht rauchen !
  • verrauchte Räume meiden
  • in guter Luft, bewußt und tief atmen
  • Atem beobachten
  • Bauchatmung !
  • frühe Morgenluft genießen
  • bei offenem Fenster schlafen

Wasser:

love-water-1024x640

  • alles in uns braucht Wasser
  • reines, frisches und energetisiertes Wasser genießen
  • das beste Wasser erhalten wir durch Früchte- Essen !
  • jeden Schluck kauen
  • auch einmal Energiewässer probieren
  • äußerliche Anwendung
  • nicht zum Essen trinken
  • (belebtes) Wasser ist Informations- Träger !
  • Mineralien aus Mineralwässern können nicht verwertet werden (=> Ablagerungen)
  • Kohlensäure geben wir bei jedem Ausatmen als Abfall ab, warum durch trinken wieder nachfüllen ?

Essen:

healthy-choices-1000x600

  • möglichst nur Obst, Gemüse, Wildkräuter, Algen und Nüsse ( roh ) essen
  • möglichst unvermischt und ungewürzt essen
  • bewußt essen
  • weniger essen
  • Wiesenkräuter, Baumblätter, Triebspitzen etc. kosten
  • jeden Bissen bis zur flüssigen Konsistenz kauen
  • vor nächstem Bissen, jeweils Mund leer essen
  • jedem Bissen nachfühlen: Heißhunger?, Appetit?, satt?, Wohlgeschmack? etc.
  • für friedvolle, harmonische Tischatmosphäre sorgen
  • Fastentage einlegen, einmal am Tag Hunger spüren
  • Essen zur Meditation und Genußzeit machen

Bewegung:

Enjoying nature

  • Spaziergänge in freier Natur
  • technische ‘Hilfen’ abbauen/ minimieren (Auto, Lift, …)
  • Muskeln durch Anspannen und Abtasten orten
  • Ausdauer- Training
  • Belastungs- Training
  • Harmonische, tänzerische Bewegungsübungen (Qi gong, Yoga o.ä.)
  • Aggressionen durch bewegen abbauen (Zorn rausschreien)
  • Kinder als Bewegungs- und Haltungs- Lehrer annehmen

 

Ruhe:

FokusRuheMeditation

  • geistiges Ruhigwerden üben
  • körperliches Entspannen
  • mehrmals am Tag den Augen Ruhe gönnen
  • erzwungene Pausen für Ruhe nutzen,
  • anstatt ärgern Ruhepausen genießen
  • Seufzen !
  • Schlafplatz mit Liebe gestalten
  • Schlafplatz entstören
  • Schlaf vor Mitternacht nutzen
  • kein Fernsehen und PC, vor dem zu Bett gehen

Du kannst dir diese unvollständige Aufstellung natürlich noch erweitern.
Es ist wirklich eine gute Übung und dankbares Unterfangen, sich jede Tätigkeit, jedes Erlebnis, jeden Gegenstand auf Natürlichkeit oder naturgemäße Verwendung, zu überprüfen. Viele Handlungen sind uns so selbstverständlich geworden, dass wir deren Sinnhaftigkeit gar nicht mehr bedenken.

  • Entscheidungs- Prozesse (wieder einmal unlogisch entscheiden !)
  • Einfluß der optischen Welt nicht unterschätzen, sich nur schöne Dinge anschauen (“die gerade Linie ist gottlos”, tausende und abertausende Bilder beeinflussen uns täglich)
  • Einfluß der akustischen Welt ! (“diese nächtliche Stille im letzten Urlaub war bedrückend”, nur friedliche Naturgeräusche wirken harmonisierend)
  • Zeitbegriff (“mir läuft die Zeit davon”)
  • Einfluß der sensorischen Welt (“wieder Wind, Sonne und Regen auf der Haut spüren”)
  • muß ich zum ……- gehen wirklich Schuhe anziehen ?
  • ‘Zeiträuber’ erkennen und ausschalten (Medien, überflüssige Gespräche, unnötige (Routine-) Tätigkeiten)
  • usw.

Du hast also ein weites, aber dankbares Betätigungsfeld vor dir.

