«

»

Mai 27

24 überraschende Anwendungsmöglichkeiten für Teebaumöl

 

Teebaumöl ist eines der am meisten erforschten ätherischen Öle und eines mit den am meisten gesichertsten Ergebnissen, die aus Studien hervorgingen. Es wird von einem Strauch, der wie ein Baum aussieht, gewonnen. Er ist unter dem Namen Melaleuca alternifolia bekannt. Dieser wächst entlang von Bächen und in sumpfigen Gebieten in seinem Heimatland Australien. In den 1920er Jahren erforschte ein Chemiker namens Arthur Penfold die Eigenschaften der nativen flüchtigen Öle, isolierte seine Eigenschaften, erforschte die molekulare Struktur und trug zum chemischen Verständnis der Variationen innerhalb der Pflanzenarten bei. Während seines Studiums in der Phytochemie fand er heraus, dass Teebaumöl, aufgrund seiner starken antiseptischen Eigenschaften, äußerst vielversprechend erschien. Doch lange bevor Mr. Penfold begann, Teebaumöl kommerziell zu verarbeiten und anzubieten, wussten die nativen Aborigines längst ihren Nutzen und den Profit von Teebaumöl. Sie übergaben ihr Wissen über Generationen hinweg. Die Geschichte des Teebaumölgebrauchs ist endlos, mit einer langen und reichen Geschichte, die bis heute fortfährt.

Sicherheitsanmerkung: Ätherische Öle sind sehr kraftvoll. Teebaumöl ist keine Ausnahme. Die größte Sorge, die du bei der Verwendung von Teebaumöl haben musst, sind Hautreizungen. Manche Menschen, besonders die mit empfindlicher Haut, können auf Teebaumöl mit einer Hautreizung reagieren, wenn sie in direkten Kontakt mit dem Öl kommen. Wenn das der Fall ist, verdünne das Teebaumöl immer in einem flüssigen neutralen Öl wie Olivenöl, Traubenkernöl, Mandelöl, usw. Das Vermengen mit Wasser ist nicht gut – es ist ein Öl und bindet sich daher nicht mit Wasser – daher musst du es mit einem andern Öl mischen. Es ist nicht viel über die innere Anwendung von Teebaumöl bekannt, deshalb wird der interner Gebrauch in diesem Artikel nicht erwähnt.

1) Halsschmerzen

Teebaumöl kann bei einer Entzündung der Schleimhäute helfen und eine Infektion bekämpfen, bevor sie ernst wird. Mische 1 Tropfen Teebaumöl in ein Glas warmes Wasser, rühre es um und gurgel damit mindestens einmal pro Tag. Keine Panik, wenn du ein bisschen davon schlucken solltest, doch achte darauf, das meiste davon auszuspucken. Du kannst auch 2 Teelöffel Salz hinzufügen, das dank der Osmose, überschüssiges Wasser aus den Schleimhäuten zieht, was Druck erzeugt und Unannehmlichkeiten bereiten könnte.

2) Erkältung

Wenn du eine Erkältung hast, die sich zu einer Sinusinfektion entwickelt, kann der daraus resultierende Druck und Unwohlsein sehr unangenehm sein. Die Nebenhöhlen, die luftgefüllten Hohlräume in der Vorderseite des Schädels, sind mit Schleimhäuten ausgekleidet. Wenn eine Infektion einsetzt, erzeugt dies ein Übermaß an Schleim in den Hohlräumen und einen schmerzhaften Druck. Darüber hinaus macht es die Entzündung in den Membranen schwierig, dass der Schleim abfließen kann. Die antibakterielle Wirkung von Teebaumöl kann über die Luft aufgenommen werden, was bedeutet, dass es über ein Dampfbad wirksam sein kann. Um eine Sinus-Infektion zu erleichtern, füge etwa 5-8 Tropfen Teebaumöl (du kannst die Menge an deine Vorlieben anpassen, aber es ist sehr kräftig) zu einer Schüssel mit frisch gekochtem Wasser hinzu. Lehne dich über die Schüssel, achte auf den Dampf, und decke deinen Kopf und die Schüssel mit einem Handtuch ab. Atme den Dampf für gut zehn Minuten mindestens zweimal täglich ein, um diese schädlichen Bakterien zu beseitigen. Halte dir ein Taschentuch bereit.

