«

»

Feb 15

Die Kraniche kommen zurück

 

 

 

Die Kraniche sind wieder da!

Gestern abend zog ein ganzer Schwarm über unserem Haus vorbei und nachts kamen dann noch mehr. 

Da fühlt man sich direkt leichter, weil nun der Frühling nicht mehr weit ist.

Heute ist so schöner Sonnenschein

krokus

und da blinkt auch schon bereits ein Krokusblümchen aus dem Beet. 


crane12

Ab Februar sieht man sie wieder am Himmel, die langen Ketten fliegender Kraniche .Auf dem Rückweg in die Brutgebiete läuten die Vögel des Glücks mit ihren trompetenden Rufen den Frühling ein.

Sollte statt des erhofften Frühlings der Winter noch einmal zurückkehren, macht das den Kranichen wenig aus. Als große Vögel frieren sie nicht so leicht und kommt der Winter ganz heftig, können sie leicht innerhalb von ein bis zwei Tagen in mildere Gegenden ausweichen.

Aus Spanien und Frankreich kommend, überqueren die Vögel auf ihrer Reise in die Brutreviere Deutschland von Südwesten nach Nordosten. Überflogen wird ein rund 150 Kilometer breiter Korridor, ausgehend von den Rastplätzen in der Champagne über Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bis nach Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Nur ein kleiner Teil der Kraniche brütet in Deutschland, die meisten ziehen nach kurzen Zwischenstopps weiter nach Skandinavien. Seinen Höhepunkt erreicht der Frühjahrszug der Kraniche in Normaljahren in der zweiten Märzhälfte. Im Vergleich zum Herbstzug ist der Frühjahrszug schwierig vorherzusehen und er verläuft viel weiter verstreut. Beim Frühlingszug gibt es keine großen, einheitlichen Rastgebiete. Große Ansammlungen an den deutschen Rastplätzen sind eher die Ausnahme. Die skandinavischen Vögel ziehen rasch weiter, die hiesigen Brutvögel beginnen direkt mit der Balz und fliegen ihre Reviere an.

Quelle: www.nabu.de

kranichfamilie2

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/die-kraniche-kommen-zurueck/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.