«

Feb 24

82-jährige Frau mit Demenz erlangt ihr Gedächtnis zurück, nachdem sie ihre Ernährung und ihren Lebensstill umgestellt hat

Vor kurzem hat eine 82-jährige Frau, die an Demenz litt und ihren eigenen Sohn nicht erkennen konnte, auf wundersame Weise ihr Gedächtnis wiedererlangt, nachdem sie ihre Ernährung und ihren Lebensstill umgestellt hat.

Als der Zustand seiner Mutter so ernst wurde, dass sie zu ihrer eigenen Sicherheit im Krankenhaus bleiben musste, kam Mark Hatzer mit dem Verlust eines weiteren Elternteils fast zurecht.

Sylvia hatte ihr Gedächtnis und Teile ihres Verstandes verloren, sie hatte sogar die Polizei angerufen und die Krankenschwester, die sich um sie kümmerte, der Entführung beschuldigt.

Eine Ernährungsumstellung, die aus hohen Anteilen an Heidelbeeren und Walnüssen bestand, hat nachweislich einen starken Einfluss auf Sylvias Zustand gehabt, dass ihre Rezepte nun von der Alzheimer-Gesellschaft geteilt werden.

Sylvia begann auch andere gesunde Lebensmittel wie Brokkoli, Grünkohl, Spinat, Sonnenblumenkerne, grüner Tee, Hafer, Süßkartoffeln und sogar dunkle Schokolade mit einem hohen Anteil an Kakao aufzunehmen. Alle diese Lebensmittel sind bekannt dafür, dass sie für die Gesundheit des Gehirns von Vorteil sind.

Mark und Sylvia haben sich nach der Entscheidung, dass die Medikamente allein nicht ausreichen, gemeinsam auf diese Art ernährt.  Mark, dessen Bruder Brent 1977 starb, sagte: “Als meine Mutter im Krankenhaus war, dachte sie, es wäre ein Hotel – aber das schlimmste, in dem sie je gewesen war.

Sie erkannte mich nicht und rief die Polizei an, als sie dachte, sie sei entführt worden.

Seitdem mein Vater und mein Bruder gestorben sind, waren wir immer eine sehr enge kleine Familieneinheit, nur ich und meine Mutter, also war es verheerend, als sie nicht mehr wusste, wer ich war.

Wir waren ein Doppeldarsteller, der überall zusammen ging. Ich verzweifelte und fühlte mich noch nie so allein, weil ich keine andere Familie hatte, an die ich mich wenden konnte.

Über Nacht sind wir von einer glücklichen Familie zu einer in der Krise geworden.

Als sie das Krankenhaus verließ, dachten wir, dass wir anstelle von verschriebenen Medikamenten vielleicht eine alternative Behandlung versuchen würden.

In einigen Ländern ist Alzheimer, aufgrund der Ernährung, praktisch unbekannt.

Jeder kennt Fisch, aber es gibt auch Blaubeeren, Erdbeeren, Paranüsse und Walnüsse – diese sind anscheinend wie ein Gehirn geformt, um uns ein Zeichen zu geben, dass sie gut für das Gehirn sind.

Es gab auch einige kognitive Übungen, die Mark und seine Mutter zusammen machen, wie Puzzles, Kreuzworträtsel und Treffen mit Menschen in sozialen Situationen. Sylvia trainiert auch, indem sie ein für ihren Stuhl ausgestattetes Pedalgerät benutzt.

Mark sagte: “Es war kein Wunder, das über Nacht geschah, aber nach ein paar Monaten fing sie an, sich an Dinge wie Geburtstage zu erinnern und wurde wieder zu ihrem alten Selbst, wacher, engagierter….”.

“Die Leute denken, dass, sobald man so eine Diagnose bekommt, das Leben am Ende ist. Du wirst gute und schlechte Tage haben, aber es muss nicht das Ende sein. Für eine 82-Jährige geht es ihr sehr gut, sie sieht 10 Jahre jünger aus, und wenn man sie trifft, würde man nicht glauben, dass sie das alles durchgemacht hat.

Sie musste bei allen möglichen Dingen Hilfe bekommen, jetzt dreht sie es um. Wir leben in diesem Land bis ins hohe Alter, aber wir leben nicht unbedingt gesünder.”

Unser Körper besitzt die Fähigkeit sich selbst zu heilen

Diese Geschichte zeigt nur, wie belastbar unser Körper wirklich ist, wenn wir die richtige Umgebung haben. Die Ursache dieser Art von Krankheiten, liegt oft in der Ernährung, so dass sie tatsächlich mit der richtigen Ernährung umgekehrt werden können. Sicher, einige von ihnen sind genetisch bedingt und du könntest ein Träger des Gens sein, aber es ist keine Garantie, dass es aktiv wird. Es gibt Dinge, die du tun kannst, um das Risiko zu minimieren.

Unsere Gesundheit ist unser größter Reichtum. Wir müssen erkennen, dass wir in unserem Leben ein Mitspracherecht haben, besonders was unsere Gesundheit angeht.

Wir haben das Thema bereits angesprochen, wie der Aufnahme von Aluminium im Gehirn direkt mit Demenz und insbesondere der Alzheimer-Krankheit zusammenhängt. Es ist wichtig, dies als Ursache zu identifizieren, denn wenn wir dies erkennen, können wir unseren Teil dazu beitragen, die Belastung zu begrenzen und auch unser Gehirn und unseren Körper von diesem schädlichen Schwermetall zu entgiften.

Empfehlung zum Thema:

-> Das Gehirn aufladen: Wie du deine Gehirnfunktion und das Gedächtnis mit Kräutern und Lebensmitteln verbessern kannst
-> Aluminium – das allgegenwärtige Gift und wie man es aus seinem Körper ausleitet


Quellen: https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/dementia-sufferer-82-who-couldnt-12406506
http://hintsntips.alkalyn.com/aluminum.htm
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Alufolie-Lebensmittel-gefaehrlich,aluminium106.html

  • “E541 – Neurotoxic Additives? Dementia?” hints-n-tips 2012 (E541 Neurotoxische Zusatzstoffe? Demenz?)
  • “Aluminum. Alzheimer`s and Parkinson`s Disease. Daily detox is essential” Chi Machine International 2011 (Aluminium. Alzheimer und Parkinson. Tägliche Entgiftung ist essentiell)
  • “Besorgnis um Aluminium in Babynahrung” Dr. Watson 2010
  • Dr. Sieglinde Stähle (wiss. Ltg.), Aluminium im Alltag – ein gesundheitliches Risiko? Stellungnahme der Lebensmittelwirtschaft, 15. BfR-Forum Verbraucherschutz, November 2014,

 

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://bewusst-vegan-froh.de/82-jaehrige-frau-mit-demenz-erlangt-ihr-gedaechtnis-zurueck-nachdem-sie-ihre-ernaehrung-und-ihren-lebensstill-umgestellt-hat/

1 Kommentar

  1. Barbara Paulmann

    Alles sehr gut recherchiert!! KLASSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.