«

»

Feb 18

Wasser als Medizin: Das passiert, wenn du direkt nach dem Aufstehen 3 Gläser reines Wasser trinkst

Bild: © Antonioguillem / Fotolia.com

Der Mensch ist buchstäblich ein Wasserwesen. Der Wassergehalt einer Eizelle beträgt ca. 99 Prozent. Bei unserer Geburt liegt der Körperwasseranteil bei ca. 90%, bei einem gesunden Erwachsenen bei ca. 70%. Dieser Wasseranteil sinkt im Laufe unseres Lebens immer weiter, bei Senioren liegt er oft nur noch um die 50% oder darunter. Das ist deutlich zu wenig, und viele Anzeichen für Austrocknung, d. h. Dehydrierung, ähneln auch typischen Alterungserscheinungen (wie z. B. Schwäche, Verwirrung, nachlassendes Konzentrationsvermögen, motorische Störungen etc.)

wasserCa. 60% des Körperwassers befinden sich in unseren Zellen, 30% in den Zellzwischenräumen. Nur ca. 10% des gesamten Körperwassers befinden sich im Blut (ca. 5 bis 6 Liter). Damit wird ersichtlich, dass Wasser die Haupttransportfunktion in unserem Körper erfüllt.

Alles Leben, und damit auch unser Überleben, hängt davon ab, dass unser Körper ausreichend mit Wasser versorgt ist und unsere Zellen in der Lage sind, den Stoffwechsel zu betreiben, der für die ständige Erneuerung unserer Zellen sorgt. Leider wird dieser Stoffwechsel bei den meisten Menschen zunehmen eingeschränkt, da unser Körper immer mehr Schlacken und Schadstoffe ansammelt, wenn wir nicht mit ausreichend gutem, gesundem Wasser dafür sorgen, dass diese vollständig aus unserem Körper abtransportiert werden. So entstehen im Laufe der Jahre oft regelrechte Giftmülldeponien in unserem Körper – mit weitreichenden Folgen für unsere Gesundheit.

Da Wasser buchstäblich der Grundbestandteil unseres Körpers, unserer Organe und unserer Zellen ist, ist eine ausreichende Wasserversorgung die Grundlage für unsere Gesundheit, Vitalität und Leistungsfähigkeit. Wassermangel bzw. Dehydrierung führen zu Funktionsbeeinträchtigungen, zu Funktionsstörungen, Alterserscheinungen und Krankheiten. Dabei ist es so einfach, etwas dagegen zu unternehmen!

Eine interessante Gesundungsmethode ist reines Trinkwasser unmittelbar nach dem Aufstehen zu trinken. Auch ist der gesundheitliche Wert als positive Wirkung auf die Gesundheit, bereits von der Wissenschaft bestätigt.In Japan kennt man diesen Gesundheits-Trick schon lange: Jeden Morgen Wasser trinken. Es ist ebenso einfach wie wirkungsvoll. Denn nicht umsonst werden die Menschen in Japan so alt, wie kaum andere auf der Welt. Eine japanische medizinische Vereinigung hat die Wirkung bestätigt. Denn genügend Wasser direkt nach dem Aufwachen kann zur Verbesserung, Heilung und Prävention folgender Krankheiten sehr hilfreich sein: Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Herzsystem, Arthritis, schneller Herzschlag, Epilepsie, überschüssiges Fett , Bronchitis Asthma, Meningitis, Nierenerkrankungen, Erbrechen, Gastritis , Durchfall, Hämorrhoiden, Diabetes , Verstopfung, alle Augenkrankheiten , Gebärmuttererkrankungen, Krebs und Menstruationsbeschwerden , Hals-Nasen- Ohrenkrankheiten.

Die Anwendung:

1) Direkt nach dem Aufwachen, bevor du noch irgendwas machst, den Mund ausspülen und umgerechnet knapp 3x 1/4 Liter Gläser (oder genau 640ml) reines Wasser trinken.

Am Besten reines und belebtes Wasser, von dem auch größere Mengen viel leichter zu trinken sind als sehr fragliches Leitungswasser. Falls du das nicht schaffst, trinke soviel als geht und erhöhe mit der Zeit. Diejenigen, die am Anfang nicht in der Lage sind, morgens 3 Gläser Wasser zu trinken, können auch mit weniger Wasser beginnen und sich dann auf 3 Gläser steigern. Jeder kann die Wassertherapie anwenden: Als gesunder Mensch hilft sie einem gesund zu bleiben, erkrankten Menschen hilft sie ihr Leiden zu lindern.

2) Putz dir die Zähne und spüle deinen Mund aus, aber iss und trinke nichts für 45 Minuten. 
In dieser Phase mit dem Wasser und noch ohne Essen, wird ganz besonders gut/viel entgiftet, das bis ca. 12 Uhr Mittag.

Etwas frisch gepresster Zitronensaft kann das Ganze nochmals positiv beeinflussen. Am besten wäre nach dem Trinken jegliches Dehnen in der frischen Luft. Diese Kombination, sprich damals 1/2 Liter Wasser mit Zitrone und dann die 5 Tibeter Übungen und dann noch etliche Durchgänge vom Sonnengruß, waren wohl an meiner enormen Gesundheitsteigerung mit verantwortlich.
Nach diesen 45 Minuten ein leichtes Frühstück und am dann besten nichts essen/trinken für die nächsten 2 Stunden.