3) Nagelpilz

Nagelpilz ist unangenehm, welcher sowohl physische als auch psychische Unannehmlichkeiten verursachen kann. Du kannst Teebaumöl einfach mit Wasser gemischt verwenden oder du kannst es mit Kokosöl mischen. Kokosöl hat auch Antifungale-Eigenschaften und unterstützt das Teebaumöl. Mische einen Esslöffel Kokosöl mit 4-5 Tropfen Teebaumöl. Verwahre es in einem luftdichten Glasbehälter und schütze es vor direkter Sonneneinstrahlung. Reibe die betroffenen Stellen einmal morgens und einmal abends regelmäßig ein. Stelle sicher, dass du deine Hände nach den Anwendungen wäscht, um die Ausbreitung des Pilzes zu vermeiden.

4) Reinigt kleine Schnitte und Schürfwunden

Kleine Schnitte und Schürfwunden können von der antimikrobiellen Wirkung von Teebaumöl profitieren, da es die Stelle reinigt und eine Infektion abwehrt. Reinige den Bereich gründlich mit Seife und Wasser und spül die Seife aus, um sicherzustellen, dass kein Schmutz mehr vorhanden ist. Misch einen Tropfen Teebaumöl mit 1 Teelöffel Kokosöl und bring es mit einem kleinen Tupfer direkt auf die Wunde. Wende dies 1-2 mal täglich nach Bedarf an. Du kannst auch ein bisschen von der Teebaum-Kokosöl-Mischung auf die Innenseite eines Pflasters tun und es auf den Schnitt legen.

5) Bekämpft Schädlinge

Der Geruch von Teebaumöl ist oftmals genug, um Schädlinge abzuschrecken. In der Natur kann das ätherische Öl in der Pflanze eine Rolle bei der Abwehr von potentiellen Schädlingen spielen, die sie sonst als leckeren Snack genießen würden. Also warum sollte es dann nicht auch als Öl aus der Flasche wirken? Füge etwa 20 Tropfen zu einer Sprühflasche hinzu und fülle sie mit Wasser. Schüttel und spritz die Mischung in Risse, Türen und andere Eingänge, die die Schädlinge nutzen können.

6) Schlechter Atem

Dein Mund ist die Heimat einer Vielzahl von Bakterien, die meisten davon positiv, aber einige davon sind nicht so willkommen. Eine häufige Ursache für Mundgeruch ist eine Überwucherung von unerwünschten Bakterien. Teebaumöl, so effektiv beim Auslöschen von Bakterien, kann sehr hilfreich bei der Vermeidung von schlechtem Atem sein – direkt an der Quelle. Es bewirkt keine Heilung, aber es ist ein hilfreiches Werkzeug für deine tägliche Mundpflege. Misch 1 Tropfen Teebaumöl in ein Glas warmes Wasser, rühr es um und spül damit gründlich deinen Mund, durch die Zähne und gurgel damit. Gurgeln ist wichtig, da Bakterien gerne im Rachen wohnen. Wiederhole es 1-2 mal täglich.

7) DIY Deodorant

Es gibt zwei Arten von Schweißdrüsen an unserem Körper – apokrine und ekkrine. Ekkrine Schweißdrüsen bedecken den größten Teil des Körpers, und wirklich, die überwiegende Mehrheit des Schweißes riecht überhaupt nicht. Apokrine Schweißdrüsen, auf der anderen Seite, lauern in Gebieten wie die Achselhöhlen und Genitalien. Sie sind inaktiv bis zur Pubertät und dann beschließen sie, diese Zeit des Lebens peinlich zu machen. Der Schweiß, der von diesen Drüsen ausgeschieden wird, ist dicker als typischer Schweiß und füttert die Bakterien auf unserer Haut. Es sind die Bakterien, die den Schweiß sozusagen aufbrechen, was dann den Geruch freisetzt. Hier kommt das Teebaumöl zum Einsatz. Teebaumöl bekämpft die Bakterien und je weniger Bakterien den Schweiß aufbrechen, desto weniger hat man den Geruch, mit dem man zu kämpfen hat. In unserem Beitrag, Wie du ein natürliches und wirksames Kokosöl-Deo selbst herstellstfindest du ein tolles Rezept für ein DIY-Deodorant mit Teebaumöl, das wunderbar funktioniert.

