«

»

Mrz 20

Kerngesund mit diesen 10 gesündesten Samen der Erde

In verschiedenen Farben, Formen und Größen gibt es Samen und Kerne zu kaufen. Sie zählen längst nicht mehr nur zum Vogelfutter, denn immer mehr Menschen wissen, wie gesund es ist, diese auf den täglichen Speiseplan zu setzen, deswegen ist man ja auch, wenn man sich wohl fühlt und nicht krank ist, KERNgesund. Samen und Kerne sind an sich unausgereifte Pflanzen. Pflanzen produzieren diese Samen und Kerne, damit daraus eine neue Pflanze entstehen kann, deswegen sind sie voll von Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen, essentiellen Ölen und ruhenden Enzymen, was sie zu äußerst gesunden Snacks macht.

Wenn du nach einer hochwertigen, nahrhaften und füllenden Knabberei suchst, dann sind sie Samen und Kerne kaum zu schlagen.

Hier ein Überblick über 10 der gesündesten Samen und Kerne, die du unbedingt ab und zu essen solltest!

sammen1

Ein Samen ist Leben. Er ist lebendige Nahrung. Es ist nicht möglich rohe Kerne zu essen und davon keine Nährstoffe zu bekommen. Viele Samen sind essbar und die meisten Kalorien der Menschen entstammen aus ihnen, besonders von Hülsenfrüchten und Nüssen. Samen geben uns auch die ganzen Öle, viele Getränke und Gewürze; und einige wichtige Nahrungszusätze. Je nach Samen dominiert entweder der Samen-Embryo oder das Endosperm; und sorgt für die Nährstoffe. Die Proteineinlagerungen unterscheiden sich dabei auch im Gehalt an Aminosäure und der physischen Beschaffenheit.

Wie Samen am bekömmlichsten sind

Es gibt nur eine Weise die Nährstoffe aus Samen aufzunehmen, und zwar sie roh zu verzehren. Wenn sie Hitze ausgesetzt werden, dann bilden sie giftige Substanzen und die Vitamine, Mineralien und essentielle Öle verfallen. Beim Rösten der Samen werden sie von einem lebendigen Nahrungsmittel (Lebensmittel) zu einem toten geröstet. Es gibt auf der Erde keinen Samen, der beim rösten oder erhitzen nicht seine Nährstoffe verliert. Erinnere dich immer daran, Samen natürlich zu essen,.. iss sie roh. Dies bedeutet, sie können auch eingeweicht, zermahlen und gestampft (wie in Tahini) werden, besonders dann, wenn die Schale oder Hülle für die Zähne schwer zu knacken ist.

  • Wähle rohe und ungesalzene Samen
  • Vermeide überzogene oder geröstete Samen
  • Vermeide mit Zucker überzogene Samen

Die 10 gesündesten Samen der Erde

1) CHIASAMEN

sammen2

Portionsgröße = 1 Teelöffel

Schaue dir die Fakten zu Chia an:
– 2.5x mehr Protein als Kidneybohnen
– 3x so viel Antioxidantien wie Heidelbeeren
– 3x mehr Eisen als Spinat
– 6x mehr Kalzium als Milch
– 7x mehr Vitamin C wie Orangen
– 8x mehr Omega-3 als Lachs
– 10x mehr Ballaststoffe als Reis
– 15x mehr Magnesium als Brokkoli

Die Samen stecken voller Mineralien und Vitamine, sind eine hervorragende Quelle an Ballaststoffen, Proteinen und Antioxidantien, und sind die reichste pflanzliche Quelle an Omega-3 Fettsäuren. Der Verzehr von Chiasamen kann helfen Gelenkschmerzen zu lindern, bei Gewichtsabnahme helfen, Energie erhöhen und gegen ernsthafte Leiden wie Diabetes und Herzkrankheiten vorbeugen.

Die Samen sind auch frei von Gluten, was sie auch interessant für Menschen mit Zöliakie und einer Abneigung gegen Gluten macht.

Der Verzehr von Chiasamen kann die Blutwerte der lang-kettigen Omega-3 (EPA/EPS) um 30% erhöhen, besagt eine neue Studie der Appalachian State University und der University of North Carolina.

