«

»

Mrz 12

43 erstaunliche Sachen, die du mit Zitronen machen kannst

zitron

Die meisten Leute kennen den traditionellen Gebrauch von Zitronen, z.B. Halsschmerzen lindern oder etwas Zitrus-Aroma in unsere Lebensmittel hinzuzugeben.

Doch die Vielfalt der Anwendungen für Zitronen übersteigt bei weitem das Allgemeinwissen; und sobald du die folgende Liste gelesen hast, möchtest du dir bestimmt auch gleich ein paar Zitronen besorgen, um diese ständig parat zu haben.

1) Sie halten den Kühlschrank frisch:

Gerüche werden mit Leichtigkeit entfernt. Tropfe ein wenig Zitronensaft auf einen Wattebausch oder einen Schwamm und stelle es für mehrere Stunden in den Kühlschrank. Stelle sicher, dass du alles was übel riechen könnte, vorher heraus nimmst.

2) Hoher Blutdruck:

Zitrone enthält Kalium, das den hohen Blutdruck unter Kontrolle bringt und die damit verbundene Übelkeit und den Schwindel verringert.

3) Geistige Gesundheit:

Zitronenwasser kann auch die Laune verbessern und von Depressionen befreien. Langstreckenläufer, Weltreisende und Entdecker sehen die Zitrone als ein Geschenk des Himmels. Bei Erschöpfung wird an einem Loch oben an der Zitrone gesaugt. Eine schnell wirkende Medizin ist das; fast unglaublich erfrischend.

4) Reinigen dein Schneidebrett:

Kein Wunder, wenn dein Schneidebrett müffelt; schließlich zerteilst du darauf Knoblauch und Zwiebeln. Um den Geruch los zu werden, teile eine Zitrone und reibe sie auf das Brett oder wasche es mit unverdünntem Saft, direkt aus dem Fläschchen.

5) Atembeschwerden:

Zitronenwasser kann Schleim lösen und dir helfen besser zu atmen; so sind sie auch hilfreich für Menschen mit Asthma.

6) Behandlung von Arthritis und Rheuma:

Zitronen sind ein Diurektikum, sie helfen bei der Produktion des Urins und der Reduktion von Entzündungen, indem sie Giftstoffe und Bakterien ausspülen; und auch Rheuma und Arthritis entgegen wirken.

7) Verhindert Nierensteine:

Regelmäßiger Verzehr von Zitronensaft – oder auch in Wasser aufgelöstem Zitronensaft – erhöht die Produktion von Harn-Citrat, einem Stoff im Urin der die Bildung von Nierensteinen entgegen wirkt.

8) Hält Insekten aus der Küche fern:

Du brauchst keine Insektizide oder Fallen für Ameisen in der Küche. Nutze die Kraft der Zitrone! Presse etwas Zitronensaft an die Türschwellen und Fensterrahmen. Dann auch dorthin, Löcher und Ritzen, wo Ameisen her kommen. Verteile kleine Schnipsel der Zitronenschale von außen am Eingang und die Ameisen wissen, dass sie hier drin nicht willkommen sind. Zitronen sind auch nützlich gegen Kakerlaken und Flöhe: mische den Saft von 4 Zitronen (mit Schale) in 2 Litern Wasser und putze damit deinen Boden, dann kannst du sehen wie sie fliehen, denn sie mögen den Geruch nicht.

9) Anti-Aging:

Zitronen verringern die Produktion freier Radikale, die sind verantwortlich für die Alterung der Haut und Hautschäden. Zitronenwasser ist kalorienfrei und eine Antioxidans.

10) Waschmittel für Früchte und Gemüse:

Du weißt nie welche Pestizide und was für Dreck noch auf deinen Lebensmitteln schlummern. Presse einen Teelöffel Zitronensaft in eine Sprühflasche, zusammen mit Wasser. Zitronensaft ist ein natürliches Desinfektionsmittel und dein Essen wird dann auch noch gut duften.

11) Behandelt Infektionen:

Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften bekämpft Zitronensaft Halsschmerzen. Falls Salzwasser nicht reicht, dann gib Zitrone hinzu und gurgle dies dann.

