«

»

Aug 26

32 Weisheiten des Dalai Lama, die dein Leben verändern werden

Tendzin Gyatsho ist der Mönchsname des jetzigen Dalai Lama. Er wurde am 6. Juli 1935 in einem Dorf in der tibetischen Provinz Amdo im Nordosten Tibets, als zweiter Sohn einer Bauernfamilie geboren. Im Alter von zwei Jahren als 14. Dalai Lama erkannt (er musste eine Reihe von Tests bestehen, unter anderem die Klamotten des 13. Dalai Lamas erkennen). Mit vier Jahren gekrönt. 1989 den Friedensnobelpreis bekommen. Er hat ein ansteckendes Lachen. Repariert in seiner Freizeit gern Uhren. Und steht für tiefe Weisheit, verpackt in einfache Worte.

Der Dalai Lama gilt, wie kaum ein anderer, als Lehrmeister der positiven Lebensführung. 

Von seinen Weisheiten kann man einiges für sein eigenes Leben lernen:


1) Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird das Meiste gelingen.

2) Beachte, dass große Liebe und großer Erfolg immer mit großem Risiko verbunden sind.

3) Wenn du verlierst, verliere nie den damit verbundenen Lerneffekt. Wenn du merkst, dass du einen Fehler gemacht hast, unternimm sofort Schritte, um ihn wieder gutzumachen.

4) Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall.

5) Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst.

6) Lass niemals einen kleinen Disput eine große Freundschaft zerstören.

7) In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.

8) Verbringe jeden Tag einige Zeit allein. 

9) Lebe ein gutes, ehrbares Leben. Wenn du älter bist und zurückdenkst, wirst du es noch einmal genießen können.

10) Eine liebevolle Atmosphäre in deinem Heim ist das Fundament für dein Leben.

11) Lass die Vergangenheit ruhen.

12) Geh sorgsam mit der Erde um.

13) Begib dich einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist.

14) Bedenke, dass die beste Beziehung die ist, in der jeder Partner den anderen mehr liebt als braucht.

15) Miss deinen Erfolg daran, was du für ihn aufgeben musstest.

16) Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen.

17) Wissen und nichts tun, ist wie nicht wissen.

18) Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.

19) Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt. Wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen.

20)  Sei freundlich, wann immer es möglich ist. Es ist immer möglich.

21) Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist.

22) Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen, und übernimm Verantwortung für deine Taten.

23) Lass das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

24) Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln.

25) Begegne Veränderungen mit offenen Armen, aber verliere dabei deine Werte nicht aus den Augen.

26) Der Sinn des Lebens besteht darin, glücklich zu sein.

27) Der Dalai Lama wurde gefragt, was ihn am meisten überrascht; er sagte: „Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wieder zu erlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt; das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart lebt; er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt.“

28) Die Ironie will es so, dass wir dann, wenn wir das Objekt unserer Wünsche erlangt haben, immer noch nicht zufrieden sind. Auf diese Weise nimmt die Begierde nie ein Ende und ist eine ständige Quelle der Schwierigkeiten. Das einzige Gegenmittel ist die Genügsamkeit.

29) Der Planet braucht keine „erfolgreichen Menschen“ mehr, die nur auf schnellen Profit fixiert sind. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten. Er braucht Menschen, die gut an ihren Plätzen leben. Er braucht Menschen mit Zivilcourage, bereit, sich dafür einzusetzen, um die Welt lebenswert und menschlich zu gestalten. Diese Qualitäten haben wenig mit der Art von Erfolg zu tun, wie er in unserer Kultur verbreitet ist.

30) Das Leben aller Lebewesen, seien sie nun Menschen, Tiere oder andere, ist kostbar, und alle haben dasselbe Recht, glücklich zu sein. Alles, was unseren Planeten bevölkert, die Vögel und die wilden Tiere sind unsere Gefährten. Sie sind Teil unserer Welt, wir teilen sie mit ihnen.

31) Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.

32) Teile dein Wissen mit anderen. Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen.

Der Dalai Lama plädiert für Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten. Für Menschen mit Zivilcourage, um die Welt lebenswert und menschlich zu gestalten. Ja, viele solcher Menschen brauchen wir – und es ist wichtig, dass sie in ihrem Tun erfolgreich sind. Damit sie Neues gestalten können und Erfolg neu definiert wird.

Dies ist unser Wunsch für die jetzige Zeit und ein Gruß an alle Menschen, die mit ihren Gedanken, ihren Worten und ihrem Tun dazu beitragen.

Viel Erfolg!

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/32-weisheiten-des-dalai-lama-die-dein-leben-veraendern-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.