«

»

Nov 14

10 Wege, um Fluoride (ein bekanntes Neurotoxin) aus deinem Körper zu entgiften

Fluoride, wie Natriumfluorid, werden als Neurotoxin eingestuft – in der gleichen Kategorie wie Arsen, Blei und Quecksilber.fluorid

Sie können viele, höchst negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. 
Neben den Auswirkungen auf unser Gehirn gibt es noch weitere. Viele Auswirkungen kennt man noch gar nicht. Bekannt und wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch, dass Fluoride die Schilddrüsenfunktion massiv beeinträchtigen können. Auch die Zirbeldrüse wird nachteilig beeinflusst (siehe Link).

Die nervenschädigende Wirkung von Fluorid ist in der wissenschaftlichen Literatur gut dokumentiert, und dennoch wird dieses giftige Nebenprodukt industrieller Herstellungsverfahren in vielen Ländern immer noch dem Trinkwasser, Zahnpasta und Salz zugesetzt.

Seit Jahren streiten sich Gesundheitsexperten, ob Natriumfluorid giftig für den menschlichen Körper ist oder nicht. Kleine Mengen, die zur Versiegelung der Zähne verwendet werden, können Karies verhindern, aber es gibt kaum Hinweise darauf, dass Fluoride die Gesundheit verbessern, wenn sie eingenommen werden.

Laut der weltweit ältesten und renommiertesten medizinischen Zeitschrift, The Lancet, ist das Additiv tatsächlich ein Neurotoxin und ist in der gleichen Kategorie wie Arsen, Blei und Quecksilber klassifiziert. Da es gewöhnlich durch fluoridiertes Wasser, bestimmte Nahrungsmittel und kommerzielle Zahnpasta eingenommen wird, glauben Forscher, dass das Additiv zu einer weltweiten “Pandemie der Entwicklungsneurotoxizität” beiträgt, die zu Behinderungen, wie Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, Legasthenie und anderen kognitiven Beeinträchtigungen führt.

Der Bericht deckt sich mit den Ergebnissen von 2013 durch eine Harvard University Meta-Analyse, die von den National Institutes of Health finanziert wurde. Die Forscher folgerten, dass Kinder in Gebieten mit stark fluoridiertem Wasser, “signifikant niedrigere” IQ-Werte aufweisen, als diejenigen, die in Gebieten mit geringen Mengen an Fluorid in ihrer Wasserversorgung leben. Darüber hinaus erklärt die Harvard-Website, dass “extrem hohe Fluoridgehalte bekannt dafür sind, Neurotoxizität bei Erwachsenen zu verursachen, und negative Auswirkungen auf Gedächtnis und Lernen verursachen, das wurde in Studien berichtet.“ Darüber hinaus ist “wenig über die Auswirkungen der Substanz auf die Kinderneuroentwicklung bekannt.

Trotz dieser Erkenntnisse wird Fluorid noch immer der Wasserversorgung der Vereinigten Staaten hinzugefügt. Das ist besonders besorgniserregend, wenn man bedenkt, dass Natriumfluoride als Rattengift verwendet wurde.

Da sich das kumulative Toxin im menschlichen Körper ansammelt, können im Laufe der Zeit Probleme auftauchen, darunter Ablagerungen in den Zähnen (weisse Flecken auf den Zähnen) oder andere gesundheitliche Probleme. Deshalb ist es wichtig, dieses Additiv aus dem Körper zu entfernen.

Nutze dazu die folgenden Anweisungen, um Fluoride auf natürliche Weise zu entfernen und trinke immer genug Wasser.

Hier sind sechs Möglichkeiten, um diese Substanz aus dem Körper zu entgiften:

1) Jod

Jod ist ein wichtiges Element für den normalen Stoffwechsel, speziell für die Schilddrüsenhormone. Halogenide wie Fluorid, Chlor und Brom sammeln sich in deinem Gewebe, sobald ein Jodmangel vorhanden ist. Das Spurenelement Jod ist elementarer Bestandteil der Schilddrüsenhormone. Gleichzeitig zählt Jodmangel zu den größten Gesundheitsproblemen weltweit. Mögliche Symptome sind: Chronische Müdigkeit, Erkrankungen der Schilddrüse, Kältegefühl oder eine niedrige Körpertemperatur sowie Hormon-Ungleichgewichte. Jod scheidet das Fluorid über den Urin aus.