Chia ist eine Quelle für Alpha-Linolensäure (ALA), eine Art von „kurz-kettigen“ Omega-3 Fettsäuren, wobei Fisch eine Quelle der „lang-kettigen“ Fättsäuren, Eicosapentaensäure (EPA/EPS) und Docosahexaensäure (DHA) ist. Laufende Forschungen verbinden EPA und DHA mit der Gesundheit des Herzens, einer verbesserten Hirnfunktion und möglichen anderen Gesundheitsvorteilen, wie eine Verbesserung bei Depressionen oder rheumatoide Arthritis, doch jetzt weisen Studien darauf hin, dass ALA vielleicht eine Neuverteilung mitbringt, beim Schutz des Herzens und der Leber.

Der Verzehr von Chiasamen als Quelle für Alpha-Linolensäure (ALA) bringt eine neue Betrachtungsweise beim Schutz des Herzens und der Leber zutageDie Vorteile der Chiasamen reichen sehr weit und soweit es Superfoods angeht; sie sind zweifelsfrei unter den 10 gesündesten.


2) HANFSAMEN

sammen3

 

 

 

 

 

Portionsgröße = 1 Esslöffel

Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile von Hanfsamen und dessen Öl in Bezug auf die Nährstoffe.

Hanf enthält:

– Alle 20 Aminosäuren, inklusive der 9 essentiellen Aminosäuren (EAS), die unser Körper nicht selbst produzieren kann.

– Ein hoher Gehalt an einfachen Proteinen, die das Immunsystem kräftigen und Giftstoffe ableiten.

– Hanfsamen in irgendeiner Variante zu essen, könnte Menschen, die unter Immunschwäche leiden helfen, wenn nicht sogar heilen. Dieser Rückschluss wird durch den Fakt bekräftigt, dass Hanfsamen genutzt wurden, um Nährstoffmängel zu heilen die durch Tuberkulose auftreten.

– Hat am meisten essentielle Fettsäuren auf pflanzlicher Basis, mehr als Leinsamen oder jede andere Nuss oder dessen Öl.

– Ein perfektes 3:1 Verhältnis an Omega-6 Linolsäure und Omega-3 Linolsäure – für die Gesundheit des Herz-Kreislaufsystems und die allgemeine Stärkung des Immunsystems.

– Eine überragende vegane Quelle an Proteinen die leicht verdaulich sind.
– Eine reiche Quelle an Phytonährstoffen, dem krankheitsvorbeugenden Element der Pflanzen, mit Vorteilen für den Schutz des Immunsystems, Blutkreislaufes, des Gewebes, der Zellen, Haut, Organe und Mitochondrien.

– Die reichste bekannte Quelle an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
Laut der Industrie des Hanfanbaus, hat industrieller Hanf, der für Lebensmittel, Treibstoff und natürliche Fasern angebaut wird, hat dieser tatsächlich kein THC (weniger als 3%).

Bei der weiteren Verarbeitung in Hanföl oder Hanfmilch sinkt der THC Gehalt noch weiter.

Und dennoch, es gibt immer noch das Stigma, dass Hanf und Marihuana das gleiche sind. Leider wird der einfache, natürliche Hanf dadurch teilweise immer noch als illegal angesehen.

Damit der Körper genug Aminosäuren bekommt, um Globulin herzustellen, können wir auf Lebensmittel zurückgreifen, die viele Globulin-Proteine beinhalten. Da das Protein aus Hanfsamen zu 65% aus Globulin-Edistin besteht und auch viel Albumin enthält, ist sein Protein also reichlich vorhanden, in einer Form die der des Blutplasma ähnlich ist. Hanfsamen geben dem Körper alle essentiellen Aminosäuren die für die Gesundheit wichtig sind und geben die notwendigen Mengen und Sorten an Aminosäuren die der Körper zur Produktion von Serum-Albumin und Serum-Globulin braucht, wie auch dem für das Immunsystem relevante gamma Globulin. 


