«

»

Dez 09

8 Wege, um die Liebe zur Natur bei deinen Kindern zu fördern

 

baumumarmung1

Kinder lieben die Erde. Sie umarmen die Bäume mit Gefühl. Sie sorgen sich auf die reinste und süßeste Weise um Vögel, Blumen, Pflanzen und Tiere. Zu sehen, wie sie an einer Blume riechen, staunend eine Biene beobachten, die ums sie herum summt oder vor Freude springen, weil sie ein Reh gesehen haben, sind nur einige Wege, wie Kinder ihre Verbindung, Liebe und Ehrfurcht für Mutter Natur ausdrücken. Sie würden nichts tun wollen, um ihr zu schaden. Und sie würden wirklich zornig sein, wenn sie erfahren würden, was ihrer Erde angetan wurde.

Unabhängig davon, wie du das Problem des Klimawandels siehst , hoffe ich, dass es kein Argument dafür gibt, dass wir, ökologisch gesehen, diesen aktuellen Weg einfach nicht länger unterstützen können. Luftverschmutzung, die durch die steigende Anzahl von Automobilen auf der Straße und den kohleverbrennenden Kraftwerken weltweit verursacht wird. Unsere Ozeane und Meere, die leer gefischt werden. Massive Abholzung der Wälder. Milliarden Leuten weltweit, die mehr von allem fordern. Die Liste geht endlos weiter.

Und wer wird mit seiner Gesundheit unter der Missachtung des Erdballs leiden? Die Antwort ist, unsere Kinder. Meine Bitte ist, die Schlüssel zu unserem Planeten, unseren Kindern in angemessenen Bedingungen zu reichen, so dass sich die Erde noch viele Meilen um die Sonne drehen kann und unsere Kinder und Enkelkinder die vielen Wunder genießen können, die wir haben.

Die traurige Wirklichkeit ist, dass unsere Kinder eine riesige Umweltverschmutzung erben werden. Trauriger weise, werden die meisten von ihnen, während sie aufwachsen, ein Teil des Problems, aber nicht ein Teil der Lösung werden. In unserer verschwendenden Kultur werden vielen Kindern, wenn nicht sogar den meisten, negative Nachrichten übermittelt, womit sie das umweltmäßig zerstörende Vermächtnis ihrer Eltern fortsetzen werden.

Die einzige Hoffnung, die unser Planet hat, besteht darin, wenn Eltern beschließen, andere Werte zu vermitteln, die auf das Erziehen umweltbewusster Kinder hinauslaufen werden. Eltern können dieses wunderbare Gefühl stärken, welches Kinder für die Natur haben während sie jung sind, und ihnen zeigen, wie sie helfen können, um die Natur in der Zukunft zu schützen. Wir alle lieben unsere Kinder und wollen, dass sie eine positive Zukunft haben. Ein Teil dieser positiven Zukunft sollte der Zustand unseres Planeten sein, den wir ihnen übergeben. Wenn Eltern die richtigen, umweltbewussten Botschaften ihren Kindern mitgeben können, dann werden sie sich vielleicht genug für Mutter Erde einsetzen, und daran arbeiten, den verursachten Schaden wieder gut zu machen.

Hier sind einige Ratschläge, wie man Kindern hilft, eine tiefe Verbindung zur Natur zu entwickeln, für die zukünftige Gesundheit unseres Planeten.

child2

1) Eine persönliche Beziehung mit der Natur entwickeln

Im Herzen dieser Verbindung mit der Natur ist die Liebe, über die wir gerade besprochen habe. Die Tatsache ist, dass Kinder auf Mutter Erde aufpassen wollen, weil sie sich um sie sorgen. Und Kinder werden sich mehr um die Natur sorgen, wenn sie eine Beziehung mit ihr haben. Die einzige Weise, solch eine Beziehung zu entwickeln ist, dass die Kinder die Natur völlig erfahren müssen. Sie müssen in die Natur gehen, spielen, erforschen, sehen, berühren und riechen. Erfahrungen, die reich an Sinnesanregungen sind, intellektuell und emotional, und bei denen sich die Kinder nicht nur verbunden, sondern auch als ein integraler Bestandteil der Natur spüren.

2) Hebe die Verbindung zwischen Menschen und Natur hervor

Weil Kinder nicht viel Lebenserfahrung haben, können sie die Verbindungen nicht gleich sehen, die wir mit der Natur und den anderen Menschen haben. Wir sind durch diese Erfahrungen viel mehr verbunden als Kinder (und viele Erwachsene) und begreifen was wir essen, was wir tragen, und was wir in unseren täglichen Leben verwenden. Das Erkennen dieser Wechsel zwischen uns, der Natur, und anderen Menschen zeigt den Kindern ihren täglichen Handlungseinfluss auf die Erde und seine Bewohner.