Achte darauf, regelmäßig Lebensmittel mit natürlichem Jod zu dir zu nehmen. Gute und natürliche Jodlieferanten sind Algen (Nori, Dulse, Wakame, etc.), Preiselbeeren, Kartoffeln, Bio-Erdbeeren und Bio-Marinebohnen., Champignons, Brokkoli und Erdnüsse. Meide Jodsalz aus dem Supermarkt.

Einige gute Quellen von Jod sind unter anderem: Algen (Nori, Dulse, Wakame, etc.), Preiselbeeren, , Kartoffeln, Erdbeeren und Marinebohnen.

2) Bor

Borax (Bor) ist ein weiteres, bekanntes Mittel gegen Fluoridbelastung. Mische 1/8 bis 1/4 Teelöffel Borax (oder Bor) mit einem Liter Wasser und trink es in kleinen Mengen im Laufe von ein oder zwei Tagen. Informier dich vorher bitte ausführlich darüber. Erst wenn du Borax für geeignet hältst, ist eine Anwendung zum Wohle deiner Zirbeldrüse ratsam..Borhaltige Nahrungsmittel sind: (die meisten) Nüsse, Datteln, Pflaumen, Brokkoli, Bananen und Avocados.

3) Tamarinde

Die Fruchthülsen des afrikanischen Tamarindenbaums werden ausgiebig in der Ayurvedischen Medizin benutzt und sind äußerst wirksam bei der Entfernung von Fluorid aus dem Körper.

Tamarinde ist einer der besten Wege, um die Zirbeldrüse zu entkalken. Jüngste Studien zeigen, dass die Tamarinde hocheffektiv ist, im Entfernen von Fluoriden aus dem Körper und kann sogar, das in den Knochen abgelagerte Fluorid mobilisieren. Dieses wird dann über den Urin ausgeschieden.

Im Vergleich zu einer Kontrollgruppe fand eine Studie heraus, dass Menschen mit der Aufnahme von Tamarinde wesentlich mehr Fluorid über den Urin ausscheiden. Außerdem kann das Essen dieser Frucht die Auswirkungen von Skelettfluorose stoppen oder sogar umkehren.

Es kann auch als Tinktur oder Tee eingenommen werden, um den Körper von Fluoriden zu reinigen.
Diese afrikanische Frucht und Gewürz werden ausgiebig in der Ayurvedischen Medizin benutzt. Es kann als Tinktur oder Tee eingenommen werden, um den Körper von Fluoriden zu reinigen.

4) Kurkuma

Nur ein Gramm Kurkuma reicht aus, um das Arbeitsgedächtnis für sechs Stunden zu optimieren. Diese Entdeckung ist Wissenschaftlern der Monash University in Australien gelungen.
Ausserdem schützt Kurkuma das Gehirn und Zirbeldrüse vor Fluoridvergiftung. Dies berichtete ein indisches Forscherteam, das seine Ergebnisse vor kurzem in der Fachzeitschrift Pharmacognosy Magazine veröffentlichte hat. Laut der Untersuchungen der indischen Wissenschaftler ist der regelmäßige Verzehr von Kurkuma  in der Lage, das Gehirn vor einer Fluoridvergiftung zu schützen bzw. von eine Fluoridbelastung zu befreien.

5) Spirulina / Chlorella

Eine Vielzahl von klinischen Studien zeigten, dass die faserige Qualität der Chlorella ebenfalls in der Lage sind, toxischen Metalle zu binden und hinaus zu spülen. Du kannst Kapseln einnehmen oder dir Smoothies machen mit Chlorella- Spirulina – Pulver. Der Geschmack ist sehr angenehm.

