«

»

Apr 28

Nun ist es offiziell: Studie stellt fest, dass das Beobachten niedlicher Tiere gut für deine Gesundheit ist

Es mag einen guten Grund dafür geben, warum wir gerne kleine Ferkel und flauschige Enten online beobachten.
Wenn man niedliche Tiere sieht, hilft das tatsächlich, den Stresspegel beim Menschen zu reduzieren, haben Forscher der englischen Universität Leeds herausgefunden.


Forest Simon

Und wir brauchen nicht unbedingt liebenswerte Geschöpfe im wirklichen Leben zu sehen, damit sie einen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben.

In Zusammenarbeit mit Tourism Western Australia erforschte die Universität Leeds die physiologischen und psychologischen Auswirkungen “niedlicher” Tiere auf Studenten und Mitarbeiter der Hochschule.

Laut einer Erklärung wurden 19 Teilnehmer gebeten, sich eine 30-minütige Diashow anzusehen, die Bilder und kurze Videoclips von einer Reihe von Tieren enthielt, darunter Australiens ikonisches Beuteltier, den Quokka.

15 der 19 Teilnehmer sollten 90 Minuten nach dem Ansehen der Diashow eine Prüfung ablegen. Die übrigen vier Teilnehmer waren akademische Hilfskräfte, die erklärt hatten, dass sie sich bei der Arbeit gestresst fühlten.

Infomastern, CC license

Die Herzfrequenzen jedes einzelnen Teilnehmers sanken, nachdem er Bilder und Videos von niedlichen Tieren nur 30 Minuten lang angesehen hatte.

Der durchschnittliche Blutdruck (BP) aller Teilnehmer sank ebenfalls: von 136/88 auf 115/71 – der Gruppendurchschnitt bewegte sich innerhalb des idealen Blutdruckbereichs.

Die Teilnehmer, die sich die halbstündige Diashow ansahen, mussten auch 20 Fragen beantworten, damit die Forscher das Stressniveau im Rahmen des State-Trait Anxiety Inventory beurteilen konnten.

In einzelnen Fällen sanken die Angstwerte um fast 50%: Es hat sich gezeigt, dass das Anschauen niedlicher Tiere ein starker Stressabbau und Stimmungsaufheller sein kann.

Tatsächlich gab es über alle Maßnahmen hinweg einen Rückgang der Angst und des Stresses als Folge des Anschauens der kurzen Diashow.

Was ist also am besten: Bilder von niedlichen Tieren, Videos oder das reale Tier?

Dr. Andrea Utley, die die Studie leitete, kommentierte: “Es scheint, dass Bilder ansprechend sind, aber Videoclips sind aussagekräftiger, und ich würde daher erwarten, dass die körperliche Nähe zu den Tieren noch besser wäre.

Es sollten insgesamt acht Sitzungen durchgeführt werden, aber wegen der Pandemie wurden die restlichen Sitzungen verschoben. Laut CNN prüft Utley dennoch Online-Optionen, damit die Studie fortgesetzt werden kann.

In der Zwischenzeit werden wir weiterhin Geschichten über die lustigsten, süßesten und tollsten Tiere austauschen, die das Internet zu bieten hat. Schließlich ist es gut für dich.

(Sieh dir einige sehr süße Tiere an und erfahre mehr über die Studie unten).

VIDEO: 

Drucken

Kommentare

Spread the love
  •   
  •   
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/nun-ist-es-offiziell-studie-stellt-fest-dass-das-beobachten-niedlicher-tiere-gut-fuer-deine-gesundheit-ist/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.