3) GRANATAPFELSAMEN

sammen4

 

 

 

 

 

Portionsgröße = ½ Tasse

Granatäpfel sind reich an Antioxidantien. So helfen sie deinem Körper sich vor freien Radikalen zu schützen die vorzeitiges Altern auslösen.

Mit einfachen Worten, Granatapfelsaft erhöht den Sauerstoffgehalt in deinem Blut. Die Antioxidantien bekämpfen freie Radikale und verhindern Blutklumpen. Dies hilft dem Blut dann dabei frei in deinem Körper umherzufließen, was wiederum den Sauerstoffgehalt im Blut erhöht.

Granatäpfel haben besonders viele Polyphenole, ein Antioxidant, dass hilft das Risiko von Krebs und Herz-Erkrankungen zu minimieren. Tatsächlich hat Granatapfelsaft, der blutfördernde Tannine, Anthocyane und Ellagsäure enthält, eine höhere Aktivität an Antioxidantien als grüner Tee und Rotwein.

Der Granatapfel ist reich an Vitamin C und Kalium, hat wenige Kalorien (80 pro Portion, was weniger als ein Drittel einer mittelgroßen Frucht entspricht) und eine gute Quelle an Ballaststoffen.

Die antioxidativen Eigenschaften eines Granatapfels verhindern Lipoprotein Cholesterin von niedriger Dichte davor zu oxidieren. Dies bedeutet, dass Granatäpfel die Verkalkung der Arterien verhindern, also deine Arterien fettfrei halten und sie mit Antioxidantien vollpumpen.

„Studien ergaben, dass das trinken von Granatapfelsaft, das Fortschreiten von Arteriosklerose um mindestens signifikante 30% senkt“ sagt Co-Autor einer Studie, Dr. Claudio Napoli, ein Medizinprofessor und klinischer Pathologe der Universität von Neapel (Schule der Medizin, Italien).

Gesundheitsvorteile vom Granatapfel reichen bis auf die Knochen, denn es kann die Schäden an den Knorpeln mindern, bei denjenigen die unter Arthritis leiden. Diese Frucht hat die Fähigkeit Entzündungen zu lindern und bekämpft die Enzyme die die Knorpel angreifen.


4) LEINSAMEN

sammen5

 

 

 

 

 

Portionsgröße = 1-2 Teelöffel (gemahlen)

Die Ballaststoffe der Leinsamen verhindern den Anstieg an Lipiden im Blut, nach einer Mahlzeit und regulieren den Appetit.

Forscher an der Universität von Kopenhagen berichten, dass die Ballaststoffe der Leinsamen den Appetit senken und beim Abnehmen helfen.
Flachs wird seit hunderten von Jahren angebaut und wird für seine Nützlichkeit in der ganzen Welt gefeiert. Hippocrates schrieb darüber den Flachs für die Entspannung bei Bauchschmerzen zu nehmen und der französische Eroberer Charlemagne mochte Leinsamen so sehr, dass er Gesetze für dessen pflichtmäßigen Verzehr veranlasste!

Der hauptsächliche Gesundheitsvorteil von Leinsamen kommt durch seinen hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure (ALA), den bekömmlichen Ballaststoffen und Lignan.

Die essentielle Fettsäure ALA ist stark entzündungshemmend, mindert die Produktion von Stoffen die Entzündungen bewirken und mindert den Gehalt von C-reaktivem Protein (CRP) im Blut, ein Biomarker der Inflammation. Durch die ALA und Lignans zeigt Flachs seine Fähigkeit das Wachstum von Tumoren in Tieren zu stoppen und hilft womöglich auch das Risiko an Krebs zu erkranken, beim Menschen zu senken.

Lignane sind Phytoöstrogene, Pflanzenverbundstoffe die einen Effekt ähnlich dem von Östrogen haben und antioxidative Eigenschaften. Phytoöstrogene helfen dabei die Hormonlevel zu stabilisieren und reduzieren die Symptome des prämenstruellen Syndroms und der Menopause, und mindern potenziell das Risiko an Brust- und Prostatakrebs zu erkranken.

