«

»

Nov 28

Mit diesem selbst hergestellten Entgiftungs-Fußpflaster entfernst du über Nacht Giftstoffe aus deinem Körper 

pflaster

Die Unterseite der Füße, deine Fußsohlen sozusagen, sind direkte Zugänge zu deinen inneren Organen. Die chinesische Medizin bezeichnet diese Wege als Meridiane. Diese Meridiane sind Wege zu jedem Organ in deinem Körper, dieses Meridian-System ist eng mit dem Nervensystem verbunden.footmeridian

Die Fußsohlen haben viele verschiedene Nervenenden, rund 7000 (im Grunde Meridiane), die eine direkte Verknüpfung zu den verschiedenen Organen im Körper haben.

Diese sehr leistungsfähigen Energiekreise, innerhalb des Körpers, sind oft ruhend oder blockiert. Dadurch, dass wir Schuhe tragen, bekommen wir leider keine natürliche Akupunktur, was man jedoch als Barfußläufer hat, um dem Körper diese Stimulanz zu geben. Daher wird empfohlen, so oft wie möglich barfuß zu laufen, um nicht nur die an der Fußsohle befindlichen Meridiane zu unterstützen, sondern auch um sich mit dem Negativ-Ionen-Feld der Erde zu erden.

Eine der besten Möglichkeiten sich zu öffnen, die energetischen Meridiane zu unterstützen und eine natürliche Reinigung der inneren Organe ganz sanft durchzuführen ist die selbst hergestellten Entgiftungs-Fußpflaster zu verwenden.

Hört sich merkwürdig an, funktioniert aber tatsächlich.

Hier sind die Zutaten, die du dafür brauchst:

  • 1 kleine Zwiebel 
  • 2-3 Knoblauchzehen 
  • Selbstklebende Kompresse
  • Socken

Und hier sind die Schritte, um deinen Körper zu reinigen und von Keimen und Bakterien zu befreien.

Schritt 1:

Zwiebeln und Knoblauch im Mixer kleinmixen. Man verwendet beide in Bioqualität, weil sie frei von Pestiziden und anderen Chemikalien sind. Man will sich ja entgiften bzw. reinigen und da braucht es keine zusätzlichen Pestizide oder ähnliches. 

Schritt 2:

Verteile die Knoblauch-Zwiebel Masse gleichmäßig auf der Kompresse. 

Klebe die selbstklebende Kompresse auf die Fußsohle, am besten in der Mitte.

Ziehe die Socken vorsichtig drüber und gehe schlafen.


Durch die natürlichen Heilkräfte von Zwiebel und Knoblauch wird das Blut gereinigt. Gleichzeitig werden Bakterien und Keime abgetötet, sowie Giftstoffe, wie Schwermetalle und Fluoride absorbiert. Es hilft auch, die Luft in deinem Zimmer zu reinigen. Du wirst von dem Luftreinigungseffekt profitieren!

Durch die Inhaltsstoffe der Entgiftungspflaster wird der Körper automatisch angeregt sich zu entgiften und Blockaden werden abgebaut. Die Wirkung von dem Entgiftungspflaster kann sowohl durch ein Fußbad mit Himalaya Badesalz verstärkt werden, als auch durch eine ausführliche Massage der Füße, vor dem Aufkleben des Pflasters.

Die Entgiftung geht jedoch auch ohne diese Maßnahmen relativ gut, da die Wirkstoffe des Pflasters stark genug sind, um die Reflexzonenpunkte zu stimulieren und somit die Entgiftung aller Organe voranzutreiben.

Nicht nur die Auflage an den Fußsohlen reinigen den Körper, sondern auch die eingeatmeten Dämpfe unterstützen diese Prozedur. Zwiebeln und Knoblauch sind bekannte Luftreiniger und beim Auftragen auf die Haut töten sie Keime und Bakterien ab, was auch unangenehmen Fußgeruch neutralisiert. Die Phosphorsäure, (die Substanz welche beim Zwiebelschneiden die Tränen hervorbringt) welche über die Fußsohlen ins Blut gelangt, reinigt dieses und tötet Bakterien und Keime ab. Bei Grippe sehr zu empfehlen!

Quellen: Patheos.com, Pinterest. via healthywildandfree

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/mit-diesem-selbst-hergestellten-entgiftungs-fusspflaster-entfernst-du-ueber-nacht-giftstoffe-aus-deinem-koerper/

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Berger

    Ich bin immer begeistert über diese wunderbaren alten Hausmittel. Die müssten viel mehr Beachtung finden dafür ist das Internet super

  2. Daniel

    Hab das zwiebel/knobli mix zeugs vor einer woche angewand, seither wrrd ich den knobligeruch an den füssen nicht mehr los!! Wer weiss Rat???

    1. Ramona

      Hallo Daniel,
      ich denke mit der Zeit wird der Geruch vergehen. Geduld 😉

    2. Sabine

      Reibe deinen Fuß über Edelstahl. Es gibt tatsächlich – gab es zumindest mal – Edelstahlseifen. Das ist ein Edelstahlstück in Seifenform, ideal nach dem Zwiebel- oder Knobischneiden unter lauwarmem Wasser spülen. Funktioniert wirklich 100 %ig! Vielleicht hast du ja auch eine Edelstahlspüle oder Edelstahltöpfe. Wirkt echt, so komisch es auch klingen mag!

  3. Johanna Thuner

    Ich hätte gerne gewusst ob man das oder etwas ähnliches nach Operationen auch machen kann, damit die Narkosemittel und Wasseransamlungen aus dem Körper ausgeschieden werden

    1. Ramona

      Liebe Johanna, da es nicht schädlich ist, könntest Du einfach einen Versuch machen.
      Alles Gute 🙂

    2. suzi

      Mir wurde sogar empfohlen vom arzt nach OP auf die Narbe Zwiebelsalbe oder Zwiebel zu geben, damit es gut heilt.

  4. Yvonne

    Meinen Fußgeruch habe ich ganz gut mit den Einlegesohlen aus Zedernholz behandeln können. Meiner Meinung nach duftet das Zedernholz einfach super angenehm – auch für die Nase der Mitmenschen :). Ich habe von den Zedernsohlen in der ARD das erste Mal erfahren und sie daraufhin gleich ausprobiert. Die Zedernsohlen helfen auch gegen Fusspilz und gegen Nagelpilz. Einfach auch ein präventives Allheilmittel. Im Zedernaholz sind ätherische Öl enthalten, die Bakterien effektiv abtöten. Ich finde, diese Sohlen sind ein u.a. Naturheilmittel gegen Fusspilz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.