12) Deodorant für den Abfall:

Falls dein Müll anfängt unangenehm zu riechen, dann ist hier ein kleiner Tipp: Gebe Schalen von Zitrone und Orange, die noch übrig sind, unten zur Tüte. Damit es weiter frisch riecht, wiederhole dies alle paar Wochen.

13) Hält Avocadosauce (Guacamole) grün:

Du hast den ganzen Tag lang aus Avocados Guacamole für eine große Party gemacht und du willst nicht, dass sie braun wird, bevor die Gäste kommen. Die Lösung: Tröpfle eine gewisse Menge frischen Zitronensafts darüber und sie bleibt frisch und grün. Der Geschmack vom Zitronensaft ist wie ein natürliches Gegenstück zur Avocado. Auch den Fruchtsalat kannst du Stunden vorher zubereiten; tu einfach etwas Zitronensaft auf die Apfelscheiben und sie bleiben weiß, wie Schnee.

14) Säubert das Blut:

Manche Leute essen ziemlich viel Junkfood, das voller künstlicher Aromen und Konservierungsstoffe ist. So bilden sich eine Menge Toxine im Blut, doch tägliches trinken von Zitronenwasser hilft bei der Reinigung des Blutes.

15) Macht labberigen Salat wieder knackig:

Wirf den schlaffen Salat nicht weg, denn mit Hilfe von etwas Zitronensaft wird das wieder. Gib den Saft einer halben Zitrone in eine Schale mit kaltem Wasser. Dann gib den Salat hinzu und stelle dies für rund 1 Stunde in den Kühlschrank. Trockne danach die Blätter bitte komplett, bevor du sie in den Salat gibst.

16) Mundgesundheit:

Zitronensaft stoppt auch Zahnfleischbluten und reduziert Zahnschmerzen.

17) Hellt Altersflecken auf:

Wieso teure Cremes kaufen, wenn du Zitronensaft hast? Zum auffrischen von Altersflecken und Sommersprossen gib den Saft direkt auf diese Stellen. Lass es 15 Minuten wirken und wasche es mit klarem Wasser ab. Es ist ein sicheres und effektives Mittel um die Haut aufzuhellen.

18) Für „blonde Highlights“ in den Haaren:

Für Highlights, wie aus dem Friseur Salon, gib ¼ Tasse Zitronensaft zur ¾ Tasse mit Wasser und spüle damit dein Haar durch. Setze dich nun damit in die Sonne, bis dein Haar getrocknet ist. Wiederhole dies für etwa eine Woche, täglich, damit das Ergebnis am schönsten wird.

19) Als Raumduft:

Erfrische und befeuchte an kalten Wintertagen die Luft. Falls du einen Ofen oder Kamin hast, dann gebe einen beschichteten Metalltopf mit Wasser darauf und gebe Zitronen- und Orangenschalen, Zimtstangen, Nelken, und Apfelschalen hinzu. Du hast keinen Kamin? Dann mache es auf dem Herd, nur solltest du ab und zu auch umrühren.

20) Säubert und hellt die Nägel auf:

Verwöhne deine Hände. Füge den Saft einer halben Zitrone in eine Tasse mit warmem Wasser und halte deine Fingerspitzen dort für 5 Minuten hinein. Reibe etwas Schale der Zitrone an den Nagel.

21) Reinigt die Haut:

Entferne Pickel auf natürliche Weise, indem du Zitronensaft auf die Mitesser gibst, die dann während des Tages verschwinden. Auch kannst du dein Gesicht mit Zitronensaft waschen, als natürliche Reinigung und Peeling. Dein Hautbild sollte sich nach ein paar Tagen Behandlung verbessern. Zitronenwasser wirkt auch kühlend, also perfekt für heiße Tage.

22) Erfrischt den Atem:

Stelle spontan ein Mundwässerchen her; nein, eigentlich musst du dafür einfach nur Zitronensaft gurgeln. Du kannst davon auch etwas trinken, dann bleibt der Atem länger frisch. Die Zitronensäure beeinflusst dein pH-Wert im Mund und tötet die Bakterien, die für schlechten Atem verantwortlich sind. Spüle es jedoch nach ein paar Minuten aus, denn die Säure kann sonst den Zahnschmelz angreifen.