Die Ballaststoffe im Flachs fördern eine gesunde Funktion des Darms. Ein Teelöffel Vollkornleinsamen enthält so viele Ballaststoffe wie eine halbe Tasse gekochte Haferflocken. Diese Ballaststoffe können die Cholesterinwerte im Blut senken und dies hilft dem Risiko einer Herzattacke oder eines Schlaganfalls vorzubeugen.

Gemahlene Leinsamen haben mehr Vorteile, in Bezug auf die Nährstoffe, als der ganze Samen. Mahle die Samen zuhause mit einer Kaffeemühle oder einem Mixer und füge sie dann Müslis oder Smoothies hinzu.


5) KÜRBISKERNE

sammen6

 

 

 

 

 

Portionsgröße = ½ Tasse

Sie sind die einzigen Samen die alkalisch sind, in dieser Welt voller säurehaltiger Ernährungs“weisen“.

Auch sind sie sehr proteinreich: 100 Gramm täglich geben 54% des täglichen Bedarfs an Proteinen.

Viele nehmen Pillen um die Unterversorgung von Vitamin B-Komplex auszugleichen, versuche Kürbiskerne. Sie sind reich an Vitamin B, wie Thiamin, Riboflavin, Niacin, Pantothensäure, Vitamin B-6 und Folaten.

Für diejenigen die gerade unten sind: Kürbiskerne können helfen aus den Depressionen raus zu kommen. Die chemische Komponente L-tryptophan ist die geheime Zutat um deine Laune aufzuhellen.

Wusstest du, dass Kürbiskerne Nierensteine vorbeugen können? Studien zeigen, dass Kürbiskerne bestimmte Nierensteinen vorbeugen, aus Kalzium Oxalat zum Beispiel.

Kürbiskerne bekämpfen sogar Parasiten, besonders Bandwürmer, ein offenes Geheimnis.


6) APRIKOSENKERNE

sammen7

 

 

 

 

 

Portionsgröße = ¼ Tasse

Aprikosenkerne sind, wie viele Nüsse und Samen, voller Nährstoffe. Unter anderem enthalten sie eines namens Amygdalin, auch bekannt als Vitamin B17. Es greift Krebszellen an und kann unseren Körper so davor bewahren, dass Krebs in ihm ausbricht.

Amygdalin (Vitamin B17) ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten, aber in unserer westlichen Ernährungsweise sind diese leider zum größten Teil verschwunden. Menschen in der ganzen Welt, die noch traditionelle Ernährungsweisen befolgen, sind größtenteils frei von Krebs. Sie ernähren sich mit vielen Lebensmitteln die Amygdalin enthalten.

Neben Aprikosenkernen beinhalten auch bittere Mandeln Amygdalin (es schmeckt bitter – süße Mandeln haben keins, und auch Aprikosenkerne die nicht bitter sind beinhalten keins). Dann gibt es Amygdalin noch in Apfelkernen, Traubenkernen, Hirse, Saubohnen, den meisten Beeren, Cassava und in vielen anderen Samen, Bohnen, Hülsenfrüchten und Körnern – nur nicht in den hochgradig gekreuzten.

Zur Vorbeugung empfahl Dr. Ernst T. Krebs Jr., der Biochemiker der als erstes Lätril (konzentriertes Amygdalin) in den 1950er Jahren herstellte, 10-12 Aprikosenkerne am Tag, ein Leben lang; und man könne etwas wie Tschernobyl krebsfrei überstehen.


7) SESAM

sammen8

 

 

 

 

 

Portionsgröße = ¼ Tasse

Sesam sind womöglich das älteste Kondiment oder Gewürz das die Menschheit kennt. Es wird sehr für sein Öl geschätzt, das äußerst resistent dagegen ist ranzig zu werden.

Es ist nicht nur eine gute Quelle was Mangan und Kupfer angeht, sondern enthält auch viel Kalzium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Vitamin B1, Zink und gute Ballaststoffe. Hinzu kommt, dass Sesam neben diesen wichtigen Nährstoffen auch zwei einzigartige Substanzen enthält: Sesamin und Sesamolin. Beide gehören zu einer Gruppe besonders vorteilhafter Ballaststoffe, genannt Lignan. Sie senken den Cholesterinspiegel, beugen Bluthochdruck vor und erhöhen die Versorgung mit Vitamin E. Sesamin schützt die Leber auch vor oxidativen Schäden.