Spezifische Krankheiten, welche bei Anwendung der METHODE (siehe oben) statistisch/wissenschaftlich erfasst, im Schnitt in bestimmten Tagen heilten:

  • Magen Probleme 10 Tage
  • Verstopfung 10 Tage
  • Hoher Blut Druck 30 Tage
  • Diabetes 30 Tage
  • Krebs 180 Tage

Die einzige “Nebenwirkung” dieser Methode ist verstärkter Harndrang zu Beginn des Programms.

Richtig und genügend Wasser zu trinken, dabei gesund und aktiv zu leben, ist eine der Möglichkeiten, die unser Leben drastisch verbessern kann.

Arthritis Patienten sollten in der ersten Woche die Methode nur 3 Tage praktizieren, und erst ab der 2ten Woche täglich.

Anmerkung:

Sowohl Chinesen als auch Japaner trinken heißen Tee vor ihren Mahlzeiten anstelle kaltem Wasser oder anderen kalten Getränken. Kalte Flüssigkeiten verlangsamen die Verdauung und kann fettige Lebensmittel verfestigen, die man gerade isst. Sobald diese nun festen Fette/Öle mit der Magensäure reagieren, können diese zu früh durch die Darmwand gehen als anderes, eben noch nicht fertig aufgespaltene Nahrung. Die Darmwand kann dabei auch noch Schäden nehmen.
Die langfristige
Akkumulation, dieser zu wenig verdauten Öle, können auch zu Krebs führen. Wir im Westen können da einiges lernen.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden, wenn du ihnen mit dieser einfacher Methode zu einem längeren und gesünderem Leben verhelfen möchtest.

Empfehlungen zum Thema:

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/wasser-als-medizin-das-passiert-wenn-du-direkt-nach-dem-aufstehen-3-glaeser-reines-wasser-trinkst/

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sven

    Super Artikel. Und ich kann die wirkung subjektiv nur bestätigen!

    Nur der scheinbare Fakt, dass die Japaner so alt werden ist mitlerweile wiederlegt. Sie haben kollegtiv den Tod der Verwandten nicht gemeldet, um länger Rente zu beziehen 😀

  2. fischer raloff heidy

    fantastische Seite.

    schaade dass ich es nicht kopieren kann. Obwohl du ja auch diese Artikel meist aus andern Quellen hast.Ich 1944 bin immer froh solche Artikel auf meinem PC als Word Doc abzulegen ein download wäre super

    danke dir trotzdem mit screens ist es einfach doofe Mehrarbeit für mich
    herzlichst heidy

  3. Peter Spangenberg

    Ich trinke Leitungswasser, was ich Filtere und anschließend Segne! Dadurch verändere ich die Informationen des Wassers. Denn wir wissen ja alle: Wasser ist ein Inteligenter Informationsträger. Wenn ich mich dann beim Wasser bedanken und es mit Genuß trinke wirkt es wie ein Wunder!

  4. Ulrich

    F. Batmanghelidj
    Sie sind nicht krank, Sie sind durstig
    Heilung von innen mit Wasser und Salz

    Ich trinke bewusst Wasser und nehme nach Bedarf Meersalz seit gut 6 Monaten. Batmanghelidj war Arzt und über seine persoeniche Geschichte hatte er begonnen aus Not im Gefängnis Mithaeftlinge mit Wasser zu behandeln. In seinen Büchern sind viele Patientenbriefe veröffentlicht und er geht sehr detailliert in die Funktionen des Wassers im Körper ein.

    Nach dem Essen trinke ich gerne einen doppelten Espresso und esse dazu etwas dunkle Schokolade. Alle anderen Getränke nehme ich nicht mehr zu mir.

    Morgens 2 Gläser Wasser nach dem Aufstehen. 30 Min vor dem Essen. 2 Std nach dem Essen und vor dem Schlafengehen 1 Glas sowie Salz. B erklärt in seinem Buch die Funktion des Salzes!

  5. Katja

    wir haben zuhause auch ein Wasserfiltergerät und ich würde es nie mehr hergeben. wer mehr wissen möchte kann mir eine Email schreiben katja.dawa@gmail.com

  6. Andrea

    Überwiegend trinke ich Wasser mit Heilsteinen. Aber wenn ich früh auftstehe dann ist als erstes Ölziehen mit Kokosöl. Danach trinke ich ordentlich viel Wasser, dazu Sango Meereskoralle und hochdosiertes Vitamin C. Danach gehts gleich raus an die frische Luft mit dem Hund. Erst danach esse ich meine erste Mahlzeit.

    Um das Wasser trinken nicht zu vergessen habe ich mir angewöhnt immer gleich nach dem Toilettengang ein Glas Wasser zu trinken. Seit ich Wasser trinke habe ich keine Kopfschmerzen mehr. Und Wasser trinke ich jetzt schon ziemlich lange.

  7. Sebastian

    Wie meine Vorrednerin Andrea auch schon geschrieben, stell ich mir mein Wasser auch mit Heilsteinen her. Ich lege die Steine in einen großen Krug und fülle das ganze dann mit Leitungswasser auf.

    Die Umstellung von Säften oder Cola auf normales Wasser hat bei mir vor gut einem Jahr angefangen. Anfangs war es noch ein wenig schwierig auf die gewohnten Getränke zu verzichten, aber nach ein 2-3 Wochen hatte ich mich daran gewöhnt. Vieles ist dabei auch eine Kopfsache und wenn man standhaft bleibt kann man es auch schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.