23) Behandle Haarschuppen:

Falls es juckt auf dem Kopf, dann kann ein Gang zum Kühlschrank Abhilfe schaffen. Massiere zwei Esslöffel Zitronensaft in die Kopfhaut und spüle mit Wasser ab. Dann rühre einen Teelöffel Zitronensaft in eine Tasse mit Wasser und wasche dir damit die Haare aus. Wiederhole dies täglich, bis du die Schuppen los bist.

24) Entferne hartnäckige Flecken von Marmor:

Du denkst vielleicht, dass Marmor ein Stein ist, doch es ist tatsächlich versteinertes Kalzium (also auch alte Meeresmuscheln). Dies erklärt, wieso es so porös und anfällig für Verschmutzungen ist. Die Flecken können sehr hartnäckig sein. Falls alles Schrubben nichts hilft, versuche es hiermit: Schneide eine Zitrone in Hälften und tunke das Fruchtfleisch in etwas Salz und reibe es direkt auf den Fleck. Doch tu dies nur dann, wenn alles andere nichts hilft; die Säure kann den Marmor beschädigen. Spüle es gut mit Wasser ab.

25) Entferne Flecken von Beeren:

Es war sicherlich ein riesiger Spaß deine eigenen Beeren zu pflücken, doch jetzt sind deine Finger voll Beerensaft, der nicht ab geht, egal wie viel Seife du benutzt. Versuche es mit unverdünntem Zitronensaft, lasse es kurz einwirken. Nach ein paar Minuten sollte danach alles auch mit Seife verschwinden.

26) Macht trockene, schuppige Ellenbogen weich:

Juckende Ellenbogen sind schon schlimm genug, doch sehen sie auch noch schrecklich aus. Für besser aussehende (und sich anfühlende) Ellenbogen, mische Backnatron mit Zitronensaft zu einer Paste. Reibe diese auf deine Ellenbogen, für eine beruhigende Behandlung. Spüle dann mit einer Mischung aus gleichen Teilen Zitronensaft und Wasser ab und trockne es mit einem weichen Tuch.

27) Kopfschmerzen:

Zitronensaft, in einem heißen Tee ist schon ein Mittel bei Kopfschmerz aller Art. Da braucht es keine Medikamente mehr.

28) Erkältungen und Fieber:

Sie tauchen aus vielerlei Gründen auf; doch Zitronensaft ist immer hilfreich.

29) Diphtherie:

Du brauchst keine Impfung bei dieser Krankheit. Die Behandlung mit Zitronensaft erweist sich nach wie vor als mächtiges Antiseptikum. Und die tolle Verdauungsfähigkeit der Frucht liegt auf der Hand. Jede Stunde oder auch jede zweite, zur gleichen Zeit, solltest du einen halben bis einen Teelöffel Zitronensaft zu dir nehmen. Dies bricht durch die falsche Membran im Hals und sorgt dafür, dass sie sich löst und heraus kommt.

30) Vergiss die Mottenkugeln:

Eine tolle Variante um den Schrank frei von Motten zu halten ist, indem man reife Zitronen mit Nelken bespickt in den Schrank legt. Die mit Nelken übersähten Zitronen trocknen langsam und hinterlassen einen herrlichen Duft in Schränken und Räumen.

31) Gesundheit des Magens:

Verdauungsprobleme treten schnell auf, aber warmes Wasser mit Zitronensaft ist die Lösung der meisten Verdauungsbeschwerden. Der Saft hilft bei der Reinigung des Blutes, reduziert die Wahrscheinlichkeit für Unverdaulichkeit, Verstopfung, eliminiert Giftstoffe, regt die Verdauung an und reduziert Auswurf.

32) Desinfiziert Schnittwunden:

Gib einfach ein paar Tröpfchen Zitronensaft direkt in die Wunde. So hört die Blutung auf und es desinfiziert. Du kannst den Saft auch auf einen Wattebausch geben und ihn dort für eine Minute dran halten.

33) Beruhigt Ausschlag durch Giftefeu:

Du brauchst keine Unmengen an Lotionen, nimm einfach auch hier Zitronensaft zur Hand und gebe ihn auf die Stellen.

34) Entferne Warzen:

Du hast bereits zahlreiche Mittelchen probiert und es scheint nichts zu helfen. Dann probiere das nächste Mal etwas Zitronensaft direkt auf die Warze zu geben, mit einem Wattestäbchen. Wiederhole dies für mehrere Tage, bis die Säure aus der Zitrone die Warze komplett aufgelöst hat.