8) Müll- Windeleimer deodorieren

Wenn du Angst hast, den Müll zu öffnen, gib einen Schuss Teebaumöl in den Eimer. Das könnte genau das Richtige sein, um das Problem zu lösen. Es verhindert auch, dass Bakterien wachsen können. Ich mache eine duftende Natron-Mischung für eine Extra-Geruchsbekämpfung. Füge grob ¼ – ½ Teelöffel Teebaumöl zu einer halben oder einer Tasse Natron hinzu und vermische die Klumpen mit einer Gabel. Gib die Mischung auf den Grund eines jeden neuen Müllbeutels, so bleibt der Geruch unten.

9) Verbannt Schimmelpilze

Mehltau besteht aus kleinen Pilzfilamenten und sieht generell weiß aus (manchmal schwarz), ist “pulverförmig” oder faserig. Es wächst gern auf Oberflächen (besonders organischen, wie Holz), die feucht und warm sind. Zum Glück sind die meisten oberflächlich und können leicht weggewischt werden. Zusätzlich zur Vermeidung von Bedingungen, die Mehltau fördern (z. B. das Öffnen der Fenster nach einer Dusche, um Feuchtigkeit zu vermeiden), misch 5-10 Tropfen Teebaumöl mit 1 Tasse Wasser in einer Sprühflasche. Vor jeder Anwendung gut schütteln. Sprüh direkt auf den Schimmel und lass es für 3-5 Minuten wirken, bevor du es mit einem feuchten Tuch abwischt. Wisch den Fleck trocken. Das Teebaumöl sollte das Wachstum der zukünftigen Bakterien hemmen, solange die anderen Rahmenbedingungen gut gehandhabt werden.

10) Verringert Insektenstiche und -bisse

Frühe Studien haben gezeigt, dass Teebaumöl eine Rolle bei der Verringerung der Schwere der sogenannten Quaddel- und Brennreaktion spielen kann. Wenn ein Allergen oder Reizmittel mit der Haut in Berührung kommt, wie die von Moskitos abgesonderte Substanz, gibt der Körper Histamin frei – ein Neurotransmitter, der Reaktionen wie Juckreiz, Rötung und Schwellung verursacht. Die Reaktion auf der Haut findet in zwei Teilen statt. Zuerst wird sich ein erhobener, roter oder fleischfarbener Klumpen erheben. Dies ist der harmloseste Teil der Reaktion. Danach bildet sich eine Quaddel, die ein Ring von roter, gereizter Haut ist. Teebaumöl scheint nicht viel Einfluss auf das Brennen/Jucken zu haben, aber es reduziert das Volumen der Quaddel deutlich. So hat es eine gewisse Wirkung auf die Zähmung von Histamin-induzierten Hautreizungen. Dies bedeutet, dass das Tupfen von ein bisschen Teebaumöl (verdünnt in Kokosöl) auf einen Insektenstich oder Biss, die Schwere der anfänglichen Reaktion reduzieren kann und den brennenden Juckreiz verringert.

11) Erleichterung bei Psoriasis

Psoriasis ist gekennzeichnet durch “Plaques” oder Bereiche von roter, schuppiger, manchmal entzündeter Haut. Diese Bereiche entwickeln sich, wenn die Hautproduktion schneller ist als die Fähigkeit des Körpers, sie abzustoßen. Es gibt keine Heilung für Psoriasis, aber es gibt einiges, was du tun kannst, um die Unannehmlichkeiten zu erleichtern und möglicherweise die Heilung zu beschleunigen. Dank der entzündungshemmenden Eigenschaften des Teebaumöls ist es genau das, was manche Menschen brauchen, um Erleichterung zu finden. Gemischt mit Kokosöl – das als Träger für das Öl wirkt und der Haut Feuchtigkeit verleiht – kann es eine heilende Salbe ergeben. Misch 10 Tropfen Teebaumöl mit 2 Esslöffeln geschmolzenem Kokosöl. Gerade genug, um den betroffenen Bereich zu bedecken. Wiederhole es 2-3 mal täglich nach Bedarf.