6) Koriander

Dieses vielseitige kulinarische Kraut, das viel in der mexikanischen Küche verwendet wird, hilft auch bei der Entfernung von Schwermetallen. Cilantro Pesto wurde effektiv für Chelat-Therapie von vielen genutzt. Die Heimpflanze Koriander ist auch ein sehr guter Binder von Schwermetallen. Der Koriander ist einfach super und man kann damit sein gesamtes Nervensystem entgiften. Wahrscheinlich gibt es nichts besseres, um vor allem die Schwermetalle aus dem Gehirn zu holen . Besonders Doldengewächse im Allgemeinen, wie hier unser Koriander, sind das beste Heilmittel der Erde.

7) Magnesium und Kalzium

Die meisten Menschen haben ein Magnesiumdefizit, da durch die moderne Landwirtschaft die Böden erschöpft sind und kaum bis kein Magnesium mehr enthalten. Magnesium spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel, als auch für die Verbindung von Nährstoffen in den Zellen. Magnesium hemmt ebenso die Aufnahme von Fluoriden in die Zellen. Zusammen mit Magnesium, hilft Kalzium, Ablagerungen von Fluorid in den Knochen und Zähnen zu beseitigen.

Beide sollten zusammen genommen werden. Das kann man ganz einfach mit: dunklem Blattgemüse, Nüsse, Samen, Bohnen, Vollkornprodukte, Avocados, Bananen, Trockenfrüchte und dunkle Schokolade.

8) Leberreinigung

Leberreinigungen sind entscheidend für unser körperliches und geistiges Wohlbefinden.Die Leber ist für über 400 Funktionen im Körper zuständig. Wenn sie überlastet ist, hat man eine Liste von Symptomen. Eine gute Leberreinigung kann Schwermetalle und zahlreiche Giftstoffe, einschließlich Fluorid, aus unserem Körper entfernen. Natürlich sollte dies erst nach einer Darmreinigung durchgeführt werden, da sonst die Giftstoffe nicht weiterkommen und deshalb wieder in die Blutbahnen zurück fließen. Dies ist eine ausgezeichnete Massnahme, um möglichst viele Toxine auszuleiten und somit die Leber wirkungsvoll zu entlasten.

Entlaste zusätzlich deine Leber mit Präparaten wie Mariendistel, Löwenzahnwurzel, Curcuperin, und Bitterstoffen wie Bitterstern o.ä. Weil Fluorid kein natürliches Produkt des Körpers ist, gehen einige davon aus, dass es sich in der Leber absetzt. Wenn du Limonen-Wasser trinkst und leber-freundliche Speisen zu dir nimmst, wie Knoblauch, Kurkuma, Limonen, Limetten und Avocados, wird es dein Körper einfacher haben, Schwermetalle und Gifte aus dem Körper zu schwemmen.

9) Sauna

Saunen sind ideal, um Toxine aus dem Körper über das Schwitzen auszuschwemmen. Die starke Hitze fühlt sich gut an, aber denke daran, vor und nach der Sauna ausreichend Wasser zu trinken. Wenn irgendwelche medizinischen Gründe bestehen, dass die Sauna nicht vertragen wird, konsultiere zuvor deinen Arzt.

10) Wasser

Trink täglich 2 bis 2,5 Liter gutes Quellwasser oder gefiltertes und  energetisiertes  Wasser , damit ein grosser Teil der gelösten Toxine auch über die Nieren ausgeschieden werden kann.

Durch eine gesunde pflanzliche Ernährung, ausreichend Bewegung, mindestens 15-20 Minuten Sonnenlicht pro Tag, positives Denken und Auszeiten, um Stress abzubauen, wirst du dich erheblich besser fühlen und bemerken, dass du mehr Energie hast, als zuvor . Diese zusätzlichen Ratschläge, werden deinen Körper noch mehr dazu befähigen, Fluoride und andere Toxine aus deinem Körper zu entgiften.


Sources: Natural News, drninafoley.com, alignlife.com, curezone.com

Original Article Published On Dr. Axe.com / Übersetzung: Andrea Deelaia

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/6-wege-fluoride-ein-bekanntes-neurotoxin-aus-deinem-koerper-zu-entgiften/

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.