Für deine gesicherte, gesunde Lebenseinstellung ist es aber notwendig, stets die ganze Palette der natürlichen Verhaltensweisen zu beachten bzw. sich bewußt zu machen.Erst mit diesem Gefühl für richtiges Leben, kann man dann die einzelnen Punkte nach seinen persönlichen Vorlieben bewerten und abwandeln. Für die Umsetzung all dieser Tips in deinem Alltag, mußt du selber versuchen dir Hilfsmittel und eventuell Tricks zusammenzustellen. Sehr hilfreich ist es, neue Tätigkeiten und Gedanken mit bekanntem, gewohntem zu kombinieren.
Nur du kennst dich gut genug, um zu wissen, wo’s bei dir krankt.
Die Dinge, die dir besonders schwerfallen, kannst du ruhig erst noch einige Zeit nur ‘im Hirn einsickern lassen’ (jeder -angenommene- Gedanke wird zur Tat).
Wenn es dir noch an Überzeugung fehlt, informier dich weiter in dieser Richtung. Vergiß nur nicht, neue Informationen immer wieder mit  “mit der Natur vergleich” –  Methode auf Naturgemäße zu überprüfen.

 Halte Dir immer – so banal es auch klingen mag –  friedlich, liegende oder spielende Tiere vor Augen; so sollte unser Leben sein:

* Natürliche Bilder für unsere Augen,
* Stille, oder gewohnte, lebendige Geräusche für unsere Ohren,
* reine, sauerstoffreiche Luft für die Lunge
* ausreichende Ganzkörper- Bewegung
* umfassendes Angebot an Hautreizen
* harmonische Gemeinschaft mit vertrauten Personen,
* natürliches, angepaßtes, langsames Essen,
* interessiertes, entspanntes, absichtsloses Beobachten,
* wenn Abwechslung not tut, eine kleine Aufregung inszenieren
* und noch vieles mehr

Das Gegenteil davon sind hyperdynamische, gestreßte (meist Stadt-) Menschen:

* simple, eintönige Bilder (wieviele gerade Linien sind um Dich?)
* Autolärm, ständiger Geräuschpegel, Klingelschrillen, etc.
* verschmutzte, sauerstoffarme Innenraumluft
* Bewegungsmangel durch sitzende Tätigkeit
* Reizmangel durch Ganzkörperbekleidung und klimatisierten Räumen
* ganztägig zwischen (emotional) fremden Konkurrenten
* hochverarbeitetes, unnatürliches Essen, in Eile (fast food)
* zielgerichtetes, ausschließlich zweckorientiert, aktives Handeln
* bei Ruhe- Bedürfnis, Kaffee trinken oder Zigarette rauchen !
* usw.

Es ist sicher nicht einfach, die langsame, tausende Jahre lange Entwicklung, in einigen Monaten oder Jahren rückgängig zu machen. Aber es reicht, wenn du es einmal, einige Monate lang schaffst. Erst danach kennst du beide ‘Welten’ und kannst dich frei entscheiden bzw. irgendwo dazwischen einordnen.

Durch unsere Lebensweise haben wir Einfluss darauf, ob unser Körper seine Medikamente und Selbstheilungskräfte nutzen und aktivieren kann.

Unser Körper gleicht einer pharmazeutischen Fabrik, die Medikamente herstellt, die uns keinen Pfennig kosten. Unser Körper stellt sie kostenlos zur Verfügung.

Wenn wir verstehen, uns dieser natürlichen Heilmittel zu bedienen, dann können wir nicht nur sehr viel Geld sparen, sondern verspüren auch keine Nebenwirkungen, wie bei vielen Medikamenten, die wir schlucken.

Und wir vermeiden es, von den Medikamenten körperlich abhängig zu werden.

Der Arzt Albert Schweitzer sagte, dass jeder Kranke in seinem Inneren einen Arzt besitzt.

Da der Kranke dies nicht weiß oder er es nicht versteht, diesen inneren Arzt zu aktivieren, geht er zu einem Arzt und fragt diesen, was er tun könne.

“Das Beste”, so Albert Schweitzer, “was wir tun können, ist, diesem Arzt, der im Innern jedes einzelnen wohnt, eine Gelegenheit zur Wirkung zu geben”.

Hippokrates von Kos drückte es vor über 2000 Jahren so aus:

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt und die wichtigste Voraussetzung zur ungehinderten Entfaltung der Selbstheilungskräfte ist der Glaube, gesund zu werden.

 

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/unser-koerper-ist-der-beste-arzt-aktiviere-deine-selbstheilungskraefte/

1 Kommentar

  1. Institut

    Sehr interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.