12) Allzweck-Oberflächenreiniger

Es ist ein bisschen kontraproduktiv, wenn du versuchst deine Küchen-Arbeitsoberflächen nahrungsfreundlicher zu machen, indem du sie mit ätzenden Chemikalien abwischst. Für einen sanften und effektiven Allzweckreiniger, 20-25 Tropfen Teebaumöl mit ¼ Tasse Wasser und einem ½ Tasse destillierten weißen Essig in einer Sprühflasche mischen. Gut schütteln, direkt auf Oberflächen aufsprühen und mit einem sauberen Tuch abwischen. Denk daran, das Öl wird sich nicht mit dem Wasser oder Essig mischen, daher das Schütteln. Sei dir auch bewusst, dass es nicht in Wasser oder Essig verdünnt werden kann, so vermeide es, diese Mischung direkt auf die Haut zu sprühen.

13) Hält Fenster länger sauber

Mit diesem Trick werden deine Fenster nicht nur streifenfrei sauber. Wenn du zwei bis drei Tropfen reines Teebaumöl in das Putzwasser gibst, werden Regen und Schmutz auch deutlich länger von der Scheibe ferngehalten. So musst du die Fenster seltener putzen.

14) Stell eine Salbe für die verstopfte Nase her

Wenn du mal wieder eine verstopfte Nase hast, ist es eine gute Möglichkeit ein Teebaum-Öl-Dampfbad zu machen, um die Blockade zu beseitigen. Aber für die Zeiten, in denen es nicht bequem oder nicht möglich ist, ein Handtuch über den Kopf zu legen und sich über eine Schüssel mit dampfendem Wasser zu lehnen, versuche, eine handliche kleine Salbe zu machen, um sie unter die Nasenlöcher zu tupfen, und somit die Verstopfung zu erleichtern. Misch einfach 3 Tropfen Teebaumöl mit 2 Tropfen Pfefferminzöl und 2 Tropfen Eukalyptusöl mit 2 Esslöffeln geschmolzenem Kokosöl. Gieß die Mischung in eine Lippenbalsam-Dose und lass es abkühlen. Bei Bedarf sparsam unter die Nase auftragen.

15) Noch mehr Wege zur Erfrischung

Es gibt viele Anwendungsbereiche vom Teebaum-Öl, wenn es um Erfrischung geht. Zur Ergänzung eines selbstgemachten Deodorants, kann dir die Zugabe des Öls zum Badewasser eine zusätzliche Erfrischung bereiten. Untypisch für die meisten Seifen und Duschgels, macht dich Teebaum-Öl wirklich sauber, als nur den Geruch zu überdecken. Füge 15 Tropfen Teebaum-Öl zu 2 Esslöffeln flüssigem Öls hinzu. Wenn die Badwanne halbvoll ist, gib die Mischung bei. Schwenk während des Badens das Wasser, um das Öl aufzubrechen. Bade für 20 Minuten.

16) Reinigt die Waschmaschine

Wenn du deine Waschmaschine reinigen und erfrischen willst, gib 10 – 15 Tropfen Teebaum-Öl in eine leere Waschmaschinentrommel und führe ein Waschgang auf höchster Temperatur durch. Dadurch wirst du alle Bakterien und Gerüche los.

17) Bekämpft Akne

Unsere Haut ist eine florierende Umgebung voll von Mikroben. Wie im Mund, sind bestimmte Bakterien notwendig für die Haut. Auf der anderen Seite, führen einige Bakterien, wie das Propiobacterium acnes (P. Acnes) zu Ausbrüchen, die nicht willkommen sind. Mehr als das es nur Bakterien bekämpft (die nur eine geringe Ursache für Akne ist), durchdringt Teebaumöl die Poren, löst blockierendes Öl und Schmutz, die weißen und schwarzen Mitesser und jene, die die schmerzhaften roten Ausbrüche verursachen. Misch 1 – 2 Tropfen Teebaum-Öl mit sehr wenig Kokosöl und benutze ein Wattestäbchen, um es aufzutragen. Benutze nicht deine Fingerspitzen, welche noch mehr Schmutz hinzufügen könnten. Kokosöl könnte contraproduktiv sein, aber meistens gibt es keine Probleme damit auf der Haut.

