«

»

Mrz 06

10 einfache Wahrheiten über das Leben, die du nie vergessen solltest

Bei allem Chaos im Leben, das dich manchmal ablenkt, gibt es immer auch grundlegende Wahrheiten, die allzu schnell vergessen werden. Darum ist es gut, sich diese Dinge immer wieder bewusst zu machen, denn diese Wahrheiten können dir neue Kraft geben.

 

1) Das Leben ist kurz!

 

Auch wenn unsere Lebenserwartung zunehmend steigt, vergeht die Zeit wie im Fluge. Das ist eine der manchmal unbequemen Wahrheiten. Wenn du zurückschaust, wirst du feststellen, dass schon Jahrzehnte vergangen sind. Und wer kann garantieren, dass du 100 Jahre alt wirst? Nutze also die Zeit, die dir gegeben ist, JETZT und nicht erst morgen oder nächstes Jahr. Heute ist genau der richtige Moment, um dich glücklich zu machen.

2) Du bestimmst dein Lebencreate-your-life

Du alleine entscheidest, was du mit deinem Leben anfängst. Du hast vielleicht nicht immer die beste Wahl und stehst vor Entscheidungen, die alle nicht wirklich gut sind. Aber welche Wahl du letzten Endes triffst, liegt immer ganz allein bei dir.

 

3) Beschäftigt ist nicht automatisch produktivbeing-busy

Bloß, weil du viel zu tun hast, heißt das nicht, dass du auch viel schaffst. Jeder durchlebt mal Phasen, in denen ihm die Aufgaben über den Kopf zu wachsen drohen. Aber wer ständig von einem Projekt zum nächsten rennt, schafft nicht automatisch mehr.

 

4) Rückschläge gehört dazufailure

Ein Ziel, das du ganz einfach erreichen kannst, ohne auch Rückschläge zu erleiden, ist oft nicht die Mühe wert, es zu erreichen. Wenn du ermutigende Wahrheiten suchst, denke daran, dass, je höher und größer dein Ziel ist, desto wahrscheinlich du auch mit Hindernissen leben musst. Aber dafür wird dein Ziel dich umso glücklicher machen, wenn du alle Schwierigkeiten überstanden und es erreicht hast.

 

5) Dran denken heißt nicht tunthinking-vs-doing

Du brauchst Träume und Wünsche, um ein Ziel zu haben, das du erreichen willst. Aber wenn diese Träume immer nur in deinem Kopf bleiben, wirst du dich ihnen kein Stück nähern. Verpasse also nicht den Moment, in dem du anfangen musst, aktiv zu werden und zu handeln.

 

6) Manche Leute passen einfach nicht zu dirtoxic

Das ist weder deine Schuld noch die der anderen. Keiner von euch beiden ist deshalb automatisch schlecht. Eine der wichtigsten Wahrheiten ist deshalb, dass du wesentlich glücklicher leben kannst, wenn du akzeptierst, dass Menschen verschieden sind und nicht immer gut zusammen passen.

7) Du musst dich selbst wertschätzen

Es ist nicht die Aufgabe deiner Mitmenschen dich zu schätzen, sondern zuallererst deine eigene. Du musst von dir überzeugt sein und, was noch wesentlich wichtiger ist, dich mit all deinen Stärken und Schwächen akzeptieren. Nur so bist du unabhängig von der Meinung anderer Menschen.

8) Du bist mehr als dein Besitzrich

Dies ist eine der Wahrheiten, die insbesondere in Zeiten großen finanziellen Gewinns wichtig ist. Alles, was du besitzt, sind nicht mehr als Gegenstände. Sie sagen vielleicht etwas über dich und deinen Geschmack aus, aber wer du wirklich bist, ist vollkommen unabhängig davon. Du siehst es, wenn du dich in der Welt umschaust: Viele gute Menschen besitzen kaum etwas und haben dennoch einen großartigen Charakter.

 

9) Alles ändert sichkonst

Manche Dinge schnell, manche langsam. Aber es ist alles im Fluss. Du wirst dich selbst sehr unglücklich machen, wenn du an der Vergangenheit festhältst und Dinge, die längst verändert sind, nicht loslassen kannst. Akzeptiere Veränderungen und entdecke so immer wieder etwas Neues und Aufregendes.

 

10) Finde deine eigenen Wahrheiten

Jeder Mensch ist anders, und für jeden gelten ein wenig andere Wahrheiten. Finde heraus, was für dich wichtig ist, und nimm dir regelmäßig die Zeit, dich wieder darauf zu besinnen.

Drucken

Kommentare

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://bewusst-vegan-froh.de/10-einfache-wahrheiten-die-du-nie-vergessen-solltest/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Abonniere Jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte regelmäßig interessante Beiträge und Tipps per E-Mail.