8) SONNENBLUMENKERNE

sammen9

 

 

 

 

 

Portionsgröße = ¼ Tasse

Sonnenblumenkerne sind reich an Vitamin E, des Körpers haupt-fettlösliches Antioxidant. Vitamin E bewegt sich durch den Körper und neutralisiert freie Radikale, die andernfalls fett-beinhaltende Strukturen und Moleküle beschädigen würden, wie Zellmembranen, Hirnzellen und Cholesterin.

Sie haben einen der größten Anteile an Phytosterol in Samen. Phytosterol sind Verbindungen aus Pflanzen, die eine chemische Struktur ähnlich der des Cholesterins haben, und wenn dieses in ausreichenden Mengen in der Ernährung enthalten ist, sollen diese den Cholesterinwert senken, das Immunsystem beschleunigen und das Risiko bestimmter Krebserkrankungen senken.

Sonnenblumenkerne sind reich an Magnesium. Zahlreiche Studien haben belegt, dass Magnesium hilft Asthma zu lindern, hohen Blutdruck zu senken und Migräne vorzubeugen; als auch das Risiko einer Herzattacke und eines Schlaganfalls zu mindern.


9) KÜMMEL

sammen10

 

 

 

 

 

Portionsgröße = 1 Esslöffel

Kümmel ist ein Samen der seit der Antike genutzt wird. Dieses traditionelle Gewürz ist für seine Gesundheitsvorteile und medizinischen Nutzen seit hunderten von Jahren bekannt.

Kümmel ist nützlich bei Verdauungsstörungen und sogar antiseptisch. Die Samen selbst sind reich an Eisen und helfen die Kraft der Leber aufzufrischen.

Auch hilft Kümmel dabei die Symptome einer üblichen Erkältung zu lindern. Wenn du einen wunden Hals hast, versuche es mit etwas getrocknetem Ingwer zu Kümmelwasser, um es zu beruhigen.

Kümmelsaft ist eine tolle Tinktur für den Körper, selbst wenn du keine Beschwerden hast. Es wird gesagt, dass er die Hitze im Körper erhöht und somit den Kreislauf effizienter macht.

Auch wird gesagt, er sei ein kraftvolles Nieren und Leber-Heilmittel das das Immunsystem ankurbelt. Es wird auch geglaubt, dass der Samen des schwarzen Kümmels Asthma und Arthritis heilen kann.


10) TRAUBENKERNE

sammen11

 

 

 

 

 

Portionsgröße = 1-2 Esslöffel

Traubenkerne sind reich an Vitamin E, Flavonoiden, Linolsäure und Polyphenol.

Extrakt aus Traubenkernen kann Herzerkrankungen vorbeugen, hohen Blutdruck und hohen Cholesterinwerten. Da es die Oxidation der Lipide eingrenzt, können die Phenole der Traubenkerne womöglich das Risiko von Herzerkrankungen senken, da sie ein natürlicher Thrombozytenaggregationshemmer (TAH) sind und Inflammation lindern.

Eine Studie, veröffentlicht im Journal Carcinogenesis, zeigt, dass das Extrakt aus Traubenkernen squamöse Zellkarzinome abtötet, jedoch gesunde Zellen unberührt lässt.

Traubensamen reduzieren womöglich auch die Ineffektivität von Norovirus Ersatzmitteln, laut den Recherchen die in Applied and Environmental Microbiology veröffentlicht wurden.

Kennst du noch andere Samen mit hervorragenden gesundheitlichen Vorteilen? Dann hinterlasse uns bitte einen Kommentar 🙂


Quellen: whfoods.com / wikipedia.org / anticancerinfo.co.uk / ratical.org / bodyecology.com /chicagotribune.com  I   Übersetzung: D.Hudalla 

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/die-top-10-gesuendesten-samen-der-erde/

1 Kommentar

  1. Celik kiymet

    Steppenraute ist auch intersant;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.