18) Sportlerfuß (anti-fungal) Puder

Pfeilwurzelpulver wird aus dem Rhizom von mehreren tropischen Pflanzen gewonnen und es ist nützlich bei der Zerlegung von Geruch, sowie die Bereitstellung einer Feuchtigkeit absorbierenden Basis für dieses Anti-Pilz-Pulver. Der feuchtigkeitsabsorbierende Teil ist wichtig, da der Pilz des Sportlerfußes die Feuchtigkeit liebt, feuchte Orte – also auch verschwitzte Schuhe! Backpulver hilft auch bei Geruch, Schwitzen und beruhigt jeden Juckreiz. Teebaumöl ist natürlich das Nonplusultra, um den Kampf mit dem eigentlichen Pilz selbst aufzunehmen und hemmt seine Fähigkeit sich zu replizieren. Benutze einen Shaker, füge ¼ Tasse Pfeilwurzelpulver, und ¼ Tasse Backpulver in den Shaker, gib 20 Tropfen Teebaumöl dem Pulver hinzu und verbreite die Tröpfchen so gut wie möglich im Shaker. Verwende eine Gabel, um die kleinen Klumpen zu beseitigen. Spül deine Füße und tupf sie trocken, danach das Pulver anwenden. Wiederhole das zweimal täglich. Es ist am einfachsten, dies in der Badewanne zu machen. Benutz einfach saubere Hände, um das Pulver gleichmäßig zu verbreiten. Vor jedem Gebrauch gut schütteln und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.

19) Schmerzlindernde Muskelseife

Teebaumöl bietet eine willkommene Erleichterung von wunden, verkrampften und entzündeten Muskeln. Als jemand, der an Verspannungen oder unter Kopfschmerzen leidet, ist alles was hilft, Spannung in den Muskeln zu lösen. Epsom-Salze, die dazu gedacht sind, die Muskeln wegen ihres Magnesiumgehaltes zu entspannen (Magnesium spielt eine wichtige Rolle bei der Kontraktion und Entspannung der Muskeln) machen den perfekten Träger für das Teebaumöl. Zuerst 10 Tropfen Teebaumöl mit einem neutralen Öl verdünnen und in das Epsom-Salz einmischen. Füll die Badewanne zur Hälfte mit warmem Wasser, füge das Salz hinzu. Entspann dich und genieße.

20) Erfrischt den Trockner

Wenn deine Kleider einen feuchten Mehltau haben, wenn du an ihnen riechst, füge mehrere Tropfen zur Trocknerkugel hinzu, um die Kleider zu erfrischen. Wenn du keine Trocknerkugel hast, kannst du einfach ein sauberes Baumwolltshirt recyceln. Schneide es in kleine Quadrate, und füge 5 Tropfen Teebaumöl hinzu. Gib es in den Trockner mit deiner Kleidung. Wenn der Duft anfängt, seine Potenz zu verlieren, erfrisch ihn einfach mit ein paar Tropfen. 

21) Bekämpft Fußgeruch

Oftmals sind es Bakterien und/oder Pilze, die Schuld am Fußgeruch sind. Weich deine Füße in Teebaumöl ein, das kann helfen, deine Füße zu erfrischen. Bring mehrere Tassen Wasser zum Kochen und gieß sie in eine Schüssel. Gib mehrere Rosmarin-Zweige für 10-15 Minuten hinzu. In der Zwischenzeit füge 15 Tropfen Teebaumöl zu 2 1/2 Esslöffel flüssigem Öl (Traubenkern, Mandel, Jojoba, Olive, etc.) hinzu. Wenn der Rosmarin fertig ist, gib die Teebaum-Ölmischung dem Wasser hinzu. Da es sich trennen wird, rühr einfach im Wasser mit deinen Füßen hin und wieder herum. Mach das 15 Minuten zweimal am Tag.

22) Einen Splitter entfernen

Ein kleiner Splitter scheint harmlos, bis die Haut um ihn herum heiß wird, geschwollen und bei Berührung sehr empfindlich. Das macht es schwierig, den Splitter zu ziehen. Um Bakterien und potenzielle Infektion abzuwehren, füge 3 Tropfen Teebaumöl zu einem Teelöffel flüssigem Neutralöl hinzu. Füge es plus 2 Esslöffel Epsom Salz zu einer Schüssel mit warmem Wasser. Den Finger für 5-10 Minuten einweichen, um die Haut zu erweichen und den Splitter zu lösen, und dann ausprobieren, indem du Druck direkt darunter ausübst. Verwende eine Pinzette, um ihn zu ziehen. Sei sicher, den ganzen Splitter zu bekommen und brech nicht nur ein Stück davon ab!