35) Bleiche Stoffe damit:

Vermeide künftig Bleichflecken, indem du übliches Haushaltschlor mit Zitronensaft ersetzt, der zwar milder, jedoch nicht weniger effektiv ist. Weiche deine Stoffe in einer Mixtur aus Zitronensaft und Backnatron ein, für mindestens eine halbe Stunde, bevor du sie auswäschst.

36) Reinige blasses Messing und poliere Chrom:

Sag den Flecken auf Messing, Kupfer oder rostfreiem Stahl „Lebewohl!“. Stelle eine Paste aus Zitronensaft und Salz her (oder auch Backnatron) und schmiere die betroffenen Stellen ein. Lass es für 5 Minuten einwirken und wasche es mit warmem Wasser ab, putze darüber und poliere es trocken. Die gleiche Mixtur kannst du für die Metallspüle in der Küche benutzen. Trage die Paste auf, reibe sie gut ein und spüle sie ab. So wirst du auch Ablagerungen auf verchromten Armaturen los. Reibe einfach Zitronenschalen über das Chrom und siehe dann wie es glänzt. Danach gut und mit einem weichen Tuch trocknen.

37) Ersetze deinen Trockenreiniger:

Weg mit den hohen Rechnungen für die Trockenreinigung und auch den Chemikalien. Den Bereich um den Fleck auf Shirts und Blusen mit gleichen Teilen aus Zitronensaft und Wasser einreiben. Die Stellen unter den Armen werden so gut wie neu und auch noch toll riechen.

38) Verstärke dein Waschmittel:

Für eine kräftigere Reinigung gibst du 1 Tasse Zitronensaft in die Waschmaschine, die natürliche Bleichfähigkeit zieht Flecken heraus und entfernt Rost- und Mineralverfärbungen aus Baumwollshirts und lässt deine Kleidung frisch riechen. Deine Anziehsachen werden strahlender und duften nach Zitrone.

39) Befreie Anziehsachen von Schimmel:

Hast du jemals Kleidung ausgepackt, die du den Winter über weg gepackt hast und dann darauf Schimmel vorgefunden? Um sie davon zu befreien, fertige eine Paste aus Zitronensaft und Salz her und reibe diese auf den befallenen Bereich. Dann trockne die Kleidung im Sonnenlicht. Wiederhole den Vorgang, bis der Fleck weg ist.

40) Entferne den Geruch von Qualm am Kamin:

Es gibt nichts gemütlicheres wie ein warmes Feuer in einer Winternacht am Kamin. Bis es dann grausam stinkt. Wenn du das nächste Mal ein Feuer an machst und es anfängt nach Qualm zu riechen, dann wirf ein paar Zitronenschalen in die Flammen. Oder gib von Anfang an Zitronenschalen unter das Brennholz und beuge dem ganzen somit vor.

41) Neutralisiere den Geruch vom Katzenklo:

Du musst kein Aerosolspray benutzen um den Gestank der Katzenkiste los zu werden oder die Luft im Badezimmer zu erfrischen. Schneide einfach ein paar Zitronen in Hälften. Dann legst du sie, mit der aufgeschnittenen Seite nach oben, auf einem Teller in den Raum. Die Luft wird nun bald schon citrus-frisch riechen.

42) Gib einem Luftbefeuchter einen Duft:

Falls dein Befeuchter anfängt komisch zu riechen, dann gibt es eine einfache Lösung: einfach 3 oder 4 Teelöffel Zitronensaft in das Wasser geben. Das wird nicht nur den unangenehmen Geruch verschwinden lassen, sondern diesen auch mit angenehmer Zitronenfrische ersetzen. Wiederhole dies alle paar Wochen, damit der Gestank nicht wiederkehrt.

43) Reduziere Symptome von Asthma:

Zusätzlich zu einer entgiftenden Ernährung können 2 Teelöffel mit Zitronensaft vor jeder Mahlzeit und vor dem Schlafengehen die Asthmasymptome lindern.

Bei aller Liebe solltest du BIO-Zitronen benutzen, damit du keine Pestizide konsumierst.


Quelle: preventdisease.com / Übersetzung: D.Hudalla

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/44-erstaunliche-sachen-die-du-mit-zitronen-machen-kannst/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.