3) Von Bewusstsein zur Handlung

Das Verstehen für Mutter Erde beginnt, wenn Kinder ein Bewusstsein für die natürliche Welt gewinnen, die sie durch spielerische Erfahrungen erleben. Dieses Bewusstsein wird dann hoffentlich ihre Wissbegierde reizen und sie anregen, Kenntnisse darüber zu gewinnen, wie die Natur arbeitet. Durch diese Kenntnisse haben Kinder den Wunsch zu handeln, um die Erde zu schützen.

4) Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Weil Kinder wenig Erfahrung haben, neigen sie dazu, die Welt in der Gegenwart zu sehen. Wenn Kinder die Natur studieren, sind sie im Stande, ihre Perspektive auszubreiten, um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einzuschließen. Sie können dadurch erfahren, wie die Erde sein soll, und wie sich die Natur im Laufe der Äonen entwickelt hat. Kinder können sehen, wie die Evolution, sowohl der Natur als auch der Menschheit, auf unseren aktuellen Stand hinausgelaufen ist. Sie können dann die Zukunft der Erde planen und sich eine mögliche Zukunft erwägen, basierend darauf, wo wir jetzt sind, und ob wir positive Umweltänderungen vorgenommen haben. Dann, wenn Kinder sowohl Liebe als auch Verständnis für die Natur gewinnen, können sie sich in die Zukunft versetzen und darüber nachsinnen, wie ihre Handlungen helfen könnten, die Zukunft zu fördern, die sie sich am meisten vorstellen.

5) Der Einfluss der Natur auf Familien

Du kannst solch einen starken Einfluss auf deine Kinder in ihrer Einstellung zur Mutter Erde haben, weil so etwa alles, was du tust, einen Einfluss auf die Umgebung hat. Von dem Moment an, an dem du aufwachst, verwendest du Wasser und Elektrizität (z.B., heizen, Licht, Zähne putzen, waschen, Toilette). Wenn du frühstückst, versorgst du dich, wählst aus, und bereitest bestimmte Nahrungsmittel und Getränke zu. Die Hilfsmittel, die du benutzt, um zur Arbeit zu kommen und deine Kinder zur Schule zu bringen. Wo du einkaufen gehst. Der Gebrauch unserer Bodenschätze geht weiter, bis du dein Licht ausmachst und schlafen gehst ( sogar dann geht es, in einem kleineren Ausmaß, durch die Nacht weiter).

6) Geh einen ökologischen Weg

Die besten Botschaften kannst du durch deine Handlungen aussenden. Zum Beispiel kannst du in der Stadt den Bus oder die U-Bahn benutzen, anstatt mit dem Auto zu fahren. In den Vorstädten kann man auf Bauernmärkten einkaufen. Diejenigen, die auf dem Land leben, können ihre eigenen Essen anbauen und die Heizung ihres Hauses mit Sonnenenergie statt Öl, Erdgas oder Elektrizität betreiben. 

7) Mach die Natur greifbar

Unabhängig von den bestimmten Dingen, die du deinen Kindern beibringst, ist die direkte Verbindung zu Mutter Erde der erste Schritt dafür, dass deine Kinder eine echte Liebe zur Natur gewinnen. Wenn sich dieses Gefühl entwickelt, kannst du ihnen praktische Schritte beibringen, wie z.B. das Ausschalten von Licht und die Wiederverwertung, um unseren Planeten zu achten und zu schützen. Dabei gibst du deinen Kindern mehrere unentbehrliche Geschenke. Du verbindest sie tief mit der grundlegendsten Quelle ihres Lebens. Du unterrichtest sie über den Einfluss, den sie auf der Erde haben. Und, sehr wichtig, du gibst ihnen die Kraft, sicherzustellen, dass Mutter Erde ein langes und gesundes Leben fortsetzen kann.

8) Seid eine umweltbewusste Familie 

Um herauszufinden, wie du ein ökologisches Leben für deine Kinder gestalten kannst, kann es eine nützliche Übung sein, dein Leben anzuschauen und zu sehen welche Auswirkungen es auf unseren Planeten hat. Fragen in Betracht zu ziehen schließt ein, wie du lebst, was und wie viel du fährst, was du isst, und wo du deine Lebensmittel einkaufst, welchen Müll du produzierst und wo der hin geht, und wie viel Zeit du in der Natur verbringst. Die Antworten werden die Botschaften verdeutlichen, die du deinen Kindern für die Umwelt gibst. Deine Kinder können dich auch bei Änderungen unterstützen, die du zu hause vornehmen willst, um mit ihnen ein ökologischeres Leben zu gestalten.

Quelle: drjimtaylor.com

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/8-wege-um-die-liebe-zur-natur-bei-deinen-kindern-zu-foerdern/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.