23) Hält deinen Garten schimmelfrei

Hier ist noch eine spezifischere Verwendung für Teebaumöl und der Kampf gegen Mehltau. Im Laufe des Sommers trieb es mich zu einem herrlichen Garten eines Freundes und bemerkte etwas Mehltau, der sich verbreitete. Wenn Teebaumöl Mehltau im Haus bekämpfen kann, warum nicht im Garten? Verwende die gleiche Formel wie oben und sprüh die Mischung leicht auf Pflanzen mit Mehltau. Wiederhole es täglich nach Bedarf, aber teste es zuerst auf ein paar Blättern. Die meisten Pflanzen vertragen das.

24) Zahnbürste und -becher Reiniger

Wo lieben es Bakterien sich zu versammeln? Auf feuchten Oberflächen. Was neigt dazu, feucht zu sein und dann in Schränke oder Plastikhüllen verschlossen zu werden? Zahnbürsten und Halterungen/Becher. Misch 10 Tropfen Teebaumöl mit 1 Tasse Wasser. Einmal wöchentlich für deine Zahnbürste oder jeden zweiten Tag für deine Halterung. Schwenk es im Wasser herum, um Bakterien zu beseitigen, dann mit klarem Wasser ausspülen und trocknen lassen, bevor es sich wieder festsetzt.

Wissenswertes von Teebaumöl

Teebaumöl (TTO) wird typischerweise aus den Blättern über die Dampfdestillation extrahiert und behält seine Potenz für viele Jahre ab dem Datum der Destillation bei ordnungsgemäßer Lagerung in einer dunklen Glasflasche. Schütze es vor direkter Sonneneinstrahlung. Teebaumöl ist bekannt für seine antimikrobiellen Eigenschaften, die Bekämpfung von Bakterien, die Hemmung des Wachstums von Pilzen und potenziell Vernichtung bestimmter Viren. Die Forschung hat festgestellt, dass es seine Vorteile von Terpen-Kohlenwasserstoffen ableitet. Während es zahlreiche Terpene gibt (ca. 100), die Teebaumöl bilden, ist Terpinen-4-ol weitgehend verantwortlich für seine antibakteriellen Eigenschaften. Es wird ein Standard für TTO beibehalten, der erfordert, dass alle im Handel erhältlichen Öle eine Mindestmenge an Terpinen-4-ol ohne Obergrenze haben, um seine antimikrobielle Aktivität mit breitem Spektrum zu maximieren.

TTO arbeitet auf verschiedene Weise, um Mikroben zu bekämpfen. Beim Studium des Mechanismus seiner Handlungen auf E. coli, S. aureus (Bakterium, das zu Staphylokokken führen kann) und C. albicans (Hefepilz) wurde festgestellt, dass es hauptsächlich zwei Dinge beeinträchtigte – zelluläre Atmung, was zu einer verminderten Sauerstoffaufnahme führte und erhöhte Zellpermeabilität. Der verminderte Sauerstoff schadet den Zellen, da es eine lebenswichtige Komponente in der Elektronentransportkette ist, die den Prozess der zellulären Atmung ausmacht. Ohne diesen Prozess gibt es keine Möglichkeit, nutzbare Energie zu erzeugen, und kein Weg für die Zelle, um weiter zu funktionieren. Wenn die Zellpermeabilität erhöht wird, können Fremdstoffe die Zellmembran leichter durchdringen, und die Zelle kann die lebenswichtigen Komponenten “abgeben”. Es gibt einige vorläufige Untersuchungen darüber, inwiefern Teebaumöl anti-virale Eigenschaften hat, besonders wenn es um das Herpes-simplex-Virus geht. Ein Herpes Virus, dass draußen in der Umgebung herumschwimmt, kann durch Teebaumöl ineffektiv gemacht werden. Kurz -Teebaumöl ist ein ehrfürchtiges Werkzeug und steht mit einer leistungsfähigen Anordnung der antimikrobiellen Eigenschaften zur Verfügung. Es geschieht keine allmächtige Heilung, aber es ist sehr unterstützend.

Empfehlung zum Thema:

-> Teebaumöl – 100% naturreines ätherisches Öl – 50ml von Naissance


Quelle: http://everydayroots.com/tea-tree-oil-uses / Übersetzung: Andrea Deelaia

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/24-ueberraschende-anwendungsmoeglichkeiten-fuer-teebaumoel/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.